WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 18. September 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Eberbacher Volksfest droht dieses Jahr auszufallen


(Archivfoto: Hubert Richter)

(cr) Aufgrund der Corona-Pandemie sind nach aktueller Beschlusslage von Bund und Ländern “Großveranstaltungen” bis 31. August 2020 untersagt. Es gilt als wahrscheinlich, dass dieser Untersagung auch der Eberbacher Kuckucksmarkt zum Opfer fällt. Ganz sicher ist das aber noch nicht.

Abgesagt hat die Stadt das traditionelle Volksfest, das in diesem Jahr zum 85. Mal vom 28. August bis 1. September stattfinden soll, bisher noch nicht. Auf der Homepage der Stadt Eberbach wird nach wie vor auf das Event hingewiesen, und Bürgermeister Peter Reichert hat gegenüber der EBERBACH-CHANNEL heute bestätigt, dass es noch keine Absage gibt.
Zwar sehe die Stadtverwaltung es auch so, dass der Kuckucksmarkt aufgrund der Vorgaben von Bund und Land wohl eher nicht stattfinden könne. Aber es fehlten noch die genauen Auslegungen, was unter einer „Großveranstaltung“ zu verstehen sei. So besteht derzeit für alle Jahrmarktfans und vor allem für die Marktbeschicker, die von solchen Volksfesten leben, noch eine gewisse Hoffnung, dass der Rummel Ende August in der Au steigen könnte.

Im Rhein-Neckar-Kreis gibt es laut Gesundheitsamt heute nur noch 184 “aktive” Infizierte, das ist eine akute Infektion pro etwa 3.000 Einwohner (0,03 Prozent der Kreiseinwohner). Von den insgesamt 855 im Kreis nachgewiesenen Infizierten sind 647 wieder genesen. 24 Menschen mit Corona-Infektion sind verstorben. Landesweit in Baden-Württemberg wird die Reproduktionszahl beim Corona-Virus aktuell mit 0,6 angegeben. Das bedeutet, dass ein infizierter Mensch im Durchschnitt nur noch 0,6 weitere Personen infiziert und damit die Zahl der Neuinfektionen abnimmt.
In Eberbach ist die Zahl der bekannten Infektionen seit Ende März unverändert auf zehn geblieben, von denen nur noch eine Person als potenziell infektiös gilt. Von den vier Infizierten in Schönbrunn sind zwei bereits wieder genesen.


20.04.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Rapunzel (02.05.20):
Ich kann nicht glauben daß überhaupt in Erwägung gezogen wird den K- Markt steigen zu lassen!! Wie wir alle wissen kommen dann nicht nur Menschen aus der näheren Umgebung sonder auch von weiter her.Wie soll das denn dann laufen in Bezug auf Abstand, Hygiene usw.Und macht das dann überhaupt Spaß?? Haben wir nicht grade ganz andere und gravierendere Sorgen als ein Volksfest?? Also...wenn wir uns Corona unbedingt nach Eberbach holen wollen,dann nix wie her mit dieser Massenveranstaltung!!

Von Mr.WasGehtSieDasAn (26.04.20):
Also @Peter H. ich weiss zwar nicht warum sie sich solche sorgen auf einmal um die Grippe machen aber das Augenmerkt liegt im moment auf dem COVID-19 Virus also machen sie sich mal nicht direkt ins Hemd da es die Grippe schon lang genug gibt und man kann die Grippe auch behandeln und wenn jeder auf sich guckt sollte das kein Problem werden und sie sollten nicht direkt das schlimmste in allem sehen wäre ihr erster grosser Schritt den sie ihnen selbst gegenüber machne können also fangen sie direkt and und bleiben sie ihr restliches Leben daheim das sie ja keiner Gefahr ausgesetzt sind und rutschen sie daheim nicht aus das ist auch eine Gefahr für sie sie könnten sich den Kopf anschlagen und sie wären tot also sehen sie das Leben nicht so ernst und verzwickt :D

Von Leserin (23.04.20):
Wer will denn jetzt Schulter an Schulter in ein Bierzelt oder ähnliches sitzen?!Der Kuckucksmarkt muss abgesagt werden!

Von Peter H. (22.04.20):
ich finde es komplett UNFASSBAR+UNGEHEUERLICH, dass hier ein paar unverantwortliche Schwätzer überhaupt sich noch getrauen, daran zu denken, solch eine Massenvirenschleuder wie Volksfeste überhaupt jemals in den nächsten 10 Jahren wieder abhalten zu können !! Selbst wenn Corona bis September erledigt sein sollte..... ES WIRD ANDERE SCHLIMME VIREN GEBEN WIE GRIPPE (Influenza) MIT NOCH HÖHEREN STERBEZAHLEN (allein 2017/18/19 starben jährlich 25.000 Leute an Grippe/Influenza, also mehr als 5-mal soviel Grippetote pro Jahr wie Coronatote !!!!!!!) Daher wird man auf Jahrzehnte hin auf solche sinnlosen Virenfeste wie Kuckuckmärkte verzichten müssen !! Das wird dazu führen, dass sich bis ca. 2050 die Lebenserwartung der Deutschen um ca. 10 Jahre von 80 auf 90 Jahre erhöhen wird ! Diesen Ziel, ALLE Erkältungs- und ATEMWEGSVIREN bis 2050 auszurotten, wird man sich in den nächsten Jahren unterzuordnen haben. Zum Schutz der Volksgesundheit und für das Ziel der Erhöhung der Lebenserwartung wird es bis ca. 2050 auch nötig werden, die Schulen jedes Jahr von 01. Dezember bis 31. Januar in der kältesten Hauptvirenzeit komplett zu schließen ! Reisen außerhalb eines Radius von 50 km von der Wohnung werden unterbleiben müssen, bis alle diese Killer- und Atemwegsviren weg sind !!! Das muss uns der Schutz unserer Alten und die Erhöhung der allgemeinen Lebenserwartung unserer Bevölkerung wert sein !!!!!!!

Von Leser (21.04.20):
@Sarah: Die Meldung in der Zeitung war einfach falsch, zumindest die Überschrift. Abgesagt ist der Kuckucksmarkt bisher nicht.

Von Sarah (21.04.20):
Laut RNZ aber scheinbar doch abgesagt?!🤔

Von Paul (21.04.20):
Eine Absage finde ich GUT, nur so kann man einen Rückfall vermeiden, den wer soll da die Sicherheit Maßnahmen durchsetzen. Es gibt ja jetzt gewisse Helden die nicht mal beim Einkaufen sich daran halten können/wollen.

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL