WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 18. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Nur Remis - empfindlicher Dämpfer für den SV Beerfelden

(bro) (ge) Mit nur einem Punkt im Gepäck trat der SV Beerfelden am vergangenen Sonntag die Heimreise vom Gastspiel in Rimhorn an und verpasste damit die Möglichkeit, bis auf drei Zähler an den spielfreien SV Hummetroth heranzurücken. Die Partie begann für die Gäste aus der Oberzent zunächst recht vielversprechend, als man in den Anfangsminuten konzentriert aufspielte und den FC permanent in die Defensive zwang. In dieser Phase hätte ein Treffer dem SVB sicherlich weiteren Auftrieb gegeben, doch überraschenderweise fiel dieser auf der anderen Seite, als Thomas Platt-Siefert einen Konter zur 1:0-Führung für die Hausherren abschloss (21.). Dieses Tor zeigte Wirkung. Zwar hatte Beerfelden auch weiterhin mehr vom Spiel, doch zu viele Ungenauigkeiten und Abspielfehler unterliefen dem Gast in dieser Phase. Zudem hielt Rimhorn nun mit der Führung im Rücken kämpferisch voll dagegen und machte den Mannen in Blau-Weiss das Leben schwer. Zu allem Übel erkannte der Referee dann auch noch ein reguläres Tor von Christoph Röchner nicht an (33.) und wollte in dieser Szene lieber ein Foul am FC-Schlussmann entdeckt haben, der aber jedoch vom eigenen Abwehrspieler zu Boden befördert wurde. So ging man mit dem 0:1-Rückstand und einer doch ziemlich ernüchternden Vorstellung in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel hatte man sich nun vorgenommen, möglichst schnell den Ausgleich zu erzielen. Doch leider wurden diese Pläne ebenso schnell jäh durchkreuzt, da Hubert Koch-Schuster nach feinem Zuspiel von Heinz Vetter aus kurzer Distanz zur Stelle war und zum 2:0 eindrückte (48.). Ein klassischer Fehlstart also in die zweiter Hälfte, und als Christoph Röchner nach etwa einer Stunde vom schwachen Schiedsrichter wegen angeblichen Meckerns mit der gelb-roten Kartenkombination vorzeitig zum Duschen geschickt wurde, schienen dem SVB nun die Felle endgültig wegzuschwimmen. Dennoch steckte man nicht auf, kam aber erst nach einem langen Einwurf von Mathias Willenbücher dank einer Kopfball-Bogenlampe von Michael Hallstein zum späten 2:1-Anschlusstreffer (81.). In der 85. Minute gelang SVB-Spielertrainer Roland Hartmann auf Zuspiel von Michael Hallstein mit einem schönen Schuss aus der Drehung das 2:2, und nun witterte man sogar noch die Chance auf einen Sieg. Dieser wäre sogar noch im Bereich des Möglichen gewesen, hätte der Schiedsrichter in der turbulenten Schlussphase nach zwei elfmeterreifen Fouls an Gerd Eckhard (87.) und Roland Hartmann (89.) auf den ominösen Punkt gezeigt, doch dem war leider nicht so. Die Aufregung über diese Fehlentscheidung musste der SVB so schließlich noch mit zwei weiteren gelb-roten Karten wegen Meckerns für Willenbücher und Hartmann (90.) bezahlen. Letztlich blieb es bei dem 2:2-Remis, was für den SV Beerfelden einen empfindlichen Dämpfer im Kampf um den Aufstiegs-Relegationsplatz darstellt. Sicherlich hatte sich der SVB durch eine schwache Vorstellung diese Suppe selbst eingebrockt, doch die hanebüchenen Regelauslegungen des Unparteiischen trugen auch ihren Teil dazu bei, dass der SVB beim Träger der roten Laterne sieglos blieb. Der SV Beerfelden spielte in folgender Aufstellung: Veith – Wohlgemuth, Thomas – Krämer (75. Kabel), Wohlgemuth Thorsten – Rebscher, Hemberger, Hartmann, Röchner, Hallstein – Eckhard, Schäfer, Jochen (46. Willenbücher).

Die Reserve unterlag mit 0:1 (0:0).

Vorschau:
Am kommenden Sonntag, 4.Mai, gastiert der SV Beerfelden bei der SG Nieder-Kainsbach. Spielbeginn ist um 15 Uhr (Reserven: 13.15 Uhr)


28.04.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL