WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 14. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Lokalderby in Moosbrunn - Thomas Dispan mit drei Treffern gegen seinen Ex-Club

(bro) (fw) Zur zweiten Runde im Heidelberger Kreispokal war gestern der VfB Eberbach zu Gast. Die Platzherren erwischten einen guten Start und gingen bereits nach sieben Minuten durch einen von Spielertrainer Oliver Grocholl sicher verwandelten Handelfmeter mit 1:0 in Führung. Der VfB ließ sich durch den schnellen Rückstand aber nicht beirren und versuchte die Begegnung an sich zu reißen. Fünf Minuten im Anschluss, Martin Münch mit dem Ausgleichstreffer, Moosbrunns Keeper stand etwas zu weit vor dem Gehäuse, Münch zog ab, der Ball prallte von der Querlatte "Wembley-mäßig" hinter der Torlinie. Danach plätscherte die Begegnung vor sich hin. Der VfB Eberbach hatte etwas mehr Spielanteile, auf beiden Seiten wurden jedoch kaum noch zwingende Tormöglichkeiten herausgespielt.
Nach dem Wechsel begann der SVM erneut mit einem Schnellstart. Gerade mal zwei Minuten waren gespielt, als Torsten Heckmann den Ball schön nach außen zu Saican Aydogmus passte. Der Neuzugang von TG Sinsheim spielte weiter zu Grocholl, der sich im Strafraum durchsetzte, den Überblick behielt und weiter spielte auf Thomas Dispan, der zentral vor dem Tor am Fünf-Meter-Raum auf seine Gelegenheit wartete. Schuss an die Latte, der Ball prallt zurück auf Dispan und von diesem ins Tor zur Moosbrunner 2:1-Führung. Von nun an war der SVM spielbestimmend. Feistoß für Moosbrunn, von Oliver Grocholl kurz gespielt auf Sebastian Herre, Flanke, Heckmanns Schuss ging haarscharf vorbei (56.). Erst nach gut einer Stunde verstärkten die Eberbach den Druck auf das Moosbrunner Tor, ohne dass etwas Zählbares dabei heraussprang. Bis zur 82. Minute. Eine kleine Unaufmerksamkeit nutzte Alexander Hauck zum erneuten Ausgleich. Doch im direkten Gegenzug fiel der vorentscheidende Treffer für die Heimelf. Saican Aydogmus Schuss konnte Eberbachs Torwart Schönig nur abklatschen, Thomas Dispan war zur Stelle und traf zum 3:2. Der Favorit aus Eberbach war geschlagen, der SVM ließ nicht locker. Cleveres Zuspiel von Daniel Lübcke auf Sven Verfürth, hoher Ball in den Strafraum, Thomas Dispan mit einem wuchtigen Kopfball erzielte seinen dritten Treffer gegen seinen Ex-Club. Der SV Moosbrunn schlug in einem vor allem in der zweiten Hälfte spannenden Spiel den VfB Eberbach mit 4:2 und steht damit in der dritten Runde des Heidelberger Kreispokals.

18.08.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL