WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 14. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Heimniederlage gegen Neckarsteinach

(bro) (fw) Auch ins neue Jahr startete der SV Moosbrunn mit einer Niederlage. Dabei sah es heute in der ersten Spielhälfte für die Platzherren nicht mal so schlecht aus. Von Beginn an ging die Heimmannschaft sehr konzentriert zur Sache. Fehler im Spielaufbau wurden durch ein starkes Zweikampfverhalten ausgeglichen. In der ersten Halbzeit spielte sich die Begegnung eher zwischen beiden Strafräumen ab, Torraumszenen waren Mangelware. Trotzdem gelang dem SV Moosbrunn mit der ersten Chance nach sechzehn gespielten Minuten gleich die Führung. Björn Muth brachte den Ball hoch in den Strafraum der Spielvereinigung, der Schuss von Heckmann konnte von Tormann Siegel zuerst pariert werden, das Leder sprang zu Marco Muth, der ihn zum 1:0 über die Torlinie drückte. Fünf Minuten darauf kam die große Möglichkeit, um die Führung auszubauen. Björn Muth schoss freistehend über das leere Tor der Neckarsteinacher. Das gleiche Bild zeigte sich nach dem Seitenwechsel. Von der Spielvereinigung war noch nicht viel zu sehen, und die Moosbrunner taten nur das Nötigste. Glück hatte der SVM, als ein Vierburgenstädter Stürmer nach einem Eckball nur an die Latte köpfte. Dies war das erste Mal, dass die Gäste gefährlich vor dem Moosbrunner Gehäuse auftauchten. Der überraschende Ausgleich folgte nach 65 Minuten. Moosbrunns Tormann und ein Abwehrspieler waren sich uneins, Björn Lipschitz nutzte die Gelegenheit und lupfte den Ball zum 1:1 ins Tor. Wenige Minuten darauf erfolgte die Gästeführung. Ein langer Freistoß, hoch in den Moosbrunner Strafraum, Uwe Weiß war zur Stelle und versetzte den Moosbrunner den vorzeitigen Knockout. In der Folgezeit kam der SVM noch mal zu zwei guten Schussmöglichkeiten durch Sebastian Herre und Sven Verfürth. Einmal kam der Gästetorhüter noch mit den Fingerspitzen an den Ball, bevor dieser im Winkel einschlagen konnte, beim letzteren Schussversuch ging das Leder knapp über das Tor. Den Schlusspunkt in einer über weite Strecken enttäuschenden Begegnung setzte erneut Björn Lipschitz, der mit einem Strafstoß seinen zweiten Treffer zum Endstand von 1:3 erzielte. Die Reserve erspielte ein 5:6.

09.03.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL