WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 12. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Leo Kempf , der Moosbrunner Albtraum

(bro) (fw) Beim Tabellenführer in Lobenfeld kassierte der SV Moosbrunn die erwartete Niederlage. Leo Kempf steuerte vier Treffer für sein Team bei und brachte es damit auf die Siegerstraße. Damit war der Lobenfelder Stürmer diese Saison insgesamt siebenmal gegen die Moosbrunner Kicker erfolgreich.
Die SG Lobenfeld war in der ersten Halbzeit den Moosbrunner Gästen deutlich überlegen. Mit der ersten Möglichkeit erzielte Leo Kempf nach zehn Minuten die Führung für die Heimmannschaft. Glück für den SVM wenige Minuten darauf, als ein Freistoß des Titelaspiranten nur an den Pfosten prallte. Erst jetzt kamen die Moosbrunner etwas besser ins Spiel und auch zu einigen Tormöglichkeiten, die den Keeper der SGL aber kaum in Schwierigkeiten brachten. Nach einem direkten Freistoß an die Querlatte fiel der Ball zurück ins Spielfeld, die Moosbrunner Spieler schauten nur zu, und so war erneut Kempf zur Stelle und erhöhte, wieder mit dem Kopf, auf 2:0 (26.). Der dritte Treffer für die Platzherren kam fast mit dem Pausenpfiff. Die SV-Hintermannschaft hat klassisch ausgespielt und dann kam ein ungestörter Schuss von der Strafraumgrenze, der genau passte. Mit einem 3:0 gingen die Spieler in die Pause. Der SV Moosbrunn war in der ersten Halbzeit nicht aggressiv genug, nahm die Zweikämpfe nicht an und ließ den Gegner nach Belieben schalten und walten. Auch konnten die Moosbrunner bis zu diesem Zeitpunkt keine klare Torchance erspielen. Nach dem Seitenwechsel wirkte der Tabellenführer aus unerklärlichen Gründen sichtlich nervös. Der Faden im Lobenfelder Spiel war gerissen. Die Begegnung war nun ausgeglichener, zu Beginn hatte der SV Moosbrunn sogar leichte Feldvorteile und kam nun seinerseits zu einigen guten Möglichkeiten. So auch in der 57. Spielminute: In der Lobenfelder Abwehr herrschte ein großes Durcheinander, mehrere Schussversuche der Moosbrunner scheiterten, und der Aufstiegskandidat bekam das Leder hinten nicht weg. Torsten Heckmann stand günstig, schoss noch den Tormann an und erzielte so den mittlerweile verdienten Moosbrunner Treffer zum 3:1. Nun versuchten die Gäste Druck zu machen, witterten dass man vielleicht doch noch mal zumindest an einen Punkt schnuppern könnte, doch gelang es den Moosbrunnern nicht, die guten Möglichkeiten auszubauen. Gegen Ende ließen die Kräfte etwas nach und Leo Kempf erzielte mit einem Doppelschlag die Tore zum 5:1. (88. und 92. Minute). Der Schlusspunkt gehörte diesmal den Moosbrunnern. Torsten Heckmann setzte sich außen durch, passte zu Ralf Heckmann, der aus kurzer Distanz zum Endstand von 5:2 einschoss. Aufgrund der ersten Spielhälfte war es ein verdienter Erfolg für den Gastgeber, wenngleich das Spiel der SG Lobenfeld im zweiten Abschnitt eines Tabellenführers unwürdig war. Die Reserve spielte 2:3.



17.03.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Palestra Fitness

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL