WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 18. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Fischkinderstube in Zwingenberg auf dem richtigen Weg


Die Fischkinderstube am Ortsausgang von Zwingenberg in Richtung Lindach. (Foto:privat)

(tw) (rh) Vor zahlreichen interessierten Bürgerinnen und Bürgern veranstaltete der SPD-Ortsverein einen kommunalpolitischen Abend zum Thema "Fischkinderstube". Diese wird derzeit vor dem Ortseingang von Zwingenberg, von Lindach kommend, errichtet.
Ortvereinsvorsitzender Dieter Nowatschka konnte hierzu seinen ehemaligen Schulkollegen und Dipl. Biologen Klemens Bernecker von der Stadtverwaltung Eberbach als Referenten willkommen heißen. Roland Heck ging zuvor auf die Entstehungsgeschichte der Fischkinderstube aus Sicht des Gemeinderates ein, die im Zusammenhang mit dem Neubaugebiet "Dörrwiesenfeld III" steht. Für die Erschließung der sehr schön gelegenen Bauplätze mussten nach planungs- und naturschutzrechtlichen Vorgaben im Ergebnis des Eingriffes ein Ausgleich geschaffen werden. Im Rahmen von vorangegangenen Abstimmungsgesprächen zwischen Gemeindeverwaltung und Gewässerdirektion wurde der Beschluss im Gemeinderat zum Bau der "Fischkinderstube Zwingenberg" gefasst. Dies ist eine Maßnahme des IKONE-Programmes von Bund und Land, das u.a. der Verbesserung des ökologischen Zustandes des Neckars dient. Die Finanzierung der Maßnahme erfolgt überwiegend aus Mittelbereitstellungen durch die Wasserwirtschaft des Landes B-W und dem Ausgleichstock des Regierungspräsidiums.
Bernecker dankte zu Beginn seines Vortrages für die Einladung. Die korrekte Bezeichnung für eine Fischkinderstube sei wohl "Stillwasserzone" oder "Flachwasserzone", die es vor dem Ausbau des Neckars häufig gab. In Eberbach wurde vor ca. zehn Jahre eine solche Stillwasserzone eingeweiht. Er ging auf den Ausbau des Neckars als Bundeswasserstraße ein. Von 367 km Neckarlänge sind 203 km mit 27 Staustufen schiffbar ausgebaut, die den Wanderarten der Fische den Garaus gemacht haben. In den Jahren 1964 bis 1975 kam es zu den größten Gewässerverschmutzungen. Seither wurden ca. 1200 Kläranlagen neu gebaut bzw. umgerüstet. Die Gewässergüte weist vom ehemaligen Wert 4 jetzt den Wert 2 – 3 (kritisch belastet) auf. Mit beträchtlichem finanziellen Aufwand werden Fischbesatzmaßnahmen durchgeführt. So sind nicht nur die Durchgängigkeit von Staustufen für Fische, sondern die Seitenbereiche des Flusses als Laichmöglichkeiten bereit zu stellen. Im Jahre 1900 gab es noch 45 Fischarten, 1964 nur noch 20 Arten und dank der positiven Entwicklung nunmehr wieder 39 Fischarten im Neckar.
Anhand eines beeindruckenden Diavortrages über die Entwicklung der Stillwasserzone unterhalb von Eberbach-Pleutersbach veranschaulichte Bernecker, wie das Angebot an die Natur angenommen wird. So haben sich zahlreiche Fischarten eingestellt und es hat sich ein Lebensraum für Vögel und Insekten entwickelt. Die Maßnahme macht das Gewässer erlebbar, so erfolge eine Identifikation mit der Einrichtung. Auf die Frage hinsichtlich des Unterhaltungsaufwandes sowie einer möglichen Verlandung angesprochen, erläuterte der Referent, dass mit Ausnahme eines Geländers und Beschilderung durch den Naturpark Neckartal-Odenwald kein Aufwand erforderlich ist. Die anfänglich befürchtete Verlandung innerhalb von 20 Jahren mit dann möglichen finanziellen Investitionen dauert wesentlich länger als angenommen. Klemens Bernecker ist der Meinung, dass die Entscheidung zur Einrichtung einer "Stillwasserzone" mit dem gewählten Standort in Zwingenberg der richtige Weg zur Stärkung des ökologischen Systems entlang des Neckars war. Die abschließende lebhafte Diskussion des Referenten mit den Zuhörern bestätigte die Akzeptanz der geplanten Einrichtung am Neckar.

26.03.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL