WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 17. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

25 Jahre Diakonisches Werk in Eberbach


Das Team des Diakonischen Werks: v.l. Monika Weber, Gerhard Seußler, Annita Rupp, Hans Martin Brück und Annette Knoch. Es fehlt Maria Gerboth. (Foto:C.Richter)

(hr) (cr) Heute genau vor 25 Jahren, am 12.Juni 1978, wurde in Eberbach eine Dienststelle des Diakonisches Werks im Rhein-Neckar-Kreis im Rahmen einer kleinen Feierstunde eröffnet. Beim heutigen Pressegespräch mit Dienststellenleiter Hans Martin Brück, Dipl.Sozialpädagogin Annette Knoch und Dipl.-Sozialarbeiter Gerhard Seußler kam aber keine richtige "Jubiläums-Stimmung" auf.
Brück erläuterte die Aufgabenbereiche der Eberbacher Dienststelle, wie beispielsweise Sozialberatung und allgemeine Lebensberatung (kirchliche allgemeine Sozialarbeit), Kur- und Erholungsvermittlung, Schwangeren- und staatlich anerkannte Schwangerschaftskonfliktberatung, Sozialpsychiatrischer Dienst, Betreutes Wohnen und Tagesstätte für psychisch kranke Menschen sowie Angebote in Gruppenarbeit für psychisch kranke Menschen.
In Eberbach sind sechs MitarbeiterInnen für die Vielzahl der Angebote zuständig. Menschen, die in Not sind, erhalten hier unbürokratische und kostenlose Soforthilfe, wobei die Konfession keine Rolle spielt.
Was allerdings weniger unbürokratisch vonstatten geht, sind die Anträge zur Finanzierung der Angebote. Finanzielle Mittel erhält die Diakonie von der Evangelischen Landeskirche, dem Kirchenbezirk und - projektbezogen - vom Diakonischen Werk Baden. Mussten beispielsweise zur Refinanzierung der sozialen Arbeiten bzw. Dienste 1989 zwei Anträge gestellt werden, sind heute immerhin 13 Anträge nötig. Aufgrund von Kürzungen mussten auch Angebote eingestellt werden. So gab es bis 2002 ein Projekt für arbeitslose Jugendliche "Jugend-Arbeit-Zukunft", bei welchem hier in Eberbach immerhin 15 Jugendliche in Kindergärten oder anderen sozialen Einrichtungen beschäftigt wurden, die größtenteils im Anschluss ein reguläres Arbeitsleben führen konnten. Da das Land die Finanzierung eingestellt hat, musste dieses Programm beendet werden. Auch Sachspenden, die an Menschen in Notsituationen ausgegeben werden können, neigen sich dem Ende zu. Bis spätestens August sei hierfür kein Geld mehr übrig. "Die Armut nimmt zu", so Gerhard Seußler.
An ein Fest im herkömmlichen Sinne sei nicht zu denken, da für die Organisation und Ausführung einfach keine Zeit sei, stellte man in der Dienststelle fest. Am 22.Juni um 10 Uhr findet aber ein Jubiläums-Gottesdienst in der Michaelskirche statt, bei dem auch Bürgermeister Bernhard Martin ein Grußwort sprechen wird. Im Anschluss an den Gottesdienst findet in der Kirche der Kirchenkaffee statt, bei welchem die Tagesstätte für psychisch kranke Menschen des diakonischen Werkes selbstgefertigte Produkte zum Verkauf anbieten werden und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diakonie als Ansprechpartner vorort sind.

Wer dem Diakonischen eine Spende zukommen lassen möchte, kann diese auf das Spendenkonte 100 68 18, BLZ 674 500 48 bei der Sparkasse Neckartal-Odenwald einzahlen.

12.06.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Palestra Fitness

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL