WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 20. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

SV Gammelsbach gelingt Hallen-Coup

(jc) (mf)Der SV Gammelsbach nahm kürzlich in Mannheim-Friedrichsfeld an einem Qualifikationsturnier zum Mannheimer Hallenmasters teil. Hierbei sorgte der A-Ligist für Furore. Der SV Gammelsbach schaffte nämlich in diesem hochkarätig besetzten Turnier den Einzug ins Finale und musste sich erst dort dem Südwest-Oberligisten Wormatia Worms mit 2:4 geschlagen geben.
Zum erstenmal nahm die Mannschaft um Spielertrainer Flick an einem Hallenturnier teil, bei dem das Spielfeld von einer 1,15 Meter hohen Bande – auch an der Torauslinie – umzäunt war, weshalb die Spiele enorm schnell und ohne Unterbrechungspausen abliefen. So kam es, dass der SV Gammelsbach erwartungsgemäß sein 1. Spiel mit 3:4 gegen den pfälzischen Bezirksligisten Arminia Ludwigshafen verlor. Anschließend konnte man sich aber in seiner Gruppe gegen die weiteren Bezirksligisten FV 03 Ladenburg und Mosaik Mannheim durchsetzen und schaffte als Gruppenzweiter den Einzug ins Viertelfinale.
Hier traf der SV Gammelsbach auf den Viertplatzierten der Landesliga Rhein-Neckar, Türkspor Mannheim. Nach ausgeglichenem Spiel stand es bis eine Minute vor Schluss 1:0 für Türkspor Mannheim. Doch 50 Sekunden vor Ende der Begegnung konnte Marco Flick zum 1:1 ausgleichen, was seine Mannschaft ins 9-Meter-Schießen brachte. Hier lief es zunächst nicht gut an für den SVGammelsbach, da deren Spielertrainer den ersten 9-Meter verschoss. Als im weiteren Verlauf auch noch Markus Klingler den Ball über das Tor setzte, war Gammelsbach nahe am K.O. Doch ein überragender Jürgen Schmidt im Tor brachte den SV Gammelsbach mit 2 gehaltenen Strafstößen zurück ins Spiel. Nachdem 5 Spieler jeder Mannschaft ihre 9-Meter geschossen hatten, begann die Reihe im K.O.-Schießen wieder von vorne und Marco Flick musste mit seinem zweiten 9-Meter erneut ran und verwandelte. Anschließend hielt Jürgen Schmidt seinen dritten 9-Meter. Dies stürzte Türkspor in tiefe Depression und Gammelsbach in eine Jubelorgie.
Im Halbfinale hatte es der SVG mit der bislang besten Mannschaft des Turniers, dem SV 98 Seckenheim, zu tun. Aber nicht der Tabellenführer der Landesliga Rhein-Neckar, dessen Mannschaft gespickt mit ehemaligen Regionalligaspielern war, bestimmte das Geschehen, sondern der A-Ligist SV Gammelsbach. Die Blau-Gelben spielten hochkonzentriert und ließen während der gesamten Spielzeit nicht eine Chance für Seckenheim zu. Allerdings verstanden es die Gammelsbacher nicht, ihre zahlreichen Torchancen umzumünzen, weshalb sie wieder in den „Shootout“ mussten. Hier hatte Gammelsbach schon im Viertelfinale Erfahrung gesammelt und gewann auch dieses 9 Meter-Schießen mit 5:4.
Im Endspiel musste man sich dem Südwest-Oberligisten Wormatia Worms stellen. Nach 90 Sekunden hieß es standesgemäß 2:0 für den Oberligisten. Der A-Ligist kämpfte sich aber nochmals heran und konnte durch Tore von Dennis Hemberger und Falko Frey ausgleichen. Das Spiel stand auf Messers Schneide und Gammelsbach spielte sich Chancen heraus, die leider nicht genutzt wurden. Eine Minute vor Schluss gelang dem Oberligisten das 3:2. Gammelsbach riskierte jetzt alles und brachte anstatt des Tormanns einen weiteren Feldspieler. Der Mut wurde leider nicht belohnt und Gammelsbach musste kurz vor Ende der Partie noch das 2:4 schlucken. Dies tat der Freude der Gammelsbacher aber keinen Abbruch, denn man hatte weit mehr erreicht, als vor Turnierbeginn angenommen.
Das tadellose Auftreten der Mannschaft (nicht nur in sportlicher Hinsicht) des SV Gammelsbach bescherte den Verantwortlichen die Einladung für zwei weitere Qualifikationsturniere, die am 4.Januar in Ladenburg (Ergebnisse bei Redaktionsschluss noch nicht übermittelt) und am 12.Januar in Heddesheim ausgetragen werden. Dabei gilt es, sich für das Mannheimer Hallenmasters (24. u. 26.Januar) in Viernheim zu qualifizieren.
Das Hallenteam des SVG: Jürgen Schmidt, Markus Klingler, Dennis Hemberger, Stefan Marofsky, Marco Flick, Thorsten Hotz, Falko Frey, Norbert Hammann und Roland Jahn.


05.01.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Palestra Fitness

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL