WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Metzgerei Zorn

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 10. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Erfolgreiches Wochenende für die Rennmannschaft der RGE

(tw) (ewa) Auch vergangenes Wochenende war die Rennmannschaft der RGE wieder auf mehreren Regattaschauplätzen präsent und mischte kräftig auf den vorderen Plätzen mit. Auf der schon zu Kaisers Zeiten berühmten Pfingstregatta in Gießen sicherte sich Michael Terhorst, obwohl als Leichtgewicht eingestuft in einem schweren Junior-A-Vierer (17 Jahre) in Renngemeinschaft mit Mannheim, Aschaffenburg und Erlangen den Sieg. Und im oestereichischen Ottensheim bei Linz gelang es Jesco Gumprecht und Daniel Vetter bei einer internationalen Regat-ta in der gleichen Altersklasse in einem Renngemeinschaft als Leichtgewichte in der schweren Klasse in zwei Rennen die Plätze drei und vier zu erreichen. Die erzielten Ergebnisse verschafften allen drei RGE-lern die Teilnahme an den deutschen Meisterschaften, die in zwei Wochen in Brandenburg stattfinden. In Bestform zeigte sich einmal mehr der Senior-B-Vierer aus dem Nationalkader mit Axel Mayer, Andreas Penkner, Toni Seifert und Gregor Hauffe bei Deutschen Meisterschaft in Ratzeburg. Er eroberte sich, wie auch im vergangenen Jahr mit Bravour und nur einer Bootslänge Rückstand den zweiten Platz hinter dem letztjährigen Weltmeister, dem Nationalvierer und konnte damit in dieser Saison zum dritten Mal hintereinander nach der Internationalen Regatta in Essen und dem DRV-Leistungstest alle Mitbewerber aus dem U 23-Bereich souverän auf die Plätze verweisen. Das bedeutet für Axel Mayer und Co die Favoritenrolle in Brandenburg beim Eichkranzrennen und Möglichkeit zum dritten Mal in Folge den Meistertitel, sozusagen den Hattrick im Vierer ohne Steuermann, erringen zu können. Nach diesem respektablen Vierer-Erfolg in Ratzeburg, setzte Axel Mayer in einem ad hoc zusammengesetzten Achter des Bundesleistungszentrums Dortmund noch einen drauf und eroberte sich mit dieser Mannschaft noch einen dritten Platz. Die RGE-Elite der A-Junioren aus dem Lan-deskader Simon Schiml, Jan Grotewohl und Boris Mayer waren auf der Internationalen Junioren-Regatta in Hamburg vertreten. Auch hier wurde extreme Leistung gefordert. Denn, alle A-Junioren, die sich im Spitzenbereich des Deutschen Ruderverbandes plazieren wollen und die Teilnahme an der Junioren-Weltmeisterschaft anpeilen, müssen im Einer oder im Zweier eine Rangliste ausfahren. Obwohl es den drei RGE-lern nicht gelang sich hier in den beiden vorderen Läufen zu plazieren, konnten sich Boris Mayer und sein Heilbronner Zweierpartner Max Moll anschließend zusammen mit den zwei Stuttgartern Hannes Eisele und Simon Munder im Vierer ohne Steuermann dennoch für das Finale qualifizieren. Sie schafften einen guten vierten Platz, der bei der DM in Brandenburg sogar Hoffnung auf eine Medaille bei den Jugendtitelkämpfen macht. Jan Grotewohl und Simon Schimml konnten schon auf respektable Ergebnisse – Sieg bei einer Leistungsüberprüfung im April, zweiter Platz in München und zwei erste Plätze bei der Internationalen Regatta in Köln – verweisen. Doch hier in Hamburg war die Leistung nicht so herausragend, was den Bundestrainer veranlasste, für das Viererrennen mit Steuermann noch einen zusätzlichen, wie er glaubte, Elite-Vierer aus zwei starken Zweiern aufzustellen. Die Spannung vor dem Rennen war deshalb groß. Doch das Eberbach/Mainz/Saarbrücker Boot ließ sich davon nicht beirren. Es war weitaus stärker und konnte das Finale im Vierer mit Steuermann deutlich für sich entscheiden. Somit fahren Jan Grotewohl, Simon Schiml und ihre Teamkollegen nun sogar als Favoriten nach Brandenburg. Ihr Trainer Frank Günder ist mit Recht stolz auf die Erfolge seiner Mannschaft. Nehmen doch erstmals in der Vereinsgeschichte der RGE zwei Vierermannschaften als Titelaspiranten an den nationalen U23- und U19-Meisterschaften teil. Aber damit der Erfolge nicht genug. Jan Grotewohl und Simon Schiml sicherten sich in Hamburg auch noch den zweiten Platz im Achterfinale.

12.06.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Brands4Sport

Straßenbau Ragucci

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Reformhaus Wolff