WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 19. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Wichtiger Auftaktsieg im Derby der Aufsteiger


(Foto:Friedrich)

(jc) (td)Im ersten Punktspiel in der Kreisliga A Odenwald konnte die ISV Kailbach heute mit einem schweren Arbeitssieg unter sengender Sonne beim Mitaufsteiger TSV Günterfürst die erst drei Punkt für den Klassenerhalt einspielen. Dabei hatte Spielertrainer Toni Rippberger mit den beiden Einwechslungen von Andreas Trunk und Stefan Schmidt zur Halbzeit ein goldenes Händchen.
Bereits in der vierten Spielminute hatte Bernd Brunner (Neuzugang von der SG Erbach) nach einer Traumkombination über Resul Tekin und Christian Hotz die erste Großchance zur Führung. Auf der Gegenseite konnte dann Besim Istogu in der 13. Minute nach einer TSV Ecke den Ball für den schon geschlagenen ISV Keeper Dieter Hitzenbacher gerade noch von der Linie kratzen. In der 18. Minute unterstrich dann der ISV Keeper Hitzenbacher seine Weltklasse- Form, als er einen abgefälschten Freistoß des TSV aus 20 Metern mit einem Reflex von der Linie klärte. Die nächste Großchance hatten die Kailbacher in der 22. Minute, als C. Hotz eine halbhohe Flanke von Andreas Graf volley aus 16. Metern abnahm, dabei allerdings an dem gut postierten TSV Keeper scheiterte. Ein erneuter Eckball für den TSV brachte dann in der 28. Minute die etwas überraschende Führung. Dabei schien der Eckball schon geklärt, doch durch zu zögerliches Nachsetzen der Kailbacher konnte der TSV erneut Flanken und nutzte diese Chance unhaltbar per Kopf. Nun waren die Kailbacher voll gefordert und schnürten den TSV mit der Unterstützung des vorgerückten Liberos B. Istogu zeitweise in der eigenen Hälfte ein. In der 42. Minute verpasste A. Graf nach einer Flanke von R. Tekin freistehend aus 12 Metern mit einem Kopfball knapp das TSV-Tor. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gelang dann Rippberger sogar noch der Ausgleich, der aber wegen einer Abseitsstellung eines Mitspielers keine Anerkennung fand.
Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Es war noch keine Minute gespielt, als Trunk (Neuzugang vom FC Schlossau) mit einem furiosen Schuss aus 25 Metern halbrechter Position den Ball zum 1:1 Ausgleich im TSV Tor versenkte. Die Antwort des TSV folgte in der 53. Spielminute, als ein wuchtiger Kopfball nach einer Ecke von der Torlatte auf die Linie und von dort wieder zurück ins Feld sprang. Im direkten Gegenzug wurde dann Stefan Schmidt im TSV Strafraum rüde von den Beinen geholt. Der foulende TSV Spieler wurde daraufhin mit der Ampelkarte zum Duschen geschickt, während der gefoulte ISV Spieler den fälligen Strafstoss kaltblütig zur umjubelten 2:1 Führung verwandelte. Nun warf der TSV alles nach vorne und versuchte über hohe Bälle und übertriebene Härte noch einmal das Blatt zu wenden. Unschöner Höhepunkt dieses rüden Spiels war ein Tritt eines TSV Stürmer an den Kopf des am Boden liegenden ISV Keepers D. Hitzenbacher, der Gott sei Dank nach kurzer Behandlung weiterspielen konnte. In dieser Phase des Spiels eröffneten sich den Kailbachern einige Konterchancen, wie in der 78. Minute, als A. Trunk alleine vor dem TSV Keeper knapp das TSV Gehäuse verfehlte. Besser machte es dann in der 88. Minute A. Graf, der einen Konter über Stefan Graf souverän zur verdienten 3:1 Führung abschloss. In der Nachspielzeit verwandelte der TSV dann noch einen Strafstoß zum 3:2 Endstand.
Viel Pech hatte die ISV Reserve, die ihr Gastspiel nach überlegenem Spiel mit einem unglücklichen 2:2 (0:1) Unentschieden beendete. Dabei dominierte die ISV Reserve klar das Spiel und erarbeitete sich trotz der hohen Temperaturen Chance um Chance - leider fehlte im Abschluss oft die nötige Kaltblütigkeit. Die Tore der ISV erzielten 1:1 Jermo Pollat (60. Min) und 2:1 Roger Zimmermann (75. min).
Das erste Heimspiel der neuen Runde und gleichzeitig auch das erste Derby bestreitet die ISV Kailbach am kommenden Sonntag, den 10. August um 15 Uhr zu Hause im Ittertal gegen den TV Hetzbach. Das Spiel der Reservemannschaften wird bereits um 13.15 Uhr angepfiffen.


03.08.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL