WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 14. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

ISV Kailbach gegen SG Erbach 2:4 (2:2)


Erfolgreich ausgeführter Foulelfmeter durch S. Schmidt. (Foto:Friedrich)

(lf) (td) Im Spitzenspiel der Odenwälder B-Liga musste sich am vergangenen Sonntag in einem über weite Strecken enttäuschenden Spiel der Tabellenführer ISV Kailbach unglücklich dem Tabellenzweiten SG Erbach geschlagen geben.
Ohne ihren Spielertrainer Toni Rippberger begannen die Kailbacher das Spiel hochmotiviert und setzten die nervös agierenden Erbacher früh unter Druck. So konnte Florian Bachl bereits in der zweiten Spielminute eine Unachtsamkeit der Erbacher Deckung per Alleingang zur frühen Führung nutzen. Die Kailbacher ließen die Erbacher durch ihr engagiertes Spiel im Mittelfeld nicht zur Entfaltung kommen und starteten immer wieder gefährliche Vorstöße auf das Erbacher Tor. In der 17. Minute wurde bei einem solchen Vorstoß Christian Hotz klar im Strafraum von den Beinen geholt. Den verhängten Elfmeter verwandelte Stefan Schmidt zur umjubelten 2:0 Führung. Kailbach bestimmte nun weiter das Spiel und von den Erbachern war bis auf ein paar Distanzschüssen nicht viel zu sehen. In der 34. Minute dann der erste Knackpunkt des Spiels, als nach einer Erbacher Flanke der Kailbacher Torwart im Fünfmeterraum klar attackiert wird und ihm der Ball aus den Händen ins Tor geköpft wird. Doch Schiedsrichter Weber (TSV Aschbach) sah keinen Regelverstoß und gab den Anschlusstreffer. In der 35. Minute setzte sich Frank Hieronymus gegen vier Erbacher am Sechzehnmeterraum durch, doch sein Abschluss verfehlte das Tor knapp. Im direkten Gegenzug ein langer Freistoss von der Mittellinie in den ISV Sechzehner und per Kopf markierte C. Breitwieser unhaltbar den glücklichen Erbacher Ausgleich. Nun waren die Heimischen geschockt und die Erbacher wieder im Spiel. In der 39. Minute dann ein rücksichtloses Foulspiel des Erbacher Spielertrainers an der Mittellinie von hinten in die Beine von Stefan Schmidt, das mit einer gelben Karte äußerst gnädig geahndet wurde. In der 43. Minute dann fast noch der Führungstreffer der Erbacher per Flachschuss aus halblinker Position, doch der Ball verpasste das Tor knapp.
Die erste Viertelstunde der zweiten Halbzeit gehörte zumindest von den Spielanteilen her klar den Gästen aus Erbach, allerdings ohne sich wirklich zwingende Torchancen herauszuspielen. Ganz anderes die Kailbacher die mit Kontern brandgefährlich waren. So verpasste Andreas Graf in der 57. Minute aus fünf Meter freistehend nach einer Bogenlampe knapp das SG Tor. Ab der 65. Spielminute hatten die Kailbacher wieder mehr vom Spielgeschehen und drängten die Erbacher zeitweise in die eigene Hälfte zurück. In der 73. Minute hatte abermals A. Graf aus kurzer Distanz eine gute Torgelegenheit. In der 81. Minute klatsche ein 16-Meterschuss von C. Hotz an das Erbacher Gebälk. Die Gäste behalfen sich in dieser Phase mit weiten Befreiungsschlägen. Ein solcher Befreiungsschlag führte in der 85. Minute zum zweiten Knackpunkt des Spiels, als ein Erbacher an der äußeren Strafraummarkierung zu Fall kam und der Schiedsrichter in dieser strittigen Situation auf den Strafstosspunkt zeigte. Der anschließende Strafstoss wurde sicher zur 2:3 Führung der Gäste verwandelt. Nun warfen die Kailbacher noch mal alles nach vorne. In der 87. Minute nochmals eine Kopfballchance von A. Graf, doch der SG Keeper stand goldrichtig. Der Schlusspunkt des Spiel war dann das 2:4 der Erbacher in der Nachspielzeit durch einen Konter. Die Niederlage schmerzt die Kailbacher natürlich um so mehr, da die Gäste aus Erbacher nun mit einem Punkt Vorsprung die Tabellenspitze erobert haben.
Das Spiel der Reservemannschaften endete mit 1:3 (1:1). Es war ein weitestgehend ausgeglichenes Spiel in dem die Erbacher Reserve jedoch spielerisch die ausgewogenere Leistung boten. Allerdings war das Siegtor wiederholt durch einen eklatanten Abwehrfehler der ISV-Deckung begünstigt. Das Tor der ISV-Reserve erzielte Armin Kaufmann (32min).
Das nächste Spiel bestreitet die ISV Kailbach erst in zwei Wochen am Sonntag, den 6.April um 15.00 Uhr wieder zu Hause gegen den Tabellenvierten GSV Breitenbrunn.

24.03.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL