WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 21. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Gevatter Tod soll zum Nachdenken über das Leben anregen


(Foto:Agentur)

(hr) Das Figurentheaterstück zum Märchen "Gevatter Tod" am 25. März um 20 Uhr im Kath. Pfarrheim in Eberbach wird auf Initiative des Ökumenischen Hospizdienstes Eberbach Schönbrunn in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Eberbach aufgeführt.
"Dem Tode ins Auge geschaut" ist das Thema dieses Theaterstücks, das das Grimm´sche Märchen mit Masken und Gesang in Szene setzt. Wer dabei an Puppenspiele oder Grusliges denkt, liegt reichlich falsch. Vielmehr zeigt dieses Theaterstück mit freundlichen Figuren, Kinderliedern und den immer wiederkehrenden, sanften Klängen aus dem Choral "Es ist ein Schnitter, der heißt Tod", dass der Tod zugleich anziehend und mächtig das Leben bestimmt. Mit ihm ist kein Spielen möglich, auch wenn er noch so dringend als Pate des 13. Kindes eines armen Mannes benötigt wird, weil der alle gleich behandelt, und zuerst als Freund Glück bringt, so hart und unbarmherzig bleibt er bei seinem Entschluss: er bestimmt, wer und wann an der Reihe ist. "Gedenke Mensch, dass du Staub bist und zu Staub zurückkehren wirst", - mit dieser Feststellung regt C.J. Witte den Zuschauer zum tieferen Bedenken seines Lebens an.
Karten gibt es im Vorverkauf beim evangelischen Gemeindebüro, Tel. 4787, oder bei der Buchhandlung Greif, Tel. 2554, oder an der Abendkasse ab 19.30 Uhr.

09.03.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL