WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 21. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Heimpremiere gründlich in den Sand gesetzt

(jc) (ge) Eine ernüchternde Heimniederlage musste der SVB gestern bei seinem ersten Auftritt in der Stried hinnehmen: Gegen die TSG Zell unterlag man mit 0:2 (0:1) und konnte leider zu keiner Phase des Spiels an die gezeigte Leistung vom 4:0-Auftaktsieg in Nieder-Kainsbach anknüpfen.
Zwar war man klar das spielbestimmende Team und hatte nahezu über die gesamten neunzig Minuten deutliche Feldvorteile, doch spiegelte sich dies leider nicht im Ergebnis wider. Im Gegenteil: Zell nutzte seine einzige Möglichkeit in der ersten Halbzeit und schloss einen Konter durch Andreas Meder nach einer knappen halben Stunde erfolgreich ab – 0:1 (28.). Gute Chancen auf Beerfelder Seite boten sich im ersten Spielabschnitt Norbert Hammann mit einem Fernschuss (20.), Jochen Schäfer, der aus kurzer Distanz am starken Zeller Keeper Germann scheiterte (25.), und dem aufgerückten SVB-Libero Robin Hemberger, der einen Kopfball knapp neben das Gehäuse setzte (35.).
Auch nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern das unveränderte Bild: Der SVB drückte und rannte sich aber immer wieder an der vom Zeller Spielertrainer Cutura gut organisierten und dichtgestaffelten Deckung fest. In der 58. Minute stellte der eingewechselte Andreas Lade den Spielverlauf dann endgültig auf den Kopf, als er mit einem direkt verwandelten Freistoss gar auf 0:2 erhöhte. Der SVB versuchte es nun mit der vielzitierten Brechstange und hatte in der Folgezeit auch einige gute Chancen zum Anschlusstreffer, doch wie schon in der ersten Hälfte reagierte TSG-Torwart Germann bei einem Schuss von Robin Hemberger (62.) und einem Kopfball von Gerd Eckhard (70.) mehr als prächtig. Zudem hatte der eingewechselte Tobias Bechtold noch eine gute Chance auf dem Fuss (77.). Letztlich blieb es aber bei dem 0:2 und somit war die erste Heimniederlage perfekt.
Der SV Beerfelden spielte mit folgender Aufstellung:
Meffert - Hemberger, Robin – Wohlgemuth, Thorsten, Krämer – Hemberger, Dennis, Wohlgemuth, Thomas, Hammann (72. Bechtold), Hallstein (72. Lehr), Röchner – Schäfer (46. Rebscher), Eckhard.
Besser als die erste Mannschaft machte es die Reserve, die auch ihr zweites Spiel in der noch jungen Saison gewinnen konnte und gegen Zell mit 2:0 (1:0) die Oberhand behielt. Als Torschützen waren Oliver Zipse und Oliver Rexroth – nach schönem Zuspiel von Bernhard Brauch - erfolgreich.
Am nächsten Sonntag, 17. August, gastiert der SVB in Sandbach bei Türk Breuberg und hat hierbei die Gelegenheit, Wiedergutmachung für die Niederlage gegen Zell zu betreiben. Spielbeginn ist um 15 Uhr (Reserve: 13.15 Uhr)



11.08.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL