WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 20. August 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

SVB gewinnt Spitzenspiel in Höchst

(bro) (ge) Drei äußerst wertvolle Punkte konnte der SV Beerfelden am gestrigen Sonntag in seiner Partie beim FC Höchst, dem bisherigen Tabellenzweiten der A-Liga, verbuchen. Auf dem tiefen und schwer bespielbaren Rasen am Höchster Bahndamm erwischten die Gastgeber zunächst den besseren Start: FC-Spielertrainer Jürgen Hartmann setzte Kudret Kacmaz mit einem feinen Pass in Szene und dieser ließ dem Beerfelder Goalie Lars Meffert mit einem platzierten Schuss ins rechte untere Toreck keine Abwehrchance – 1:0 (6.Minute). So hatte man sich den Beginn dieser Partie auf Beerfelder Seite sicher nicht vorgestellt, aber mit zunehmender Spieldauer fanden sich die Gäste nun immer besser zurecht und erspielten sich Feldvorteile und die besseren Torchancen. Das nun druckvollere Spiel nach vorne sollte sich dann auch schon bald auszahlen: Nach einem Zuspiel von Gerd Eckhard drehte sich Michael Hallstein geschickt um seinen Gegenspieler und schob die Kugel überlegt zum verdienten 1:1-Ausgleich in die Maschen (40.Minute). Bei diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause. Auch nach dem Seitenwechsel machte der SVB weiter Druck und drängte auf die Führung. Die Höchster fanden sich nun immer mehr in der Defensive wieder und kamen ihrerseits nur zu wenigen Entlastungsangriffen. In der 68.Minute setzte sich der wieselflinke Mathias Willenbücher auf der rechten Seite durch, passte punktgenau nach innen und der eingewechselte Sascha Heckmann drückte das Leder aus kurzer Distanz über die Linie – 1:2. Doch leider hatte diese Führung nicht lange Bestand, da Robert Schwarzkamp nur zwei Minuten später einen weiten Freistoß von FC-Libero Back aus dem Gewühl heraus mit dem Kopf ins linke Toreck verlängerte. In der folgenden hektischen Schlussphase lieferten sich beide Teams nun einen recht offenen Schlagabtausch, wobei man auf Beerfelder Seite deutlich machte, dass man an diesem Tag unbedingt mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise in die Oberzent antreten wollte. Und dieses Engagement sollte auch noch belohnt werden: Nachdem Sascha Heckmann mit seinem Schuss aus spitzem Winkel noch am Höchter Torhüter scheiterte, war erneut Michael Hallstein zur Stelle und drosch die Hulla in der 90.Minute zum vielumjubelten 3:2 ins Netz. Nur wenig später ertönte dann auch schon der Schlusspfiff von Schiedsrichter Kumdereli aus Dieburg, und die Freude bei Spielern und mitgereisten Zuschauern war natürlich ob des wichtigen Sieges groß. Der SV Beerfelden spielte mit folgender Aufstellung: Meffert – Hemberger – Rebscher, Wohlgemuth Thorsten – Brauch, Krämer, Kabel (46. Heckmann), Willenbücher, Hallstein – Hartmann (88. Röchner), Eckhard (82. Heinrich).

Vorschau:
Am kommenden Sonntag, 24. November, gastiert die SG Sandbach in der Stried. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften 0:0. Für den SVB, der nun mittlerweile seit sieben Spielen ungeschlagen ist, muss das Ziel ein weiterer Heimsieg sein, um sich weiterhin vorne in der Tabelle festsetzen zu können. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr, die Reserven spielen um 12.45 Uhr.






18.11.02

[zurück zur Übersicht]

© 2002 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Palestra Fitness

150 Jahre Feuerwehr Eberbach