WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 17. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Vermischtes

Fotos/Videos bestellen

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren Hesseneck

(hr) Am Freitag, 4. April, waren alle Feuerwehrleute der Einsatzabteilungen, der Jugendfeuerwehren, des Spielmannszuges und der Alters- und Ehrenabteilungen nach Hesseneck - Hesselbach in das Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. Nach der Begrüßung gab Gemeindebrandinspektor Rudolf Brandel einen Rückblick über das vergangene Jahr.
In der FFW Hesseneck sind derzeit 69 Feuerwehrkameraden aktiv, davon vier Frauen. Die Jugendfeuerwehr hat 42 Jugendliche. Im Spielmannszug sind 29 aktive Feuerwehrkameraden. Einige Jugendlichen sind noch in der Ausbildung, spielen aber schon bei verschiedenen Veranstaltungen im Spielmannszug mit. Brandel konnte von einem guten Ausbildungsstand der Feuerwehren berichten.
Den Jahresbericht für die Jugendfeuerwehr gab der Gemeindejugendfeuerwehrwart Heiko Hallstein ab. Derzeit sind in den Jugendfeuerwehren der Gemeinde Hesseneck 42 Jugendliche aktiv.
Die Kreisbeigeordnete des Odenwaldkreises, Heide Amend, überbrachte in Grüße des Landrats Horst Schnur und des Kreisausschusses. Auch sie bedankte sich bei allen Feuerwehrkameraden für die geleistete Arbeit und ging dann auf die derzeitigen aktuellen Themen der Feuerwehren ein.
Der Kreisbrandmeister des Odenwaldkreises, Gerold Kabel, überbrachte die Grüße des Kreisfeuerwehrverbandes des Odenwaldkreises und dessen Vorsitzenden Horst Friedrich. Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit aller Feuerwehren in der Oberzent. Weiterhin bedankte er sich für die Bereitschaft im vergangenen Sommer, sich an den Hilfeleistungen anlässlich der Elbe-Flut zu beteiligen.
Die Kreisbeigeordnete ehrte zusammen mit dem Kreisbrandmeister im Auftrage des Landrates zahlreiche Feuerwehr-Mitglieder.
Bürgermeister Thomas Ihrig dankte in seiner Ansprache allen Feuerwehrkameraden für die geleistete Arbeit. Er überbrachte die Grüße der gemeindlichen Gremien. Dabei betonte er, dass die Gemeinde Hesseneck auch weiterhin alles im Rahmen des finanziell Machbaren unternehmen werde, um eine funktionierende Feuerwehr zu haben und bat alle Feuerwehrkameraden, auch weiterhin für den aktiven Dienst in den Freiwilligen Feuerwehren dabei zu sein. Er wies darauf hin, dass das Jahr 2002 für die Gemeinde Hesseneck im Feuerwehrbereich sehr kostenintensiv war.
Bei den Neuwahlen für den Gemeindebrandinspektor wurde der bisherige Amtsinhaber Rudolf Brandel vorgeschlagen und in geheimer Wahl mit einer Gegenstimme und zwei Enthaltungen für fünf weitere Jahre wiedergewählt. Der bisherige Stellvertreter Torsten Laqua wurde ebenfalls wieder vorgeschlagen und einstimmig für fünf Jahre bestätigt.
Es folgten noch verschiedene Beförderungen.

17.04.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

FSK

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL