WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 23. September 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Natur und Umwelt

Kinder-Aktion wegen Pandemie abgesagt


Die angedachte Kinderaktion fiel der Corona-Pandemie zum Opfer. Bürgermeister Markus Haas setzte daher mit Revierleiter Ralf Becker und Sven Ihrig von Forstservice Ihrig die ersten Bäume. Dabei wurde der angeordnete Sicherheitsabstand eingehalten. (Foto: Hofherr)

(hof) "Mehr Bäume für ein besseres Klima" - unter diesem Motto hat der Gemeindetag Baden-Württemberg die Aktion "1.000 Bäume für 1.000 Kommunen" ins Leben gerufen. Bis zum „Tag des Baumes“ am 25. April sollen dadurch eine Million Bäume angepflanzt werden. Neben vielen weiteren Gemeinden beteiligt sich auch die Gemeinde Waldbrunn an der Aktion.

Wenn sich alle 1.000 baden-württembergischen Gemeinde beteiligen, rechnen Experten nach der Gemeindetags-Aktion mit rund 330 Hektar neuer Waldfläche im Land. Diese eine Millionen gepflanzte Bäume können jährlich etwa 4.300 Tonnen Kohlendioxid speichern und so einen deutlichen Impuls gegen den Klimawandel setzen.

„Da der Wald als Speicher für das Treibhausgas eine zentrale Rolle für das Klima spielt, ist es wichtig, ihn zu schützen und die Baumbestände sogar noch zu erweitern. Wald und Klimaschutz sind eng miteinander verbunden“, so Bürgermeister Haas und Revierleiter Ralf Becker. Beide waren von Beginn an begeisterte Anhänger der Aktion.

Für die Pflanzung der Bäume in Waldbrunn werden zwei Flächen im Gewann Eichwald genutzt. Diese Flächen sind bereits von Wald umgeben, sodass sich die neuen Bäume bestens einfügen. Weitere Flächen sind im Gewann Mühlberg sowie im Gewann Eckertsrain vorgesehen.

Bei der Suche nach einer geeigneten Flächen wurde die Kommune von Revierleiter Ralf Becker beraten. Becker hat auch die Auswahl der Setzlinge vorgenommen. So werden nun über 1.000 Bergahorn, Douglasien sowie Fichten gepflanzt. Die Pflanzungen sollen auch der Wiederaufforstung dienen, um vom vom Borkenkäfer befallenen Bestände zu ersetzen.

„Ursprünglich sollten die 1.000 Bäume gemeinsam mit Kindern und Bürgern gepflanzt werden", so Bürgermeister Markus Haas. Dies sei jedoch wegen der Pandemielage nicht möglich, bedauert das Gemeindeoberhaupt. Die Baumpflanzung wird nun professionell von der örtlichen Firma Forstservice Sven Ihrig (Schollbrunn) vorgenommen.

03.04.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Werben im EBERBACH-CHANNEL

VHS