WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 28. Oktober 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Vermischtes

Ordnungsamt und Polizei haben ein Auge auf den Verkehr an den Schulen


(Foto: Claudia Richter)

(cr) Vor fast zwei Wochen wurden die jüngsten Schülerinnen und Schüler in Eberbach eingeschult. Um ihnen auch im Straßenverkehr einen guten Start zu ermöglichen, sorgen Polizei und Ordnungsamt für einen möglichst sicheren Schulweg.

In den ersten drei Wochen eines neuen Schuljahrs steht seit vielen Jahren die “Schulwegüberwachung” im Fokus der Polizeibeamtinnen und -beamten des Polizeireviers in Eberbach. Auch in diesem Jahr ist die Polizei zu Unterrichtsbeginn oder am Ende in unterschiedlicher Besetzung an den Eberbacher Schulen und Kindergärten präsent. Sind Kinder und Erwachsene im Auto richtig mit Gurten gesichert? Wie verhalten sich Verkehrsteilnehmende beim Ein- und Aussteigen? Wer sitzt mit dem Handy am Ohr hinter dem Steuer? Wird tatsächlich rechtmäßig geparkt und angehalten, um das Kind mal schnell aus dem Auto aussteigen zu lassen? Die Polizei weist bei Bedarf auf Fehlverhalten hin. Es soll aber auch schon zu kostenpflichtigen Verwarnungen gekommen sein, wenn beispielsweise Eltern in Eberbach-Nord in den für Autofahrer gut sichtbar gesperrten Bushaltebereich einfahren. Außerdem werden zur Zeit schwerpunktmäßig in Bereichen der Schulen und Kindergärten Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt, um manche Fahrzeugführende auf ihr zu flottes Fahren hinzuweisen.

Sicher zur Schule kommen die Kinder der ersten und zweiten Klasse, die aus Neckarwimmersbach an der Dr.-Weiß-Grundschule unterrichtet werden. Von dort ist jetzt wieder wie seit vielen Jahren der “laufende Schulbus” unterwegs, bei dem engagierte Eltern die jungen Schülerinnen und Schüler auf dem Schulweg begleiten. Heute wurden die Mädchen und Jungen außerdem vom Jugendsachbearbeiter der Polizei, Bernd Grimm, begleitet. Er erklärte anschaulich und kindgerecht, wie man sich im Straßenverkehr verhalten soll und wies auf die unterschiedlichsten Gefahren am Fahrbahnrand, an der Ampel oder am Fußgängerüberweg hin.

Von Seiten der Stadt seien ganzjährig bis zu fünfmal pro Monat die Mitarbeiter des Vollzugsdienstes in Sachen “Schulwegüberwachung” unterwegs, sagte Rainer Menges, Leiter des Amts für öffentliche Sicherheit und Ordnung. Der Vollzugsdienst kontrolliere an allen Eberbacher Schulen und Kindergärten, auch in den Ortsteilen, so Menges. Manche Verkehrsteilnehmende wünschen sich gerade am Steige-Schulzentrum oder am Kindergarten in der Waldstraße noch mehr Verkehrskontrollen, da zu oft “Elterntaxis” so verkehrsbehindernd parken, dass es unter anderem für Busse oder auch Rettungsfahrzeuge kein Durchkommen gibt.

24.09.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL