WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Fotos/Videos bestellen

Projektleiter Egon Frei verabschiedet


Reinhold Schmidt, Egon Frei, Bürgermeister Roland Schilling und Andreas Neubert bei der Verabschiedung. (Foto:Haas)

(ub) Wie die Gemeinde Schönbrunn mitteilt, wurde bei der 11. Vorstandssitzung am 18.Juni im Schönbrunner Rathaus Projektleiter Egon Frei von der Landsiedlung Baden-Württemberg verabschiedet. Dipl. Ing. Andreas Neubert vom Amt für Flurneuordnung und Landentwicklung in Sinsheim ging in seiner Laudatio auf den zeitlichen Ablauf und die Verfahrensbearbeitung der beiden Waldverfahren in Haag und Schönbrunn ein. Er stellte dabei heraus, dass bereits 1982 von Egon Frei die ersten Vorarbeiten für das Verfahren Haag getätigt wurden und die Arbeit kontinuierlich in die Zusammenlegung Schönbrunn übergeleitet werden konnte. Besonders herausgestellt wurden die Schwierigkeiten durch Naturkatastrophen wie Sturm, Windbruch, Schneebruch, Borkenkäferbefall usw. Frei hat mit viel Ausdauer und hohem Sachverstand die schwierigen Verfahrensschritte gemeistert und durch sein Verhandlungsgeschick einen hohen Zusammenlegungsgrad erreicht. Hierfür wurde ihm als Projektleiter vom Amt für Flurneuordnung und Landentwicklung Dank und Hochachtung für die Verfahrensbearbeitung und die jederzeit gute Zusammenarbeit ausgesprochen, verbunden mit den besten Wünschen für den Ruhestand.
Für die Gemeinde Schönbrunn und die Teilnehmergemeinschaft der Zusammenlegung des Schönbrunner Waldes ging Bürgermeister Roland Schilling auf die schwierigen Verhältnisse im Kleinprivatwald ein und stellte heraus, dass bei der Waldzusammenlegung nicht nur der Bodenwert und die Lage, sondern auch der Bestandswert für eine wertgleiche Abfindung von besonderer Wichtigkeit sind. In seiner nunmehr 20jährigen Tätigkeit in den Schönbrunner Waldungen hatte es Egon Frei nicht nur mit der Gemeinde, sondern vor allem mit den vielen Grundstückseigentümern zu tun und es ist in beiden Verfahren gelungen, immer eine hohe Anzahl von Vereinbarungen abzuschließen und einvernehmliche Lösungen zu finden. In einer Dankesurkunde wurde zum Ausdruck gebracht, dass "Die Gemeinde Schönbrunn und die Teilnehmergemeinschaft der Zusammenlegung Schönbrunn (Wald) Dipl. Ing. (FH) Egon Frei, Landsiedlung Baden-Württemberg, für die Bearbeitung der beiden Waldverfahren in Haag und Schönbrunn Dank und Anerkennung ausspricht. Durch seine unermüdliche Arbeit als Projektleiter und durch sein Verhandlungsgeschick wurde eine durchgreifende Strukturverbesserung im Kleinprivatwald erreicht und mit dem hohen Zusammenlegungsgrad die Bewirtschaftung der Waldflächen wesentlich erleichtert." Diese Urkunde wurde Herrn Egon Frei mit einem Wappenteller der Gemeinde, einem Bildband und einem Präsentkorb überreicht. Für den bereits begonnenen Ruhestand wurden herzliche Grüße und viele gute Wünsche übermittelt.

24.06.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL