WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

ISV Kailbach beim FC Finkenbach 3:1 (0:1)

(lf) (td)Am Ende überwog die Freude auf Kailbacher Seite über den dreifachen Punktgewinn im Derby gegen den FC Finkenbach. Eine zerfahrene erste Halbzeit hatte Erinnerungen an das Hinspiel hochkommen lassen, als die Kailbacher in einem ganz schwachen Spiel nur 2:2 unentschieden spielten. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt konnten die drei Punkte aber doch noch verdienter Maßen gesichert werden.
Die entscheidenden Szenen der zerfahrenen und schwachen ersten Halbzeit sind schnell geschildert. Das Spiel begann für die offensivschwachen Gastgeber (33 Tore in 20 Spielen) sehr vielversprechend, denn nach zwei Minuten zappelte der Ball bereits im Kailbacher Tor. Der unglückliche Torschütze war der ISV Torwart Michael Krahl, dem nach einer Ecke der Ball aus den Händen ins Tor geglitten war. Die Gäste aus dem Ittertal waren sichtlich geschockt und kamen gegen die kompaktstehenden Finkenbacher nicht richtig in Tritt. Einzig ein 22 Meter-Schuss von Tobias Throm (9. min) brachte das Finkenbacher Tor in Gefahr. Wesentlich torgefährlicher war in dieser Phase des Spiels das Kick-and-rush-Spiel der Finkenbacher. Die größte Torchance der Kailbacher in der ersten Halbzeit hatte in der 30. Minute T. Throm, der freistehend am Elfmeterpunkt über den Ball trat. So ging es mit einer nicht unverdienten Pausenführung des FCs in die Kabinen.
Nach Wiederanpfiff von Schiedsrichter Uhrig (Dielbach) übernahmen dann die Kailbacher die Federführung der Partie und drängten den FC in seine eigene Hälfte. In der 56. Minute ein ISV-Freistoss unmittelbar am FC-Sechzehner, doch der schwache Schuss von T. Throm brachte den FC Keeper nicht in Verlegenheit. So dauerte es schließlich bis zur 59. Minute ehe Frank Hieronymus per wuchtigen Kopfball nach einer Ecke den längst fälligen Ausgleich für die Kailbacher erzielen konnte. In der 60. Minute setzte sich dann Florian Bachl schön im Strafraum durch, traf aber nur den Außenpfosten. Im direkten Gegenzug hatte die ISV dann großes Glück als ein Finkenbacher gleich drei Kailbacher stehen ließ, das Tor jedoch freistehend um Zentimeter verfehlte. In der 76. Minute dann eine Direktabnahme von Toni Rippberger nach einer Ecke, doch der FC Keeper stand wiederholt goldrichtig. In der 81. Spielminute konnte dann Stefan Schmidt, nachdem der FC Keeper einen Schuss von Andreas Graf abermals hervorragend pariert hatte, aus dem Gewühl heraus die Kailbacher Führung erzielen. Nun warf der FC alles nach vorne, doch keine zwei Minuten später schloss F. Bachl einen klassischen Konter souverän zur 3:1 Führung ab. Ausgangspunkt war ein genialer Steilpass von Besim Istogu an die Mittellinie direkt in den Lauf von F. Bachl gewesen. Nun war das Spiel entschieden. Den Schlusspunkt setzte in der 90. Spielminute F. Bachl, als er mit einem erneuten Alleingang knapp am guten Finkenbacher Torwart scheiterte. Das wäre des Guten aber auch wahrlich zu viel gewesen.
Reservemannschaften 5:6 (4:4) – Die ISV-Reserve musste sich nach einer gute Partie am Ende etwas glücklos geschlagen geben. Dabei trumpfte vor allem die Offensivabteilung der ISV-Reserve mit viel Spielwitz und spielerischer Klasse auf. Jedoch nützte das an diesem Sonntag wenig, da die ISV-Defensive den Gegner mit eklatanten Fehlern und Abstimmungsproblemen zum Tore schießen einlud. Die Tore für die ISV erzielten: 1:1 Jerome Pollat (13.); 2:1 Damir Engels (15.); 3:1 Mustafa Calgici (20.); 4:3 und 5:4 J. Pollat (40./53.).
Am kommenden Sonntag, den 23. März 2003 kommt es um 15.00 Uhr im Ittertal zum Showdown zwischen dem Tabellenführer der Odenwälder B-Liga ISV Kailbach und dem Tabellenzweiten SG Erbach. Hier wird sich zeigen, ob sich die Mannschaft um Spielertrainer T. Rippberger auch gegen die Truppe aus der Kreisstadt behaupten kann. Das Reservespiel beginnt bereits um 13.15 Uhr.


17.03.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL