WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 18. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Traditionelle Fronleichnamsprozession in Strümpfelbrunn


Über 600 Meter lang war der Blumenteppich bei der heutigen Fronleichnamsprozession in Strümpfelbrunn. Aufwändig gelegte Blumenornamente schmückten die vier Altäre entlang des Prozessionsweges. (Fotos:Baumgartner)

(tb) Heute wurde in vielen Bundesländern das Fronleichnamsfest gefeiert. Auch in Waldbrunn beging die kath. Kirchengemeinde St. Maria dieses Hochfest mit der traditionellen Sakramentsprozession entlang der kunstvoll gestalteten Blumenteppiche, die Gäste aus der ganzen Umgebung nach Strümpfelbrunn führen. Schon morgens ab 5 Uhr waren viele fleißige Helferinnen und Helfer, darunter auch Kinder und Jugendliche mit dem Legen der Blumenteppiche und dem Schmücken der Altäre beschäftigt. Über 600m lang war in diesem Jahr der Blumenteppich durch Strümpfelbrunn. Glück hatte man in diesem Jahr auch wieder mit dem Wetter. Obwohl es zwischendurch einige Regentropfen gab, konnte man die traditionelle Prozession reibungslos durchführen. Nach dem Hochamt führte die Prozession die Gläubigen zunächst an den ersten Altar beim Edeka-Markt Brummer. Weiter führte der Prozessionsweg dann über die Poststraße zur Apotheke, wo die Eltern der Kommunionkinder den Altar mit den Blumenornamenten schmückten. Dort betete man insbesondere für Kinder Jugendliche und Familien. Dann folgte man der Theodor-Leutwein-Straße Richtung Waldkatzenbach, wo man am Gardinengeschäft Bier den dritten Altar aufgebaut hatte. Die Ministranten und Kommunionhelfer hatten auf bei ihrem Ornament das „Brot des Lebens“ ausgewählt. Dort betete man auch für alle Hungernden in der Welt und Pater Kasimir Fieden dankte allen Waldbrunner Christen für die Gaben und Spenden, die man weiterleiten könne. In der letzen Station an der Kirche bedankte sich Pater Kasimir Fieden bei allen freiwilligen Helfern beider Konfessionen, die beim Legen der kunstvollen Blumenteppiche mitgewirkt haben.
Traditionsgemäß begleitete die Feuerwehrkapelle Waldkatzenbach die Waldbrunner Katholiken bei ihrer Prozession.
Die Tradition dieses Festes geht auf das Jahr 1264 zurück, als es von Papst Urban IV. eingeführt wurde. Der Begriff Fronleichnam stammt eigentlich vom mittelhochdeutschen vronlicham ab, was soviel wie der Leib des Herrn des Herrn bedeutet. Die römisch-katholische Kirche feiert dieses Fest, in welchem die Gegenwart Christi im Sakrament der Eucharistie gegenwärtig ist am Donnerstag nach Trinitatis, der seinerseits vom Osterdatum abhängig ist.

19.06.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL