WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 14. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Nie gefährdeter 4:0 Erfolg im Heinrich-Ritzel-Stadion

(tw) (rh) Ein Auftakt nach Maß – so lautet wohl die passende Bezeichnung für die ersten Minuten, die der SV Beerfelden am vergangenen Sonntag beim Auswärtsspiel in Michelstadt den zahlreich mitgereisten Zuschauern bot. Jochen Schäfer hatte sich nämlich nach nur vier Minuten energisch durchgesetzt, passte nach innen und dort stand Robin Hemberger goldrichtig um mit einer Direktabnahme mit dem linken Fuß nach 1169 persönlichen torlosen Minuten den Führungstreffer zu besorgen. Dieser Treffer verlieh dem Beerfelder Spiel eine gewisse Sicherheit, und man war den Gastgebern eigentlich während der gesamten ersten Halbzeit optisch leicht überlegen. Diese leichte Überlegenheit drückte sich auch in Torchancen aus, leider fehlte jedoch der gewünschte Erfolg. Die gesamten Beerfelder Offensiv-Akteure vergaben immer wieder, teils etwas leichtfertig, ihre Möglichkeiten, so dass es bis zum Halbzeitpfiff bei der knappen 1:0 Führung blieb. Doch auch nach der Pause blieben die Schwarz-Gelben am Drücker und etwa zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff gelang dem SVB die Entscheidung. Ein feines Zuspiel von Jochen Schäfer brachte SVB-Coach Roland Hartmann mit der Pieke im langen Eck des Michelstädter Gehäuses unter. Danach lief es teilweise wie am Schnürchen, das 3:0 folgte nur wenig später. Eine butterweiche Freistoßflanke von Robin Hemberger versenkte Christoph Röchner mit einem wuchtigen Kopfstoß zum 3:0. Endgültig für klare Verhältnisse sorgte dann kurz danach erneut Roland Hartmann, nach einem Einwurf von Robin Hemberger, den Christoph Röchner schulbuchmäßig verlängerte, stand er am langen Pfosten parat und versenkte das Leder artistisch in den Maschen des VfL-Tores. Danach merkte man den SVB-Akteuren an, dass sie- vielleicht etwas unbewusst- einen Gang zurückschalteten und den Gastgebern etwas mehr Raum ließen. Daraus konnte der VfL Michelstadt jedoch kein Kapital schlagen, und es blieb beim letztendlich verdienten, deutlichen 4:0 Auswärtserfolg für den SVB, der damit den 3.Tabellenplatz weiter inne hat. Jetzt gilt es im Duell mit dem TSV Hainstadt (Nachholspiel), das am Gründonnerstag um 18.30 Uhr in der Stried stattfindet, den Vorsprung auf den TSV Höchst auszubauen und evtl. näher auf den Zweitplatzierten SV Hummetroth aufzuschließen.

In Michelstadt trat der SVB in folgender Formation an: Meffert – Wohlgemuth, Thomas – Krämer, Wohlgemuth, Thorsten – Hemberger, Röchner (78. Kabel), Hallstein, Rebscher (81. Brauch), Hartmann – Eckhard (72. Schäfer, Roland), Schäfer, Jochen.


15.04.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL