WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 18. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

SVG - VfR Würzberg 3 : 0

(bro) (rj) Zu einem souveränen, wenn auch etwas glanzlosen Sieg kam der SV Gammelsbach am Sonntag gegen den VfR Würzberg. Man siegte auch in der Höhe verdient mit 3:0. Die Platzherren erwischten einen Start nach Maß und führten nach Jürgen Lembergers Tor schon nach zwei Minuten mit 1:0. Auch danach boten sich den Blau-Gelben Möglichkeiten. Die beste davon besaß Marius Trautmann nach einer Viertelstunde, sein Schuss landete aber nur am Pfosten. Unverständlicherweise tat sich jetzt eine kleiner Bruch im Spiel der Heimischen auf. Die Gäste nahmen die Zweikämpfe besser an und spielten auch zielstrebig nach vorne. Zu einer Schrecksekunde für die Freiensteiner kam es daraufhin nach 30 Minuten, als SVG-Torwächter Jürgen Schmidt einen abgefälschten Freistoß nur nach vorne abklatschen konnte. Der Ball kam so zu einem VfR-Stürmer, jedoch zeigte dieser sich etwas überrascht und verzog. Dies blieb dann jedoch auch die einzige gute Torchance der Würzberger. In der Folgezeit war das Spiel sehr zerfahren, und so pfiff der gute SR Bruhn (SG HD-Kirchheim) zur Pause.
Auch in der zweiten Halbzeit war die Partie, die der SVG trotzdem kontrollierte, nicht gerade ansehnlich und bis zur 70. Minute tat sich kaum Nennenswertes. Dann allerdings stellte einmal mehr Roland Schäfer die Weichen auf Heimsieg, als er eine Flick-Ecke mit einem wuchtigen Kopfball zum 2:0 verwertete. Jetzt schien der Knoten auf Seiten des SVG geplatzt, denn schon kurze Zeit später traf Roland Jahn nach feinem Pass von Marius Trautmann zum 3:0 (75.). In der verbleibenden Spielzeit agierten dann nur noch die Mannen um Kapitän Falko Frey. Würzberg kam nun kaum mehr aus der eigenen Hälfte und hatte noch Glück, dass es nach mehreren hochkarätigen SVG-Chancen beim 3 : 0 blieb. Der Sieg des SV Gammelsbach war sicherlich nicht glänzend, doch war er allemal verdient, zumal man erneut gerade gegen Ende des Spiels läuferisch zu überzeugen wusste. Außerdem bleiben die Freiensteiner mit diesem Erfolg weiter ungeschlagen. Die SVG-Reserve fuhr ihre Punkte wiederum kampflos ein, da Würzberg keine Mannschaft stellen konnte.

Vorschau :
Bereits am Donnerstag, 21. August, um 18.30 Uhr gastiert der SVG bei der SG ROTHENBERG, die jüngst mit zwei Erfolgen gegen Hummetroth und beim FC Höchst aufhorchen ließ. Die Trauben dürften dort also hoch hängen.
Am Sonntag hat der SV Gammelsbach wieder ein Heimspiel gegen den TSV HÖCHST, was nicht minder schwer werden dürfte. Anstoß ist dann um 15 Uhr, ein Reservespiel findet nicht statt.

18.08.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL