WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 17. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

VfR Würzberg - SV Beerfelden 1:1

(bro) (ge) Nicht über ein Remis hinaus kam der SVB am vergangenen Sonntag bei seinem Gastspiel in Würzberg und spielte damit bereits das dritte Mal in Folge unentschieden. Die Anfangsminuten gingen dabei klar an die Gäste aus der Oberzent, die druckvoller nach vorne spielten und auch durch zwei Kopfbälle von Roland Hartmann nach Standardsituationen die ersten nennenswerten Torchancen verbuchen konnten. Würzberg, mit zuletzt zwei Siegen im Rücken, agierte im ersten Spielabschnitt zu druck- und ideenlos, um die sichere SVB-Abwehr in Verlegenheit bringen zu können. Nach einer knappen halben Stunde kam dann die zu diesem Zeitpunkt verdiente Gästeführung: Nach einem energischen Sololauf des mitaufgerückten Jens Rebscher war es Jochen Schäfer, der einen mustergültigen Querpass von Dennis Hemberger zum 0:1 ins Netz schob (28.). Die Gastgeber zeigten sich nun etwas geschockt, und der SVB brachte die knappe Halbzeitführung sicher in die Kabine. Doch leider hatte dieses 1:0 nach der Pause nicht lange Bestand, denn unmittelbar nach dem Wiederanpfiff durch SR Singer (Großwallstadt) konnte VfR-Akteur Daniel Weyrauch im Anschluss an einen Eckball ungehindert zum 1:1 einköpfen und brachte sein Team somit wieder zurück ins Spiel (49.). Im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte entwickelte sich nun eine recht ausgeglichene Partie mit vereinzelten Chancen auf beiden Seiten. In der Schlussviertelstunde hatte der SVB dann wieder mehr von der Partie, und Michael Hallstein hatte in der 80. Minute nach einer Flanke die erneute Führung auf dem Fuß, doch leider traf er den Ball nicht richtig und verzog. Zwar hatte man in den letzten Minuten mehr zuzusetzen und bei Würzberg schwanden zusehends die Kräfte – letztlich blieb es aber beim 1:1, womit sich die Gastgeber sicher eher anfreunden können als der SVB, der damit weiterhin bei einem ausgeglichenen Torverhältnis (9:9) und 9 Punkten im Mittelfeld der Tabelle rangiert.
Der SV Beerfelden spielte in folgender Aufstellung:
Meffert – Wohlgemuth Thomas – Rebscher, Wohlgemuth Thorsten – Hallstein, Röchner, Hemberger Robin, Lehr, Hemberger Dennis – Hartmann (82. Eckhard), Schäfer.

Die Reserve eilt indes weiter von Sieg zu Sieg und verteidigte die Tabellenführung souverän. In Würzberg siegte man klar mit 5:1. Als Torschützen waren Tobias Bechtold (2), Oliver Rexroth (2) sowie Martin Thiess erfolgreich. Folgende Spieler fuhren den zu keiner Zeit gefährdeten Sieg sicher nach Hause: Veith – Weber – Korn, Krämer – Brauch, Rexroth, von der Au, Bauer, Hofmann – Bechtold (46. Thiess/61. Lang), Bunyong.

Vorschau
Bereits am kommenden Donnerstag, 11. September, rollt in der Stried wieder der Ball. Gegner im Oberzent-Derby ist die SG Rothenberg, die bisher sehr gut in die neue Saison gestartet ist. Am Sonntag, den 14. September gastiert der SV Beerfelden dann beim TSV Höchst. Spielbeginn ist um 15 Uhr (ohne Reserve).






08.09.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL