WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 19. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Falter Fruchtsäfte

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Marsch- und Swingmelodien begeisterten Publikum


Das Jugendblasorchester begeisterte wie schon so oft sein Publikum mit seinem hohen Leistungsstand. (Foto: Baumgartner)

(tb) Über ein ausverkauftes Haus konnte sich am Samstag das Jugendblasorchester bei seinem Frühjahrskonzert in der Turnhalle der Winterhauchschule in Waldbrunn-Strümpfelbrunn freuen. Unter dem Motto "March and Swing" präsentierten die jungen Musikerinnen und Musiker unter ihren musikalischen Leitern Jens Holzinger und Peter Schäfer ein Feuerwerk der Blasmusik. Wie bei den traditionellen Frühjahrs- und Weihnachtskonzerten in den vergangenen Jahren auch, hatten sich die jungen Musikerinnen und Musiker zusammen mit den jungen Dirigenten Jens Holzinger und Peter Schäfer, sowie ihren Ausbildern, in vielen Wochen intensiv auf diesen Abend vorbereitet und ein vielversprechendes Programm einstudiert. Von der Thematik her, war das diesjährige Konzert zweigeteilt. Zuerst gab man ein paar Highlights aus der Sparte der Märsche zum Besten, dann im zweiten Teil des gelungenen Konzertabends widmete man sich dem Swing.
Nach dem Einmarsch der Gladiatoren aus der Feder von Julius Fucik begrüßte Florian Stich, 1. Vorsitzende des Jugendblasorchesters die erschienen Gäste, unter Ihnen Bürgermeister Klaus Schölch und den Ehrendirigenten des Orchesters, Georg-Friedrich Sündermann. Tobias Bachert, der an diesem Abend in gewohnter souveräner Manier durch das Programm führte, stellte dann als zweites Stück die "Tritsch-Tratsch Polka" des Walzerkönigs Johann Strauss vor. Dann gab es den "Deutschmeister-Regiments-Marsch" von Wilhelm August Jurek, bei dem das Publikum begeistert im Takt mitklatschte. Über die Serie "Police Academy" könne man ruhig zweigeteilter Meinung sein, sagte Conferencier Bachert dann weiter, als er den Marsch zu dieser Serie ankündigte. Über den gelungenen Marsch, geschrieben von Robert Folk, waren sich die Waldbrunner Konzertbesucher aber einig. Das erste mal in Richtung Swing ging es dann mit der "Opening-Feelings-Swingtime" für erweiterte Bigband, für die der Komponist 19985 beim Komponistenwettbewerb des NDR in Zusammenarbeit mit dem Polizeiorchester Kiel einen zweiten Platz erreichte. Danach gab es die "Hits International" einer Zusammenstellung von Manfred Schneider, welche Hits wie "Cabaret", "My Way", "Leroy Brown" und "New York, New York" beinhaltete. Mit dem Marsch "Stars & Stripes" von John Philip Sousa, in Deutschland wohl am meisten als Werbemelodie für einen Haushaltsreiniger bekannt, entlies das Jugendblasorchester die vielen Konzertbesucher in die Pause.
Schwungvoll startete man nach der Pause mit dem "St. Louis Blues March", welcher von William Christopher Handy zwar geschrieben, aber durch die "Glenn Miller Band" bekannt gemacht wurde. Mit der "Moonlight Serenade", "Little Brown Jug" und "Pennsylvania 6-5000" gab das Jugendblasorchester Waldbrunn anschließend drei Stücke von Glenn Miller zum Besten. Eine Uraufführung konnte das Konzertpublikum dann bei "Mack The Knife" erleben. Schon der britische Popsänger Robbie Williams brachte den alten Kurt Weill Hit "Mackie Messer" wieder in die Charts und jetzt hatte Dirigent Jens Holzinger eine Arrangement für Blasorchester geschrieben, welches bestens ankam. Doch vorher gratulierten das Orchester und das Publikum dem Geburtstagskind Corinna Hammel, die an diesem Tag ihren 18. Geburtstag feierte mit einem Ständchen. Die "Swinging Yanks" von James L. Hosay leiteten dann über zum Schlusspunkt des Konzertes, als man mit "In the Mood" ein absolutes Highlight im typischen Glenn Miller Sound und in der Originalfassung brachte.
Frenetischer Beifall der restlos begeisterten Konzertbesucher sorgte dann dafür, dass die jungen Musikerinnen und Musiker nicht um Zugaben herumkamen. Zuerst gab es "Music" von John Miles. Hierfür hatte Jens Holzinger ein Arrangement geschrieben. Dann folgte mit der Wiederholung des Marsches "Stars and Stripes forever" der endgültige Schlusspunkt eine hochklassigen Frühjahrskonzert, bei dem das Jugendblasorchester Waldbrunn unter der Leitung von Jens Holzinger und Peter Schäfer einmal mehr sein Können unter Beweis stellte.


18.05.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL