WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Schiedsrichter bevorteilte den SC Gaiberg

(bro) (ka) Nachdem C. Schätzle auf der rechten Seite Frank Heinzmann bediente, und dieser maßgerecht auf Frank Albert flankte, drückte "Frankboy" den Ball aus kurzer Entfernung über die Linie zur 0:1 Führung in der 3. Minute. Ehe der Tabellendritte zur Besinnung kam, legte Frank Heinzmann fast von der Mittellinie einen unwiderstehlichen Spurt an und schoss den Ball aus ca. 14m flach ins rechte Eck. Somit kam es in der 5. Minute zum viel umjubelten 0:2. Ab diesem Zeitpunkt hatte der Schiedsrichter wohl Mitleid mit der Heimelf und brachte die Anhänger des FC fast zur Verzweiflung. Egal ob Einwürfe oder Freistöße immer wurde für die Gastgeber gepfiffen, und das ging fast über die gesamte Spielzeit. Nur der Schiedsrichter hatte es zu verantworten, dass Hektik ins Spiel kam. Nach 26 Minuten hatte Gaiberg Pech mit einem Lattenkopfball. Vor allem bei Standardsituationen war die Heimelf brand gefährlich, ansonsten hatte der FC den Tabellendritten im Griff. In der 31. Minute scheiterte L. Albert freistehend am Torhüter des SC. Fünf Minuten vor der Pause hatte Gaiberg eine Chance durch einen abgefälschte Schuss aus 20m. C. Rochow, im Tor der Hirschhorner, schob bei einem Eckball (im 5m - Raum üblich) einen Spieler auf die Seite, und der Schiedsrichter pfiff Elfmeter, der zum 1:2 führte. Kurz vor dem Pausenpfiff konterte der FC die Heimelf aus, doch K. Günaydim ließ sich zu weit abdrängen und sein Schuss ging ans Außennetz.
Zu Beginn der 2. Halbzeit hatten beide Mannschaften jeweils eine Chance, bevor der Schiedsrichter seinen größten Auftritt in diesem Spiel hatte. Hirschhorn war im Angriff, und Frank Albert wurde freigespielt, doch der Mann mit der Pfeife unterbrach den Spielzug mit einem unerklärlichen Abseitspfiff. Im Gegenzug jedoch übersah der Spielleiter eine klare Abseitsstellung der Heimelf und diese bedankte sich für den Ausgleich in der 62. Minute. Danach war der Gastgeber, der immer wieder vom Schiri bevorteilt wurde, die spielbestimmende Mannschaft, und Hirschhorn wurde in die Abwehr gedrückt. Doch der FC kämpfte verbissen gegen 13 Mann und holte völlig verdient einen Punkt beim Tabellendritten.


30.03.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL