WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 18. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

ISV beim TSV Sensbachtal 1:0 (0:0)


Szenen vom Derby in Sensbachtal (Fotos:Friedrich)

(lf) (td)Vor einer Rekordkulisse von über 400 Zuschauern konnte die ISV Kailbach mit einem hochverdienten Auswärtssieg im Derby gegen den TSV Sensbachtal am vergangenen Ostermontag die Tabellenspitze der Odenwälder B-Liga wieder zurückerobern. Die Sensbachtaler, die am vergangenen Donnerstag noch den Tabellendritten TSV Günterfürst mit 4:2 (1:1) glorreich geschlagen hatten, fanden gegen die lauf- und spielfreudigen Kailbacher zu keiner Zeit ein geeignetes Mittel.
Die erste Halbzeit verlief weitestgehend ausgeglichen. In der vierten Spielminute hatte der TSV Sensbachtal in Person von Marc Ulrich durch eine Direktabnahme nach einem Eckball die erste gute Torchance. Im direkten Gegenzug prüfte Toni Rippberger den TSV Keeper mit einem Freistoss aus 18 Metern erstmalig. In der 13. Minute war es dann Andreas Graf der mit einem Schuss von der Strafraummarkierung den jungen Sensbachtaler Torwart zu seiner ersten Glanzparade forderte. Brandgefährlich wurde es dann in der 22. Minute wieder vor dem Sensbachtaler Tor als sich Florian Bachl auf der linken Außenbahn hervorragend durchsetzte, doch seine flache Hereingabe im Fünfmeterraum T. Rippberger und A. Graf knapp verpassten. In der 35. Minute meldete sich der TSV mit einem Freistoß aus 16 Metern Torentfernung zurück, den der ISV Keeper Dieter Hitzenbacher mit einem klasse Reflex zur Ecke klärte. Dramatisch wurde es dann noch mal in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit. Zuerst hatte die ISV durch zwei gute Konter von Stefan Schmidt und A. Graf die Chance die Führung zu erzielen, wurde aber jeweils noch entscheidend von der TSV Defensive gestört. Anschließend setzte der TSV einem Distanzschuss aus 25 Metern an das Lattenkreuz , wobei erneut der Kailbacher Keeper D. Hitzenbacher mit den Fingerspitzen das Tor sauber hielt. So ging es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit bestimmte dann der Gast aus Kailbach das Spielgeschehen und erarbeitete sich ein Übergewicht an Torchancen. Bereits in der 55. Spielminute hatte S. Schmidt Pech, als er am langen Pfosten eine Flanke von Christian Hotz nicht mehr entscheidend aufs Tor bringen konnte. In der 58. Minute dann ein schneller Antritt von C. Hotz aus dem Mittelfeld und ein guter Abschluss, der leider zur Ecke abgefälscht wurde. In der 64. Minute ging abermals ein Raunen durch das Publikum als F. Bachl mit einem Schlenzer knapp das lange Eck des TSV Tores verpasste. Und in der 67. Minute hatten viele schon den Torschrei auf den Lippen als Frank Hieronymus per Kopf einen Eckball ins lange Toreck beförderte, doch der TSV Keeper mit einer Glanztat die Führung verhinderte. In der 74. Minute dann ein gefährlicher Konter der Sensbachtaler, doch D. Hitzenbacher stand auf dem Posten. Ein schöner Flachschuss von dem überragenden aufspielenden C. Hotz jedoch auf der Torlinie geklärt läutete in der 79. Spielminute die Kailbacher Schussoffensive ein. Den anschließenden Einwurf brachte erneut C. Hotz per Flanke vor das TSV Tor und dieses Mal war T. Rippberger zur Stelle und versengte den Ball mit dem Knie zur verdienten Führung. Nun warfen der TSV alles nach vorne und die Kailbacher bekamen Platz zum Kontern. So verpasste F. Bachl in der 85. Minute aus halbrechter Position knapp die Vorentscheidung. Aufregung noch mal in der 90. Spielminute als der TSV aus dem Gewühl im Strafraum der Kailbacher den Ball scharf auf das ISV Tor schossen, doch D. Hitzenbacher mit einer weiteren Weltklasseparade flach am Boden den Kailbacher Sieg sicherte. Letztlich geht der Sieg der Kailbacher aufgrund der dominierend geführten zweiten Halbzeit mehr als in Ordnung. Besonders hervorheben muss man aus der Kailbacher Mannschaft die Leistung von Stefan Graf, der den Sensbachtaler Spielertrainer Karmowski vollkommen ausschaltete.
Das Reservespiel endete leistungsgerecht 2:2 (0:2). Die Kailbacher hatten es in der ersten Halbzeit versäumt den Sack frühzeitig zuzumachen, so dass die Reserve des TSV Sensbachtals sich in der zweiten Halbzeit doch noch einen Punkt sichern konnte. Die Tore für die ISV erzielten Marco Grimm in der 14. Minute zum 1:0 und Fjodor Schramm in der 28. Minute per Kopfball zum 2:0.
Am nächsten Sonntag, den 27. April 2003 trifft die ISV Kailbach zu Hause im Kampf um den Aufstieg auf den Tabellenfünften aus Brensbach. Das Spiel beginnt um 15.00 Uhr, das Reservespiel entsprechend bereits um 13.15 Uhr.


22.04.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL