WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 09. August 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

2021 sollen nur Planungen für die Bahnsteige beginnen


(Foto: Hubert Richter)

(hr) Die ersehnte Modernisierung des Eberbacher Bahnhofgebäudes wird wohl deutlich länger auf sich warten lassen als bisher gehofft.

Ende 2019 wurde bekannt, dass der Eberbacher Bahnhof neben weiteren 49 Bahnhöfen in Baden-Württemberg in das "Bahnhofsmodernisierungsprogramm II" (BMP II) aufgenommen wurde, in dessen Rahmen die Anlagen der Bahn modernisiert und barrierefrei gestaltet werden sollen. Dabei soll allgemein die Aufenthaltsqualität in den Bahnhöfen verbessert werden. In Eberbach steht insbesondere der Zustand des Bahnhofsgebäudes seit vielen Jahren in der Kritik. Bürgermeister Peter Reichert hegte zuletzt bei Gesprächen mit Bahnvorstand Berthold Huber am Rande einer Vortragsveranstaltung in Eberbach am 6. Februar die Hoffnung auf einen baldigen Beginn der Sanierungsarbeiten.

In der gestrigen Sitzung des Eberbacher Gemeinderats in der Stadthalle wirkte Reichert aber eher ernüchtert als hoffnungsvoll: In einer vorgestern stattgefundenen Videokonferenz mit Vertretern der Bahn habe man erfahren, dass im Jahr 2021 zwar mit den Planungen begonnen werden solle. Diese beträfen zunächst aber nur das Modul "Bahnsteig" und würden vermutlich "einige Jahre" in Anspruch nehmen. Erst danach sollten die Module "Bahnhofsumfeld" und schließlich das Bahnhofsgebäude folgen. Einen genaueren Zeithorizont gibt es für Letztere wohl noch nicht. "Das geht viel langsamer als zunächst erhofft", resümierte Reichert.

01.05.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Eisenbahnfreund (03.05.20):
In der Stadtplanung und Immobilienbranche gibt es den Fachbegriff der „gezielten Vernachlässigung“. Der Eigentümer einer Immobilie wartet nur darauf, dass sie durch die Zeit so weit herunterkommen ist, dass sie abgerissen werden kann. Der Eberbacher Bahnhof dürfte aus dem Jahr 1879 stammen, als auch die Neckartal-Bahn in Betrieb genommen wurde. Mit Eberbach vergleichbare Städte wie Mosbach, dessen Bahnhof 2002 abgerissen wurde, oder Michelstadt, dessen Bahnhof heute anders genutzt wird, haben heute nur noch Haltpunkte. Es mag sein, dass dies auch die Planung der DB für Eberbach ist.

Der Vortrag „Die deutsche Bahn bewegt“, gehalten von einem Bahnvorstand im Februar in der Stadthalle Eberbach, brachte viele und schöne Worte. Mich haben weder Inhalt noch Person in irgendeiner Weise überzeugt.
Wenn es aber um Fragen der Betriebssicherheit geht, handelt die Bahn sehr schnell. Das ist ein weiteres Indiz dafür, dass der Eberbacher Bahnhof nicht wegen fehlender Finanzen oder Unfähigkeit, sondern durchaus willentlich vernachlässigt ist.

Der Ersatz von fünf der sechs Eingangstüren scheint mir weniger ein Beweis als vielmehr ein Alibi für das Engagement der Bahn zu sein.


[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Rechtsanwälte Dexheimer

Stellenangebot Eberbach