WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 02. Dezember 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Abstand kann grundsätzlich eingehalten werden

(cr) Auch nach der landesweiten Ausrufung der "Pandemiestufe 3" seit gestern gibt es in Eberbach keine generelle Maskenpflicht in der Öffentlichkeit.

Die seit gestern geltende Corona-Verordnung schreibt zwar eine Maskenpflicht in Fußgängerbereichen vor. Das gilt aber nicht, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. Im Eberbacher Fußgängerbereich ist es laut heutiger Aussage der Stadtverwaltung jederzeit möglich, den Mindestabstand einzuhalten. Deshalb wird in Eberbach von einer Maskenpflicht dort abgesehen. Auch auf dem Wochenmarkt besteht die Möglichkeit, den Mindestabstand einzuhalten, weshalb auch dort keine Maskenpflicht besteht.

Im Rhein-Neckar-Kreis liegt die 7-Tage-Inzidenz aktuell unter 30 Neuinfektionen pro Woche, weshalb aktuell keine gesteigerten Anti-Corona-Maßnahmen erforderlich sind. In der GRN-Klinik Eberbach werden zur Zeit zwar drei bestätigte Corona-Patienten behandelt, aber das Gesundheitsamt führt in Eberbach heute nur einen "aktiven" (also potenziell ansteckenden und daher in Quarantäne befindlichen) Corona-Fall auf. Insgesamt gab es in Eberbach seit Pandemie-Ausbruch bisher 39 und in Schönbrunn acht bestätigte Corona-Infektionen.

20.10.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Emil (06.11.20):
Nach diesen ganzen Aussagen von Chris und anderen Querdenkern, sehe ich es jetzt wirklich ein, Merkel ist Schuld! Sie hat offensichtlich zu wenig in deren Bildung investiert. Anders kann man sich das nicht mehr erklären!

Von Buerger (original) (05.11.20):
@Chris: Text und Orthographie sprechen bei dem Beitrag für sich. Bitte, 😷. Danke, 👍🏼.

Von Karl Napf (05.11.20):
Hallo Chris,
Im Duden stehen übrigens noch weitere Begriffe, welche du mal nachschlagen kannst. Es gibt ebenso auch Unterschiede zwischen "das" und "dass".

Ich habe mir den Text rein gezogen. War nicht ganz so einfach - so ohne Kommas...
Ich bezeichne mich nicht als Bauer, nur weil ich in Eberbach wohne und habe mit Sicherheit schon mehr gesehen, als manch andere erleben werden.

Woher nimmst du denn die Grundlagen für deine Behauptungen?
Ich glaube nun mal Leuten, welche sich mit der Materie vom wissenschaftlichen Standpunkt her befassen nun einfach mal mehr, als den Leuten, welche sich durch ihre Emotionen leiten lassen.
Hast du dir auch schon mal überlegt, dass wir schon viel besser leben könnten, wenn alle sich auch nur etwas konsequenter an die Regeln vom Frühjahr gehalten hätten?
Denn ausgerechnet denjenigen, welche die Gefährlichkeit des Virus nicht wahrhaben wollen, haben wir diese ganzen Einschränkungen zu verdanken. Danke dafür.

Und ja - ich werde auch weiterhin Leute "dumm anmachen", welche sich in der Öffentlichkeit "dumm anstellen". Es ist mir egal, ob du dir diese Leute merkst, weil es keinen Einfluss auf deren Leben haben wird. Bringe dich besser mal in die Gesellschaft ein und zeige Verantwortung den anderen gegenüber. Werde erwachsen.

Vielleicht sollten so manche besser mal einen langen Spaziergang an der frischen Luft machen...


Von Ratz (05.11.20):
@chris...
Sie scheinen sehr schlau zu sein.Eberbach kann froh sein so einen Menschen wie sie zu haben.Sie...und nur Sie sind der einzige Experte.Die ganze Welt liegt falsch mit iher Meinung und den Maßnahmen gegen corona.Nur Sie wissen Bescheid.mann....glauben Sie wirklich an das was sie schreiben?Ich wünsche niemanden etwas Böses....doch all den Corona-Leugnern und Masken Gegnern...den würde ich schon mal wünschen das sie durch Covid einmal so richtig gebeutelt werden.....aber nee....gibt es ja nicht....ist alles nur erfunden....Weltweit.Zum Glück ist es die Minderheit die so denkt.Ich könnt Ko.... wenn ich so etwas lese.
Vg Ratz


Von Prüfer (05.11.20):
*Chris

In diesen wenigen Zeilen so viele Rechtschreibfehler und fehlerhafte Aussagen -jeder Eberbacher Bauer ist höchstwahrscheinlich wesentlich besser gebildet als Sie.


Von buddy (05.11.20):
Hallo Chris,

wenn ich mir so Ihre "gesammelten Werke" hier anschaue, scheint es mit Ihrer eigenen Bildung auch nicht besonders gut zu stehen. Alleine Ihren Kommentar, ich wiederhole mal Ihre eigenen Worte: Ich merk mir alle die in dieser zeit andere dumm angemacht haben solche leute brauchen wir nicht....- Der ist schon grandios. Und sollten Sie sich jetzt auch mich merken wollen, gerne. Ich wusste ja nicht, dass Sie entscheiden wer hier gebraucht wird und wer nicht.
In diesem Sinne: WEITER SO, SIE WERDEN ES WEIT BRINGEN!

Buddy


Von Emil (05.11.20):
Ich kann der Laura nur zustimmen! Was ein Glück 😃😷

Von Chris  (05.11.20):
Da sieht man das in Eberbach viele Bauern wohnen denkt ihr seid schlau und schreibt so einen unfuk... Ich biete jeden Eberbacher 100 Euro der mich widerlegen kann! Schlägt mal einen Duden auf und geht auf das Wort Pandemie. Eine schnell ausbreitende gehährliche Krankheit. Nimmt man die zahlen von rki sind 0.005 Prozent positiv getestet was nicht heißt das der Betroffene auch krank ist der pcr test ist nicht für Diagnosen gemacht worden dann schauen wir mal auf die sterbe rate da sagen die zahlen das in den letzten 4 Jahren genau so viele gestorben sind also wo ist das killervirus das es berechtigt solche Gesetze zu erlassen die ständig gekippt werden weil sie illegal sind. Ihr mit eure Maske anziehen Gerede bringt mir eine Quelle die das tragen der masken für sinnvoll sieht ach ja die hunderte Ärzte und Wissenschaftler darunter auch Nobelpreis Träger alles aluhut Träger auf einmal... Redet weiter so ein Müll da sieht woher ihr euch eure Bildung holt nämlich aus der Zeitung... Am März hatten wir ca 200k testungen jetzt sind es 1.2mio ist logisch das mehr positiv test raus kommen man muss auch zahlen gegen rechnen... Krankenhaus Betten sind sogar weniger belegt die wegen Corona dort liegen es sind nur mehr besetzt weil OPs verschoben sind wegen den corona und die jetzt anfangen die anderen zu behandeln alle zahlen hat das rki man muss nur lesen da gibt´s auch bilder und Tabellen... Jeder das das nicht wie ich sehe und das belegen kann bekommt 100 Euro bitte mit Quellen arbeiten den wenn man mit Quellen kommt dann wird sich hier rauf keiner melden.. Wie kommt ihr darauf das alles gerecht fertigt ist welche zahlen nimmt ihr den? Ich merk mir alle die in dieser zeit andere dumm angemacht haben solche leute brauchen wir nicht.... Jeder hat seine meinung aber Argumente =0

Von Karl Napf (31.10.20):
Also, um es einigermaßen kurz zu machen...
Es gibt echt Leute, welche das Virus und seine Verbreitung, sowie die unterschiedlichen Gefährdungen und auch die Maßnahmen dies einzugrenzen immer noch nicht verstanden haben?
Echt jetzt?
Gut, in der Schule gab es auch immer diese(n) Eine(n), welche(r) nicht begreifen konnte, dass zwei plus zwei 4 ergibt und selbst nach langem Nachrechnen auf 5,36 kam.
Aber die gingen dann nicht auch noch damit in der Öffentlichkeit herum und prallten, dass sie die Mathematik neu erfunden haben und der Lehrer sie belogen hätte.

Augen und Maske auf, Rücksicht nehmen, ein wenig Nachdenken (ist ja nicht zu viel verlangt) und dann erst handeln - ja, sogar miteinander reden geht mit entsprechendem Abstand ohne Probleme.


Von Buerger (original) (30.10.20):
@Offenbarung: Lieber Mitbürger, ich in mir gerade nicht sicher, ob Sie das alles wirklich ernst meinen oder ob man das wirklich ernst nehmen kann. Ja, wir haben gerade schwerwiegende Probleme mit einer Pandemie und den demokratischen Abläufen. Dabei aber von einem Kampf zu sprechen und die Gesellschaft in verschiedene Gruppen einzuteilen... das ist entweder sprachlich sehr schwach, unsachlich oder Besorgnis erregend. Bitte prüfen Sie die Quellen, mit denen Sie sich informieren - und sorgen Sie für ein breites Feld von Kontakten mit verschiedenem Hintergrund, mit dem Sie sich austauschen. Und sollte ich micht mit all dem - in Ihren Augen - irren, dann tut es mir Leid. Ihre Wortmeldung erschüttert mich aber zutiefst, -

bleiben Sie gesund,


Von Offenbarung (26.10.20):
Hallo liebe Eberbacher! Wenn ich manche eurer Beiträge so lese, dann muss ich mich ernsthaft fragen, wie wir wohl früher Krankheiten überlebt haben. Vielleicht könnt ihr euch das ja mal überlegen. Merkwürdigerweise haben wir in den letzten Jahren etliche Grippewellen überstanden. Aber die Grippe ist ja jetzt von Corona vertilgt worden. Ach ja, und das Thema Mund halten finde ich doch sehr interessant. Da hat man ja wirklich oft das Gefühl, dass es erwünscht ist, den Mund zu halten. Aber das werde ich und viele andere nicht tun!!! Zum Thema Querdenken kann ich sagen, seid beruhigt, wir sind viele! Und wir werden immer mehr! Klein hat so vieles angefangen, was dann irgendwann groß geworden ist. Auch wenn hier in dieser Stadt im Moment nur eine kleine Gruppe aktiv ist. Aber seid beruhigt, es wird größer! Wir werden kämpfen! Denn es ist ein Kampf zwischen Gut und böse! Seid ganz herzlich gegrüßt alle miteinander!

Von Buerger (original) (25.10.20):
Hört doch alle mal auf, Begriff - wie Querdenker und andere - neu zu belegen oder in Zusammenhängen so zu verwenden, dass irgendwelches Zeug damit positiver oder anders aussieht. Es ist kein Querdenken, wenn man unbewiesene Sachen in einen Zusammenhang stellt, der am Ende nur vordergründig oder garkeinen Sinn ergibt. Ggf. mal den Duden ansehen: Unkonventionell oder originell denken.

Von Laura (24.10.20):
Zum Gück seid Ihr Querdenker in der Minderzahl!😁

Von Hellseher (24.10.20):
@Annegret .Ich sehe das genauso.Es ärgert mich wenn sich Personen in öffentlichen Verkehrsmitteln ewig lang unterhalten.Denkt ihr vieleicht auch mal an die Mitfahrenden und vorallem an die Busfahrer?Die sind nur durch eine Plexiglaswand geschützt.Wobei geschützt kann man nicht wirklich sagen,denn Areosole können können untendurch oder oben drüber fliegen,mal davon abgesehen tragen sie auch keine Maske zum Schutz. Sie sind Areosolen völlig ausgeliefert.Da kann man doch wirklich als Fahrgast bitte einfach mal den Mund halten!

Von Offenbarung (23.10.20):
Hallo liebe Eberbacher! Sehr schön! Eberbach ist ja sehr diskussions freudig. Finde ich toll! Also, was die Masken mit der DDR zu tun hat, das möchte ich gerne beantworten. Vielleicht wissen dass viele von uns hier nicht. In der DDR wurden Leute, die anders dachten oder sich an das verhielten angezeigt. Ist das nicht heute genauso? Jeder, der keine Maske trägt, wird doch heute verpetzt!
Aber zur Info: es gibt auch Leute, die keine Maske tragen können! Versteht das denn hier keiner? Und wenn die Maskenträger sagen, dass die Masken andere schützen, dann kann ich nur sagen: dann freut euch doch, die ihr die Maske tragt, dass ihr die schützt, die keine Maske tragen können. Und wer heute in die Geschichte zurück schaut, der wird entdecken, dass es schon einmal eine Zeit gab, wo Menschen in einem großen Ausmaß diskriminiert wurden. Das ist heute ganz genauso! Es gibt da etliche Beispiele, die ich jetzt hier anführen könnte.
Zum Beispiel werden Schwerbehinderte, die keine Maske tragen können, aus der Bahn raus geworfen. Ist das die Definition einer neuen Normalität??? Wenn ja, dann muss ich sagen, es tut mir leid, dass viele so denken! Wenn manche in einer solchen Gesellschaft leben möchten, ich muss dazu sagen, ich möchte das nicht! Schaut euch die Zahlen des Robert-Koch-Institutes an. Setzt die in Relationen zu unseren 83 Millionen Einwohnern in Deutschland. Schaut euch auch an, wie viele Menschen auch wieder zu den genesenen gehören. Es gibt noch mehr Situationen, die auch in die körperliche Unversehrtheit eingreifen.
An anderer Stelle vielleicht einmal mehr dazu. Macht euch mal darüber Gedanken!


Von Annegret (23.10.20):
Das Entscheidendste ist ja nicht, ob man 1m oder 1,5 m. Abstand hält, denn Viren hopsen ja nicht selbsttätig von Menschen aufeinander zu, sondern das wichtigste ist, dass die Leute sich nicht annießen und dass sie nicht dauernd sinnlos miteinander reden. Denn beim Niesen und Sprechen werden erwiesenermaßen sehr viele Viren verteilt !! Immer wieder sieht man im Supermarkt oder auf der Straße solche sog. "Covidioten" (SPD-Zitat), welche trotz Masken miteinander reden und lachen - Ja denkt Ihr denn, wenn Ihr Euren Mund aufmacht und redet, so kann ein Virus nicht um eine Maske herumkommen ? Diese Masken schließen ja nicht dicht ab, und der Spucknebel, welcher beim Sprechen verströmt wird, kann immer seitlich der Maske entweichen ! Die WHO hat nicht umsonst darauf hingewiesen, dass es immer wichtiger wird, dass wegen der aktuellen 2.Corona-Welle alle den MUND GESCHLOSSEN HALTEN UND NICHT MEHR MITEINANDER GEREDET WIRD AUßER IM NOTFALL !!!!! (vom Annießen ganz zu schweigen, was aber schon in der ersten Welle im Frühjahr bekanntgegeben wurde, dass man sich nicht anniest, sondern in den Ärmel!)
Heutzutage kann z.b. ein EINKAUF komplett mit geschlossenem Mund abwickelt werden! Jeder hat ein Handy dabei, wo er kurz auf den Bildschirm tippen kann, welche Ware man sucht, was man nur als Display dem Verkäufer zeigt ohne den Mund für die Viren zu öffnen. Und die Bezahl- Summe steht an der Kasse im Display, das Bargeld-Zahlen gehört seit Corona sowieso verboten, und EINGEATMET UND AUSGEATMET wird bei GESCHLOSSENEM MUND AUSSCHLIEßLICH DURCH DIE NASE ZUM SCHUTZ DER UMWELT VOR VIREN - wer trotzdem den Mund unnötig aufreißt und plappert, soll 1500,- € Strafe zahlen! Die Bußgeldverordnung BaWü wird gerade vom Landtag angepasst, damit die Polizei das Corona-Redeverbot auch wirxam überwachen kann ! Die WHO und das RKI (Herr Wieler) ist auch dafür und empfiehlt, dass man den Mund dann sich auch nicht mehr mit einer Maske abdecken muss, sondern nur die Nase, wenn man sich verpflichtet, den MUND DAUERHAFT GESCHLOSSEN ZU HALTEN. Die Maske darf von solchen Personen einfach hochgezogen werden, so dass nur mehr die Nasenlöcher abgedichtet werden. Eine Art Nasen-Ohropax ist derzeit aufgrund der zweiten Welle bereits in industrieller Entwicklung, weil es dichter als die Maske die Nasenlöcher zustopft - man will es Rotzopax nennen und es kann die lästige Maske ersetzen.


Von Sinn und Unsinn (23.10.20):
@Bommelmatze auch wenn man es gebetsmühlenartig wiederholt, wird es nicht richtig. Fakt ist: der Rotz bleibt drin, die Viren gehen durch, egal in welche Richtung.

Von Markus (23.10.20):
@Bommelmatze
Warum schützen sich nicht die Leute selbst mit FFP2 oder FFP3. Wenn sich jeder selbst schützt der Bedenken hat ist doch ok. Wir werden damit Leben müssen und eine Impfung wird auch nicht der Segen sein. Ein Grippevirus wird man auch nie ausrotten, man müsste ein weltweiten Lockdown machen, alle daheim für drei Wochen einsperren das würde als einziges etwas bringen. Ich kann nicht die ganze Welt beschützen zumal die Maske kein ausreichender Schutz ist. Diese selbstgebauten Stofflappen reinigt sicher nicht jeder täglich. Jeder ist eigentlich für sich selbst verantwortlich für sein eigenes Leben. Außerdem schütze ich mit der Maske nicht die anderen. Die Viren fliegen an der Maske vorbei und gehen unten, oben und seitlich raus, schonmal drüber nachgedacht warum die Brillen beschlagen bei den Trägern. Die wenigstens tragen die Masken korrekt.


Von Bommelmatze (22.10.20):
@Markus. An der Aussage "dann sieht man diese Dinger bringen nichts" kann man wirklich schön erkennen, dass sie den Sinn der Maske nicht verstanden haben. Es geht um den Schutz der ANDEREN.

Von Laura (22.10.20):
ich frage mich: was hat nun das Tragen eines Mundschutzes mit der DDR zu tun?

Von Die Schöpfung  (22.10.20):
Ich verstehe das nicht mehr bei den heutigen Zahlen das ist sowas von Verantwortunglos möchte gerne wissen wer da die Verantwortung trägt. Es braucht sich keiner mehr wundern das die Bevölkerung die Schnauze voll hat sollte irgendwas passieren gehören die wo das entschiden haben zu Verantwortlich gezogen werden.

Von Fakten (22.10.20):
Hallo Eberbacher! Wenn ich mir so die letzten Einträge durch lese, muss ich leider feststellen, dass es noch viele Eberbacher gibt die, die wirklichen Fakten nicht kennen, oder nicht kennen möchten. Fakt ist zum Beispiel, dass positiv getestete nicht gleichbedeutend ist mit Erkrankungen. Der PCR Test kann dies nicht feststellen, da er für den Einsatz als medizinisches Instrument weder vorgesehen noch zugelassen ist. somit ist die so genannte Pandemie, nur eine Labor Pandemie! Da dieser Test weltweit verwendet wird, sind somit alle angeblichen Fallzahlen Zur Identifizierung von Infektionen nicht nutzbar! wer wirklich unabhängig recherchiert, kann dies ohne Probleme feststellen. Man sollte sich halt nicht nur auf die so genannten Qualitäts Medien, wie zum Beispiel ARD, ZDF, und viele Hörfunk Sender verlassen, die leider alles andere als objektiv und wahrheitsgemäß berichten. Bitte jetzt nicht mit dem Vorwurf man Sei ja ein Verschwörungstheoretiker kommen, da die so genannten Verschwörungstheoretiker bis heute mit allen ihren Voraussagen beziehungsweise Befürchtungen richtig lagen! beim Thema der so genannten Masken, empfehle ich dringend einen Blick auf die Verpackung zu richten, da da sinngemäß steht: kein Schutz vor Viren!!! jetzt noch ein kurzer Satz zu unserem Bankkaufmann Der sich als Bundesgesundheitsminister versucht. frage: wie kann es sein, dass der Herr Spahn Der uns allen ja gebetsmühlenartig seine so genannten aha regeln, inklusive Erweiterung, so sehr ans Herz gelegt hat um sich vor einer Infektion zu schützen, nun selbst angeblich betroffen ist? Ganz offensichtlich hat er sich wohl selbst nicht daran gehalten. Ich sage mal so, typisch Politiker! also liebe Eberbacher, keine Panik!

Von Bürger (22.10.20):
@Laura
Die Besucher des Wochenmarktes sind insgesamt sehr vorsichtig und rücksichtsvoll. Wir brauchen keine Blockwarte oder einen Überwachungsstaat a la DDR. Alarmismus, Aktionismus und Hysterie sind auch keine guten Ratgeber. Wiesen Sie doch bitte Ihre Mitbürger darauf hin, wenn sie den Abstand nicht einhalten.
Ich erwarte freilich von der Regierung auch wissenschaftlich einwandfreie und obendrein brauchbare Informationen und parlamentarisch beschlossene und sachlich begründete Maßnahmen.


Von Laura (22.10.20):
auf dem Wochenmarkt hätte ich eine Maskenpflicht erwartet. Da wird kein Abstand gehalten!!! Wird das samstags vom Ordnungsamt beobachtet? Das sollte sich vielleicht an einem Samstag jemand anschauen!!!

Von Paul (22.10.20):
Es ist eine "KANN" Bestimmung und nur wenn ich auf dem Streifen für Fußgänger laufend Ausweiche, das heißt: ich muss seitlich weg aber da parken Auto, also auf die Straße raus, da ja die Fußgängerstraße keine ist. Ich kann somit den Abstand wahren, aber warum muss man in der steigenden Situation auch noch solch Risiko eingehen und das wegen ein Stück Stoff im Gesicht? Die jetzt wieder Hamsterei zeigt doch den Egoismus und das Verhalten der Menschen den ich täglich in der Stadt erlebe. Mosbach ist nicht soweit entfernt und da ist ROT.

Von Markus (22.10.20):
Guten Morgen,
also im Freien kann man in Eberbach meiner Meinung nach locker den Abstand einhalten wenn man möchte. Die Altstadt ist nur am Apfeltag voll. Wenn einem einer zu Nahe kommt ohne Maske kann man ja auch einfach selbst ein paar Schritte zur Seite gehen.
Nachdem nun auch unser Gesundheitsminister positiv getestet wurde und er sicher als Vorbildsfunktion so ein Stofflappen immer trägt, dann sieht man diese Dinger bringen nichts. Wenn man sich aktiv schützen will muss man mindestens eine FFP2 Maske tragen. Immer wird auf den anderen rum gehackt die keine Maske tragen oder den Abstand nicht einhalten. Aber wenn man selbst so so viel Wert drauf legt muss man selbst für Abstand sorgen und kann sich auch aktiv schützen.
Also weiterhin alles Gute für uns Eberbacher


Von Hellseher (20.10.20):
Ich finde dieses Vorgehen in Eberbach angesichts der jetzigen Lage in Baden Württemberg leichtsinnig , man umgibt sich mit einer trügerischen Gelassenheit..Auch wenn der Mindestabstand von 1,5 m in den Fussgängerzonen oder dem Wochenmarkt eingehalten werden kann und eine Maskenpflicht ihrer Ansicht nach nicht nötig ist,so halten sich nicht alle daran den Mindestabstand einzuhalten! Dies sind ausgerechnet auch diejenigen die keine Maske tragen.Man muss bur durch die Innenstadt laufen um das zu erkennen.Die Situation wird sich auch in Eberbach verschlimmern,man muss kein Hellseher sein um das vorauszusehen.

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer

Theodor-Frey-Schule

Werben im EBERBACH-CHANNEL