WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 19. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Super Start in den Unterland-Odenwald-Cup


Bild links: Mit ihren Trainern Fritz Kaufmann (re.) und Andreas Münch (li.) konnten sich die jüngsten Nachwuchs-Biker des VfR Waldkatzenbach über ihre tollen Platzierungen freuen. Bild rechts: Bis zur Ziellinie kämpften Viola Münch (hinten) und Moritz Hofherr um die bessere Platzierung im Bambini-Lauf. (Fotos:Hofherr)

(tw) (hof) Zum Auftaktrennen des Unterland-Odenwald-Cups in Sensbachtal konnte die Radsportabteilung des VfR Waldkatzenbach auch in diesem Jahr die größte Teilnehmergruppe an den Start schicken. Aber nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ konnte der VfR das MTB-Ereignis im hessischen Odenwald mit drei Siegen und vielen hervorragenden Platzierungen und Leistungen prägen und damit einmal mehr seine sportliche Dominanz in der Region beweisen.
Bereits im ersten Rennen des Tages stellte das Biker-Team vom Winterhauch bei den "Bambini" mit Jan-Philip Kaufmann über die Strecke von 1,5 km den Start-Ziel-Sieger. Sein Bruder Marvin Kaufmann folgte auf Rang 5. Thomas Nied (6.), Moritz Hofherr (Team www.katzenpfad.de) (8.), Alessandro Sepp (9.) und Viola Münch (10.) bewiesen den Stellenwert der Nachwuchsarbeit beim VfR. Auch der jüngste Starter des VfR, Leander Hofherr (Team www.katzenpfad.de), konnte in diesem Rennen trotz eines Sturzes im Startbereich, der ihn viel Zeit kostete, die Runde erfolgreich mit Rang 18 beenden. Auch im nachfolgenden Schülerrennen war das Team vom Katzenbuckel vertreten. Hier erreichte Karsten Nied gegen starke Konkurrenz einen hervorragenden 6. Platz.
Mit technischen Problemen musste sich im Jugendlauf der VfR-Starter Felix Starck auf die Rennstrecke begeben. Mit einem 6. Platz konnte Starck dennoch 184 Punkte in der Cup-Wertung verbuchen.
Erfolgreicher verlief dann das Klassement in der Junioren-Kategorie. Mit Sebastian Weiss (Bike&Sportwelt Eberbach) gelang hier dem Athleten vom VfR Waldkatzenbach ein überragender Sieg. Gegenüber dem Zweitplatzierten Steffen Garber (Schriesheim) konnte Weiss fast eine Minute Vorsprung herausfahren, bevor sich auf Rang 3 mit Benjamin Zimmermann (Bike&Sportwelt Eberbach) einen weiterer Vertreter vom Katzenbuckel hervorragend platzieren konnte. Jens de Freese rundete mit seinem 8. Platz das Ergebnis in diesem Lauf ab.
In der Startergruppe "Damen" war in diesem Jahr erstmals Anna Bialecki für den VfR am Start. Nachdem sie die erste Runde zu schnell angegangen war, musste sie im weiteren Rennverlauf ihrer Unerfahrenheit Tribut zollen und konnte sich mit Rang 5 dennoch hervorragend platzieren und 185 Punkte für den Unterland-Odenwald-Cup einfahren.
Mit 14 Teilnehmern stellten die VfR-Biker auch bei den Senioren I ihre Dominanz unter Beweis. Hier siegte Titelverteidiger Olav Schilla (Bike&Sportwelt Eberbach) mit fast zwei Minuten Vorsprung auf seinen hartnäckigsten Verfolger. Marco Hufnagel (Bike&Sportwelt Eberbach) auf Rang 5, Thomas Vogel (11.), Thomas Jeitner (12.), Andreas Becker (14.), Tim Wäsch (17.), Torsten Johmann (18.), Bernd Vierling (19.), Hans-Jürgen Wagner (20.), Thomas Sawitzki (24.), Frank Rieger (25.), Stefan Klug (27.), Ralf Haas (37.) und Andreas Michalske (40.) komplettierten das Mannschaftsergebnis.
Bei den Senioren II hatten die VfR-Biker nichts mit dem Sieg zu tun. Es gewann Willi Binnig (Scott Armins Radhaus) vor Wolfgang Käflein (Darmstadt) und Berthold Probst (Lauffen). Bester VfR-Starter in dieser Kategorie war Uli Körber (Armins Radhaus) auf Platz 7. Hans Schölch (13.), Peter Ihrig (14.), Karl Stumpf (16.), Christian Starck (19.), Frank Redel (21.), Kunibert Gramlich (23.), Bernd Neudeck (24.), Klaus Wäsch (25.) und Klaus Deschner (27.) erfuhren die weiteren Platzierungen des VfR Waldkatzenbach.
In der Herren-Kategorie war mit Tobias Rischer (Bike&Sportwelt Eberbach) auf Rang 20 nur ein Starter vom Katzenbuckel im Rennen. Es siegte Michael Rutsch (Erbach) vor Thomas Gundelfinger (Bietigheim-Bissingen) und Harald Schestag (Sulzbach).
Radsportabteilungsleiter Peter Ihrig zeigte sich mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Neben den drei Siegen war es insbesondere die große Teilnehmerzahl der Abteilung im Schülerbereich, die zeige, dass die Nachwuchsarbeit mit den beiden Trainern Fritz Kaufmann und Andreas Münch Früchte trage. Ihrig lobte aber auch die Arbeit der Veranstalter um Dieter Ulrich vom TSV Sensbachtal, die einmal mehr bewiesen, dass der Auftakt zum Unterland-Odenwald-Cup ein tolles Ereignis in der Radsportszene geworden ist. Neben der hervorragend funktionierenden Zeitnahme durch Reiner Scior und Ralf Ackermann fand besonders die Streckenführung das Lob allen Fahrer. Auch die Kooperation mit dem Bikerstammtisch habe sich sehr bewährt, so Ihrig abschließend.

22.06.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

FSK

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL