WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 21. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Fotos/Videos bestellen

Baubeginn in Zwingenberg, Neckargerach und Binau


V.l:Detlef Piepenburg, Peter Kirchesch, Peter Hauk, Dr. Wolfgang Wagner, Peter Keller, Egon Scheuermann. (Foto:VRN)

(jc) (vrn) Mit dem heutigen symbolischen Spatenstich in Neckargerach durch Egon Scheuermann, Bahnhofsmanagement Heidelberg der Deutschen Bahn AG, Detlef Piepenburg, Landrat des Neckar-Odenwald-Kreises, Peter Kirchesch, Bürgermeister der Gemeinde Neckargerach und Zwingenberg, Peter Keller, Bürgermeister der Gemeinde Binau, und Dr. Wolfgang Wagner, Geschäftsführer der Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH, werden die Umbaumaßnahmen für weitere drei Stationen der künftigen S-Bahn Bahn RheinNeckar eingeleitet: Bis zum Start am 14. Dezember 2003 werden die Stationen Neckargerach, Zwingenberg und Binau fit gemacht für die neuen S-Bahn-Fahrzeuge.
Im Rahmen der Aus- und Umbaumaßnahmen für die S-Bahn RheinNeckar werden an allen drei Stationen die Bahnsteige auf einer Länge von 140 Metern auf 76 cm erhöht. Der Zugang zu den Bahnsteigen erfolgt über Treppen bzw. rollstuhlgerechte Rampen. In Neckargerach und Binau sind die die Bahnsteige durch eine Überführung miteinander verbunden, in Zwingenberg durch eine Unterführung.
Rampen sowie die Bahnsteighöhe von 76 cm ermöglichen es künftig Rollstuhlfahrern, ohne fremde Hilfe bequem auf die Bahnsteige zu gelangen und ebenerdig in die S-Bahnen zu rollen. Aber auch andere Fahrgäste - ältere und gehbehinderte Personen, Mütter mit Kinderwagen oder Radfahrer – profitieren von der angepassten Bahnsteighöhe.
Die Bahnsteige an den drei Stationen erhalten eine moderne Ausstattung mit windgeschützten Wartebereichen, Sitzbänken, Informationsvitrinen und Fahrkartenautomaten. Das Ganze wird komplettiert durch eine helle Beleuchtung, Lautsprecher und ein Wegeleitsystem. Ein Blindenleitsystem unterstützt sehbehinderte Reisende bei ihrem Weg zum Bahnsteig und zu den Zügen.
Die gesamten Baumaßnahmen an den drei Stationen werden jeweils knapp vier Monate in Anspruch nehmen und nach derzeitiger Planung bis Ende September dieses Jahres abgeschlossen sein.
Insgesamt investieren der Bund, die Bahn, das Land Baden-Württemberg sowie der Zweckverband Verkehrsverbund Rhein-Neckar in den Umbau jeder der drei Stationen rund 1,4 Mio. Euro.

17.06.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

FSK

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL