WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 22. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Torwart Artesero verhinderte größere Schlappe

(bro) (as) Punkt- und torlos kam der TSV beim ersten Rückrundenspiel aus Obrigheim zurück. 1:0 hieß es am Ende nach einem einseitigen Spiel. Bereits nach zehn Minuten hätte es schon 2:0 oder gar 3:0 stehen müssen. Einzig dem besten Mann auf Seiten des TSV, Torwart Artesero, war es zu verdanken, daß das Spiel nicht schon in der Anfangsphase entschieden wurde. Gleich dreimal tauchten die Stürmer alleine vor dem Tor auf, aber alle drei Schüsse konnte er halten. Der SVO machte weiterhin Druck und in der 13. Minute konnte sich der TSV-Torwart ein weiteres Mal auszeichnen, als er dem heranstürmenden Spieler den Ball von Fuß fischen konnte. Wer glaubte, der TSV wäre nun langsam aufgewacht, sah sich getäuscht. Die Obrigheimer erspielten sich weiter Chance um Chance und vergaben diese zum Teil kläglich. So schaffte es der Ex-TSV'ler S. Bauer, in der 25. Minute den Ball aus fünf Metern am leeren Tor vorbeizuschießen. Die erste Chance des TSV sah man in der 35. Minute. Nachdem ein Kopfball von einem Obrigheimer Spieler auf der Linie geklärt werden konnte, kam der Ball zu Brauch, dieser spielte den aufrückenden Libero Mader schön frei, so dass dieser alleine aufs Tor zulaufen konnte. Sein Schuss aus 16 Metern wurde allerdings vom Torhüter abgewehrt. Die letzte Chance in der ersten Halbzeit hatte wieder Bauer, der gleich dreimal aus kurzer Distanz an Artesero scheiterte. Auch in der 2. Halbzeit sah man das gleiche Bild. Die Gastgeber erspielten sich beste Chancen und vergaben diese reihenweise. So wurde in der 47. Minute wieder am leeren Tor vorbeigeschossen. In der 75. und 85. Minute trafen die Obrigheimer dann noch je einmal den Pfosten und die Latte. Drei Minuten vor Schluss stellte der eingewechselte TSV-Stürmer Frank fast das Geschehen auf den Kopf. Er kam aus zehn Meter frei zum Schuss, verfehlte das Tor aber um Zentimeter. Als sich alle schon auf ein Unentschieden eingestellt hatten, schafften die Obrigheimer doch noch den hochverdienten Siegtreffer. Ein SVO-Stürmer wurde schön im Strafraum freigespielt und konnte so in der letzten Spielminute unhaltbar zum 1:0-Endstand einschießen.

19.11.02

[zurück zur Übersicht]

© 2002 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Verkaufsoffener Sonntag

Stellenangebote