WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 19. September 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Mountainbike-Kids nehmen Rücksicht


(Foto: privat)

(bro) (fa) Paul Altmann, der Sohn des ersten Vorsitzenden des Tischtennis-Clubs Haag, Franz Altmann, gab den Anstoß für den Haager Mountainbike-Club. Während einer Mountainbike-Tour mit seinem Vater kam ihm die Idee. Sofort begann ein reges Gespräch, wie so etwas entstehen könnte. Der Plan war gefasst, und so findet seitdem jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat das Mountainbiken statt.

Die erste Tour startete man mit drei jungen Mountainbikern im Juni 2018. Als Verantwortlicher und Organisator für alle Belange stellte sich Franz Altmann zur Verfügung. Die Touren dauern mit Pausen etwa zwei bis drei Stunden. Besondere Highlights waren u. a. ein Ausflug zum Singletrail am Königsstuhl oder ein Stopp zur Segnung durch Pfarrerin Jung-Gleichmann im Waldgottesdienst.

Mittlerweile ist die Gruppe der MTB-Kids kräftig angewachsen. Besonders Spaß macht zurzeit der Maulwurftrail in Epfenbach. Er wurde privat mit allen notwendigen Genehmigungen von Forst und Gemeinde angelegt und wird von allen Mountainbikern gerne angenommen.

Die meisten jungen Mountainbiker nehmen die Schanzen und Steilkurven mit Bravour, andere fahren an den schwierigeren Hindernissen lieber erst einmal vorbei. Und doch gibt es völlig unvorhergesehene Hindernisse, die gerade für die noch etwas unerfahrenen Mountainbiker sehr gefährlich werden können: Fußgänger laufen den Trail hoch und zerstören die für Reifen präparierten Wege. Unbekannte legen Stöcke in den Weg oder zerstören die Wegführung gezielt.

Daher ein dringender Appell von Franz Altmann: "Lasst die Mountainbiker auf diesem Trail fahren. Bitte legt ihnen nichts in den Weg und lasst alle Menschen im Wald partnerschaftlich miteinander umgehen. Radfahrer werden nicht zu Raudis, Wanderer nicht zu Wüterichen. Durch Rücksicht kann jeder Krach vermeiden."

Franz Altmann trägt eine hohe Verantwortung. Das Biken in so einer großer Gruppe erfordert von den Kindern im Alter von sieben bis zwölf Jahren viel Disziplin. Aus Sicherheitsgründen ist geordnetes Fahren sowohl im Wald als auch auf der Straße unerlässlich. Altmann wird bei den Ausfahrten von Carmen Oesterreich, Schriftführerin des TTC Haag, unterstützt. Als „Schlusslicht“ sichert sie die Gruppe nach hinten ab. Sie freut sich über Autofahrer, die meistens toll reagieren und schützend hinter der Gruppe bleiben, bis sie in den nächsten Wald- oder Feldweg abbiegt.

Die Kinder lernen: sicheres Fahren mit dem Mountainbike (Fahrtechnikkurs wurde schon einmal durchgeführt), Regeln bei Gruppenfahrten, richtiges Verhalten im Wald (keine Bremsspuren aus Lust und Laune), rücksichtsvolles Verhalten beim Antreffen von Wanderern oder Spaziergängern mit Hunden (Geschwindigkeitsreduzierung, Rechtsfahren), Freundlichkeit, Grüßen und das Achten der Waldgesetze (Tiere, Wege, Naturschutzgebiete).

Mit diesen Verhaltensregeln sollen die Kinder schon von Beginn an den partnerschaftlichen Umgang mit Erholungssuchenden im Wald lernen und anwenden. Meistens wird ihre Freundlichkeit erwidert, und schon manche Ausflügler staunten über die jungen Mountainbiker.

Mehr über die Gruppe kann man per E-Mail (Link s. u.) oder Tel. (0172)-6153014 erfahren.

E-Mail-Kontakt: ttc-haag@jimdofree.com

06.08.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Hils & Zöller

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL