WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 22. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Glücklicher Sieg im Kellerduell

(bro) (fw) Im letzten Heimspiel des Jahres kam der SV Moosbrunn zu einem glücklichen 2:1-Erfolg gegen den Tabellenletzten aus Altneudorf. Vor allem in der zweiten Spielhälfte spiegelte die Begegnung den Tabellenstand beider Mannschaften nur all zu deutlich wider. Die Platzherren hatten anfangs ein deutliches Übergewicht und kamen schnell zu sehr guten Tormöglichkeiten. Schon nach zwei Minuten ging ein Schuss von Marco Muth aus etwa 20 Metern nur knapp am linken Torpfosten vorbei. Kurz darauf setzte sich Heckmann gegen zwei Abwehrspieler durch und zog ab aufs kurze Eck. Doch der Tormann der Gäste war auf seinem Posten. Die Moosbrunner Führung kam nach einer viertel Stunde. Eine hohe Flanke von Dirk Hörr aus halblinker Position in den Strafraum, Sebastian Herre scheiterte an Torwart Ditter, ehe Alexander Fricke seinen Nachschuss im Kasten unterbringen konnte. Wenige Minuten nach der Führung ergab sich die Möglichkeit, das Ergebnis auszubauen. Eckball Herre - Kopfball durch Björn Muth an die Querlatte. Damit war die stärkste Moosbrunner Phase bereits vorbei. Die Gäste kamen nun deutlich besser ins Spiel. Gleich zweimal hatte der SV Altneudorf gute Schussgelegenheiten, die beide Male verzogen wurden. Einen hartgeschossenen Freistoß auf den kurzen Pfosten konnte vom Moosbrunner Keeper Sebastian Fricke glänzend pariert werden, auch beim anschließenden Eckball war Fricke Herr der Lage. Kurz vor dem Seitenwechsel hatten auch die Gastgeber noch eine Chance, doch Heckmanns Schuß ging knapp vorbei. In der zweiten Hälfte verdiente das Spiel die Bezeichnung „Not gegen Elend“. Tormöglichkeiten waren auf beiden Seiten Mangelware, dafür ein Festival von fehlerhaften Abspielen. Der verdiente Ausgleich für den Tabellenletzten zeigte sich in der 60. Minute. Mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze in den Winkel ließ Carsten Junghans Moosbrunns Torwart keinerlei Abwehrchance. Doch die erneute Moosbrunner Führung kam im direkten Gegenzug. Verfürth durchlief das Mittelfeld, abgefälschter Pass auf Torsten Heckmann, der zum 2:1 ins lange Eck traf. Zwei Minuten vor Abpfiff hatten die Altneudorfer noch die große Möglichkeit zum Ausgleichstreffer, doch der vor dem Tor freistehende Stürmer verpasste das Leder, zum Glück für den SV Moosbrunn. Besonders hervorzuheben ist die tadellose Leistung der Schiedsrichterin Donata Gollek aus Nußloch. Sie hatte die Begegnung jederzeit im Griff.







17.11.02

[zurück zur Übersicht]

© 2002 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Palestra Fitness

Verkaufsoffener Sonntag

Stellenangebote