WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 18. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

FC Höchst - SV Gammelsbach 2 : 2 (0 : 0)

(bro) (rj) Mit einem Remis startete der SV Gammelsbach am gestrigen Sonntag in die neue A-Liga-Runde. Beim FC Höchst holte man ein 2:2, mit dem man am Ende nicht ganz zufrieden sein konnte. Bei tropischen Temperaturen begann die Partie gleich mit einem Paukenschlag, da Michael Vay per Freistoß ins Tor traf – vermeintlich. Referee Müller (Rimbach) erkannte auch zunächst auf Treffer, ließ sich dann aber von den vehement protestierenden Höchstern umstimmen und gab Abstoß. Ob der Ball wirklich drin war, lässt sich leider nicht genau sagen. In der Folgezeit war das Spiel sehr ausgeglichen. Beide Teams versuchten verständlicherweise möglichst kraftsparend zu agieren, um der Hitze nicht zum Opfer zu fallen. Es wurde aber keinesfalls "Sommerfußball" gezeigt, denn das Spiel war trotz allem schnell, was auch die Tatsache belegt, dass es in der 26. Minute Foulelfmeter für die Platzherren gab, als ein FC-Stürmer nach schönem Konter nur unfair gebremst werden konnte. Zum Glück für die Freiensteiner setzte Ümüt Yildizkaya das Leder aber neben das Gehäuse von Jürgen Schmidt. Die Gäste hatten daraufhin mehr vom Spiel, ohne aber zwingend zu sein. So ging es in die wohlverdiente Pause.
Nach dem Wiederanpfiff spielte dann nur eine Mannschaft : der SVG. Man stellte die Räume geschickt zu und ließ den FC-Kickern, die jetzt offenbar auch kräftemäßig etwas zurücksteckten, kaum Platz. Lohn dieser Mühen war dann das 0:1, das Dominik Schmitt nach schönem Alleingang in der 54. Minute gelang. Weiterhin gaben die Gäste Gas und kamen so auch zu Chancen – Höchst reagierte nur. Als dann erneut Schmitt im Strafraum zu Fall kam und Marco Flick den fälligen Strafstoß zum 0:2 versenkte (67.), schien der "Drops für den SVG gelutscht". Auch danach boten sich den Blau-Gelben reihenweise erstklassige Möglichkeiten, doch es kam zu keinem weiteren SVG-Treffer. So kam es dann wieder einmal, wie es kommen musste.
Innerhalb von zwei Minuten (79./81.) drehte Höchst das Spiel. Zunächst traf Mirsad Mersanovic mit einem abgefälschten Freistoß, und dann schloss Uwe Engel einen Konter zum 2:2 für die Heimischen ab. Man hatte nun beim SVG-Anhang die Befürchtung, dass dieses Spiel noch komplett kippt, doch es tat sich nichts mehr und es blieb beim 2:2-Remis. Fazit : Sicherlich ist ein Unentschieden beim im Vorfeld hoch gehandelten FC Höchst als Erfolg zu werten. Jedoch muss man nach diesem Spielverlauf konstatieren, dass die Mannen um Marco Flick eigentlich zwei Punkte verschenkt haben, da man bei Stande von 0:2 den berühmten Sack hätte zumachen müssen. Trotzdem bot die Mannschaft eine ansprechende Leistung und zeigte auch bei diesen Saunatemperaturen große Laufbereitschaft.
Die Reservemannschaft spielte nicht.
Vorschau :
Am nächsten Sonntag spielt der SVG zu Hause gegen Aufsteiger TSV Günterfürst. Hier sind drei Punkte Pflicht, dabei darf man die offensivstarken Gäste aber keinesfalls unterschätzen. Anpfiff ist um 15 Uhr, die Reserven kicken um 13.15 Uhr.


04.08.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL