WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 20. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Ungefährdeter Sieg bei den Schachfreunden Heidelberg


Kai Harasimczyk (Brett 5, mit Weiß); Stellung nach 28...De3+;Es geschah 29.Kg2 Dxe2+ 30.Kg1 De3+ 31.Kg2 Dxe4+32.Kg1 De3+ 33.Kg2 Df3+34.Kg1 Df2+ 35.Kh1 Df3+ mit Remis wegen Dauerschachs Mit knapp drei Minuten Restbedenkzeitauf der Uhr sah der Heidelberger nichts mehr.

(jc) (ds) Mit einem klaren 5,5:2,5 gegen die SF Heidelberg II verteidigte der Schachclub Eberbach seinen zweiten Platz in der Tabelle der Bezirksklasse Heidelberg. Durch das Unentschieden des Tabellenführers Walldorf liegt man nun nur noch einen Punkt zurück.
Mit einer soliden und vollzähligen Mannschaft fuhren die Eberbacher am Sonntag Morgen zu den Schachfreunden Heidelberg. Am gleichen Ort stand man hier letztes Jahr am Rand einer Niederlage. In letzter Minute holte Timo Wäsch damals ein Remis aus einer verlorenen Stellung.
Doch dieses Mal gaben die Eberbacher von der ersten Minute den Ton an. Begünstigt durch das Fehlen eines Heidelbergers gewann Bernhard Geier am dritten Brett kampflos.
An den beiden letzten Brettern zeigten Gerhard Fischer (7) und Reinhardt Heck (8) offensives Schach und gewannen souverän ihr Spiel. Peter Bayer steuerte am sechsten Brett einen halben Zähler bei.
Kurioses ereignete sich am fünften Brett: Kai Harasimczyk eroberte bereits früh die Qualität und alles schien auf einen soliden Sieg hinauszulaufen. Sein Gegner begann jedoch mit aktivem Figurenspiel drang schließlich mit seiner Dame in das weiße Lager ein. Nach einigen Schachgeboten und Materialverlust befand sich weiße König plötzlich in einem Mattnetz, was der nervöse Heidelberger in größter Zeitnot aber nur zu einem Dauerschach nutzen konnte.
Zu einer ähnlichen Punkteteilung kam es am fünften Brett. Hier stand Daniel Sauer bereits auf verlorenem Posten, als er überraschend ein Remisangebot erhielt. Auch sein Gegenüber hatte noch 20 Züge in knapp zehn Minuten zu machen.
Damit war die Begegnung aber bereits entschieden. Günther Wilm siegte dann noch in einer scharfen Stellung mit unterschiedlichen Rochaden am ersten Brett und Udo Lanz unterlag in einem spannenden Turmendspiel letztlich knapp.
Ob man dem Tabellenersten aus Walldorf im direkten Vergleich die Stirn bieten kann, wird sich erst noch zeigen. Aber auch im zweiten Jahr der Bezirksklasse Heidelberg spielt die erste Mannschaft des SCE oben mit.
Die zweite Mannschaft spielte zu Hause gegen Sandhausen IV 2:2 Unentschieden und befindet sich in ihrem ersten Anlauf der Kreisklasse D mit 4:6 Punkten auf einem respektablem 4. Platz.

Bezirksklasse Heidelberg

Platz Mannschaft Brettpunkte Mannschaftspunkte
1 SV Walldorf II 27,0 - 13,0 9 - 1
2 SC Eberbach I 23,5 - 16,5 8 - 2
3 SC Eppingen V 23,5 - 16,5 6 - 4
4 SK Malsch I 21,0 - 19,0 5 - 5
5 SF Steinsfurt I 18,0 - 22,0 5 - 5
6 SK HD-Handschuhsheim IV 18,0 - 22,0 5 - 5
7 SC Gemmingen II 17,5 - 22,5 4 - 4
8 SC Wiesloch I 18,0 - 22,0 2 - 6
9 SF Heidelberg II 16,5 - 23,5 3 - 5
10 BSK Heidelberg 17,0 - 23,0 1 - 7

Kreisklasse D Heidelberg

Platz Mannschaft Brettpunkte Mannschaftspunkte
1 SV Walldorf IV 15,5 - 3,0+x 10 - 0
2 SK Sandhausen IV 11,0 - 7,5+x 6 - 4
3 SC Eppingen VIII 9,5 - 10,5 5 - 5
4 SC Eberbach II 9,0 - 11,0 4 - 6
5 SK HD-Handschuhsheim VI 6,5 - 12,0+x 3 - 7
6 SC Wiesloch III 5,5 - 13,5+x 2 - 8


27.01.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL