WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 12. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

SV Gammelsbach – TSV Günterfürst 4 : 3 (2 : 2)

(jc) (rj) Sein erstes Heimspiel in dieser Saison konnte der SV Gammelsbach am vergangenen Sonntag erfolgreich gestalten. Einen nicht unerheblichen Anteil daran hatte Neuzugang Roland Schäfer, der sich sehr lauffreudig zeigte und obendrein auch zweimal traf.
Bei erneut tropischer Hitze begann die Partie verhalten, obgleich die Freiensteiner sofort die Initiative übernahmen. Die erste nennenswerte Aktion ereignete sich nach zwanzig Minuten, als Marius Trautmann mit überlegtem Schlenzer ins Gästetor traf, wogegen SR Bodeßer (SV Sandhausen) jedoch etwas hatte und zu Unrecht auf Abseits entschied. Deshalb war es überraschend, dass den Gästen nach 31. Minuten die 1 : 0-Führung gelang, für die Christian Hallstein sorgte. Allerdings kamen die Platzherren im Gegenzug zum Ausgleich, da Marco Flick einen Foulelfmeter – Volker Grab wurde im TSV-Strafraum unfair gebremst – souverän verwandelte (32.).
Nur sieben Minuten später jubelten die Heimischen erneut, nachdem Michael Vay einen herrlichen Freistoß zum 2 : 1 versenkt hatte. Als sich dann alle schon in der Pause wähnten, gelang dem TSV nach einem Konter durch Jens Olt das aus SVG-Sicht ernüchternde 2 : 2 (45.).
Nach dem Wechsel bot sich das gleiche Bild, denn die Blau-Gelben waren jetzt gefordert und blieben auch weiter am Drücker. Die Freiensteiner erspielten sich gute Chancen und eine davon nutzte Roland Schäfer in der 59. Minute per Kopf zum 3 : 2. Als dann der TSV-Akteur Oliver Naas mit der Ampelkarte zum Duschen geschickt wurde, war man auf SVG-Seite eigentlich sicher, dass nichts mehr „anbrennen“ würde. Es trafen aber nochmals die Gäste, für die erneut Jens Olt per Freistoß erfolgreich war. Jetzt waren die Gammelsbacher abermals gefordert und legten nun ihre läuferische Überlegenheit in die Waagschale. Letztlich wurde dies auch belohnt. Nach einem herrlichen Flankenlauf und einer präzisen Hereingabe von Falko Frey stand Roland Schäfer zum zweiten Mal goldrichtig und schoss die Platzherren endgültig auf die Siegerstraße – 4 : 3 (73.). Es tat sich nun kaum noch etwas und der SVG brachte gegen einen nun auch konditionell verausgabten Gast den Vorsprung über die Zeit.
Aus einer geschlossenen Mannschaft ragten Roland "Doppelpack" Schäfer, der jederzeit anspielbare Michael Vay sowie der unermüdliche Volker Grab heraus. Nach diesem Sieg hat der SV Gammelsbach weiterhin eine "weiße Weste" und rangiert nun im oberen Tabellendrittel.
Die Reserve des SVG kam kampflos zu den Punkten, da Günterfürst nicht antrat.
Am kommenden Sonntag hat der SV Gammelsbach wieder ein Heimspiel. Gegen den VfR Würzberg wird man sich aber steigern müssen, da die Kicker aus dem Höhendorf unter Zugzwang stehen und sicherlich alles dafür tun werden, um die ersten Zähler einzufahren. Der Anstoß dürfte dann wieder um 15 Uhr sein, entsprechend spielen die Reserven um 13.15 Uhr.


11.08.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL