WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 20. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Drei arbeitsreiche Jahre in Jugendhaus investiert


Das Foto zeigt MdL Peter Hauk (4.v.r) bei seinem Besuch am Jugendzentrum zusammen mit den Gemeinderäten Reinhard Kessler (re) und Stefan Vogl (2.v.r), dem Sprecher des Waldbrunner Jugendhauses Markus Haas (3.v.r.), Kreisjugendreferent Rainer Wirth (5.v.r)sowie aktiven Mitgliedern des Waldbrunner Jugendhauses. (Foto: F. Baumgartner)

(tb) (fb) Einen Besuch im Jugendhaus Waldbrunn stattete gestern MdL Peter Hauk ab. Dabei war auch der Kreisjugendreferent Rainer Wirth anwesend, der über die aktuelle Situation der Jugendhäuser im Neckar-Odenwald-Kreis berichtete. Für die Mitglieder des Jugendhauses Waldbrunn berichtete Markus Haas, gleichzeitig Vorsitzender der JU Waldbrunn, über den derzeitigen Arbeitsstand am Jungendhaus.
Das Jugendhaus war vormals als Musterhaus für das Ferienhaus hergestellt und im Jahre 2000 als Jugendhaus vorgeschlagen worden. Im August 2000 habe man mit Renovierungsarbeiten begonnen. U.a. wurde der komplette Bodenaufbau erneuert, das Bad entfernt, dafür zwei Toiletten und eine Küchenzeile mit Theke eingebaut. Teuerste Anschaffung war hierbei mit rund 5000 Euro eine neue Treppe gewesen. Zum Teil wurden auch die Elektroleitungen erneuert. Als nächstes soll noch die Außenanlage gepflastert und die davor liegende Wiese begradigt werden, so dass man Platz für Veranstaltungen - angesprochen wurde hierbei ein Mitternachtskino - zur Verfügung hat. Man hofft, das am 26.09.2003, wenn das neue Sprecherteam um 18 Uhr im Rathaus Waldbrunn, gewählt wird, das Jugendhaus mit den Außenanlagen fertig gestellt ist.
Ursprünglich waren von der Gemeinde rund 2500 Euro für den Umbau bewilligt worden. Doch allein die Treppe habe hatte das Doppelte gekostet. Danach hat man noch 2500 Euro als Zuschuss von der Jugendhilfe des NOK erhalten, bevor die Gemeinde Waldbrunn noch einmal denselben Betrag zur Verfügung stellte. Zu einem späteren Zeitpunkt erhielten die Mitglieder des Jugendhauses noch einmal einen Betrag von 1250 Euro über die Jugendhilfe. Dafür wurde der Kauf von div. Einrichtungsgegenständen wie, Kühlschrank, Kaffeemaschine getätigt. Für die Außenanlagen erhält man noch 800 Euro vom Landratsamt.
Haas erwähnte auch die gute Zusammenarbeit mit dem Bauhof der Gemeinde Waldbrunn und der Firma Thomas Wandrey Elektrotechnik, die u.a. eine kompl. Satelliten-TV-Anlage kostenlos zur Verfügung stellte. Der derzeitige Sprecher stellte auch klar, dass jeder Jugendliche aus Waldbrunn das Jugendhaus nutzen könne. Dazu werde es zu bestimmten Zeiten geöffnet sein, die der Nachfrage entsprechend festgelegt werden.
Kreisjugendreferent Rainer Wirth lobte die dreijährige Arbeit der Jugendlichen am Waldbrunner Jugendhaus, welche das Interesse an einem eigenen Jugendhaus bestätige. Seitens der Gemeinde hätte man es versäumt, diverse Förderungsanträge an den NOK zu stellen, wodurch zusätzliche Fördermittel geflossen wären.
Er bot sich an, in der Anfangszeit bei Sprechersitzungen und Versammlungen beratend mit zu wirken und forderte die Waldbrunner Jugendlichen auf, kräftig Werbung für ihr Projekt und die nächste Wahl des Sprecherteams zu machen.
Auch MdL Peter Hauk fand nur lobende Worte für die Arbeit der jungen Waldbrunner, die zwischen 12 und 20 Jahre alt sind. Drei Jahre Zusammenarbeit würde auch den Zusammenhalt beweisen. Noch vor 20 Jahren waren die meisten Jugendlichen in Vereinen, doch mittlerweile seien viele nicht mehr bereit, sich an Vereine zu binden. Deswegen würden den Jugendhäusern im NOK eine immer größere Bedeutung zufallen. Ein Indiz hierzu seien über 50 Jungendhäuser aus 120 Dörfern im Landkreis – man sei damit führend in Baden-Württemberg - die betreut würden.
Das Waldbrunner Jugendhaus liegt zentral am Kurzentrum in Strümpfelbrunn, man hat kurze Wege zu allen anderen Ortsteilen. Zudem liegt der Bolzplatz und die Skater-Anlage in unmittelbarer Nähe. Dennoch würden keine Anwohner durch Lärm belästigt werden.


05.08.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL