WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Fachkommission informierte sich über Gartenschau-Pläne


Links die Begrüßung der Kommission im Rathaus, rechts Kommissionsvorsitzender Erwin Beyer (l.) im Gespräch mit Bürgermeister Bernhard Martin und Werner Neuer von der Wasserschutzpolizei. (Fotos:StVE)

(hr) Das Ministerium für den Ländlichen Raum Baden-Württemberg (MLR)sandte kürzlich eine hochkarätige Kommission zur fachlichen Bewertung im Rahmen des Auswahlverfahrens für das Landesprogramm "Mehr Natur in Stadt und Land" nach Eberbach.
Sinn und Zweck des Besuchs ist nach den Worten des Kommissionsvorsitzenden, Ministerialrat Erwin Beyer, die Spreu vom Weizen zu trennen. 57 Städte und Gemeinden haben sich für den Zeitraum 2009 bis 2012 beworben. 27 Bewerbungen entfallen davon alleine auf zwei zu vergebende Landesgartenschauen und 20 auf zwei zu vergebende so genannte Grünobjekte. Das Rennen ist für alle noch offen: Die Entscheidung fällt im Mai 2003. Derzeit wird eine Vorauswahl getroffen und der Bewerberkreis eingeengt.
Mit einem gut gefüllten Arbeits- und Besichtigungsprogramm hat sich die Stadt gewappnet, um vor Ort die siebenköpfige Fachkommission von ihren Planungsideen zu überzeugen. Die Begrüßung der Gäste erfolgte im Rathaus der Stadt Eberbach durch Gemeinderat, Bürgermeister und Verwaltung mit einem kurzen Überblick über die Geschichte, Stellung und Entwicklung Eberbachs. Anschließend wurde draußen der offizielle Teil des Besuchs, Besichtigung, Vorstellung des avisierten Landesgartenschau-Geländes und –Konzeptes, mit einem kurzen Fußmarsch an den Neckar und einer anschließenden Bootsfahrt zu den geplanten Standorten links und rechts des Neckars durchgeführt.
Mit einem Einsatzboot der Wasserschutzpolizei sowie einem Arbeitsboot des Wasser- und Schifffahrtsamtes wurden die geplanten Standortbereiche entlang des Neckars in Augenschein genommen und fachkundig durch die Vertreter des Planungsbüros Schreiner aus Stuttgart vorgestellt.
Die fachkundige Präsentation und Diskussion der Vorentwurfsplanung zur Landesgartenschau Eberbach erfolgte dann mit Blick auf die Neckarauen in den Tagungsräumen der DGF Stoess AG. Deren Vorstandsvorsitzender Jörg Siebert betonte in der Rolle des Gastgebers stellvertretend für das Eberbacher Gewerbe die vorbehaltlose Unterstützung und Förderung einer Landesgartenschau in Eberbach. Bürgermeister Bernhard Martin verwies zum Abschluss auf die einmaligen Chancen und Möglichkeiten im Hinblick auf umfassende Strukturverbesserungen aber auch auf die umfassende Aufwertung der Wohn- und Arbeitsverhältnisse in der Stadt und der Region. Mit dem Dank der Stadtverwaltung, der Fraktionsvertreter und aller Beteiligten verabschiedete Bürgermeister Bernhard Martin die Kommission und überreichte das Maskottchen "Eberle" als Andenken.

15.03.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL