WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Florian Uhrig und Boris Müller nutzten den Marathon in Kandel zur Triathlonvorbereitung

(tw) (bm) Im Pfälzischen Kandel trafen sich am vergangenen Wochenende über 2000 Sportler um sich auf der Marathon- und Halbmarathondistanz zu messen. Von der Triathlonabteilung des TVE Eberbach waren mit Boris Müller und Florian Uhrig zwei Teilnehmer aus Eberbach vertreten. Die zwei Triathleten nutzten den Marathon um sich für einen Langstreckentriathlon vorzubereiten, bei dem nach 3,8 Kilometer Schwimmen und 180 Kilometer Radfahren diese Distanz noch zu Fuß zu bewältigen ist.
Der Bienwald-Marathon wird in Kandel bereits seit 1976 ausgetragen und diente auch schon als Austragungsort für die Deutschen Meisterschaften. Der flache und durchweg asphaltierte Rundkurs wird als Hochgeschwindigkeitsstrecke bezeichnet und eignet sich gut um persönliche Bestzeiten zu steigern. Was die guten Zeiten ermöglicht, ist der natürliche Windschutz im Wald und das ewige Geradeaus auf der breiten Landstraße, welches sich einer gewissen Hassliebe in Läuferkreisen erfreut. Zwei Wendepunkte bei Kilometer 17,5 und 26,5 liefern den Teilnehmern einen guten Überblick über ihre Position, können Ansporn für Verfolger sein, aber auch den vorausgeeilten Einbrechenden total entmutigen. Nach 42,2 Kilometer Lauf durch mehrere Orte und den Pfälzer Wald erwarteten zahlreiche Zuschauer das Teilnehmerfeld im Bienwald-Stadion, wo unter Applaus noch eine Stadionrunde zu laufen war bevor es über die lang ersehnte Ziellinie ging.
Das Ziel der beiden TVE-Triathleten war es, die zuletzt im Oktober gelaufene Marathonzeit zu verbessern. Dank der ausgezeichneten Vorbereitung und dem harten Training im Winter erreichten beide ihr Ziel, und konnten auch noch hervorragende Platzierungen mit nach Hause nehmen.
Boris Müller ging das Rennen mit einem zurückhaltenden Tempo an, und ließ sich nicht von dem hohen Anfangstempo anstecken. Die Halbmarathondistanz erreichte er trotzdem bereits nach nur 1:40 Stunden und hatte damit bereits eine sehr gute Position im Teilnehmerfeld. Auf der zweite Hälfte des Rennens hatte er dann noch genug Reserven um die Geschwindigkeit konstant hoch zu halten. Damit konnte er sich noch einige Positionen nach vorne schieben und überquert mit einer Laufzeit von 3:25 Stunden die Ziellinie. Mit dieser Zeit belegte er einen ausgezeichneten 11. Platz in der Hauptklasse.
Der 23-jährigeFlorian Uhrig gab von Anfang an richtig Gas. Er erreichte die Halbmarathondistanz bereits nach nur 1:31 Stunden und lag hier bereits auf einem aussichtsreichen Platz. Auf dem Rückweg in Stadion machte sich aber das hohe Anfangstempo bemerkbar, und er musste die Geschwindigkeit etwas herunterfahren. Seine bis dahin hervorragende Platzierung ließ er sich aber nicht mehr abnehmen. Er erreichte das Ziel nach 3.23 Stunden und konnte sich damit eine Top-Platzierung erkämpfen. Er belegte den 9. Platz in der Hauptklasse.

13.03.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL