WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 18. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

SV Beerfelden - TSV Günterfürst 5:0 (3:0)


SVB-Kapitän Mathias Willenbücher vor einem seiner weiten Einwürfe. (Foto:privat)

(tw) (ge) Einen zu keiner Zeit gefährdeten und auch in dieser Höhe verdienten 5:0-Erfolg feierte der SV Beerfelden am Sonntag bei seinem Heimspiel gegen den A-Liga-Neuling TSV Günterfürst.
Nach den beiden Siegen gegen Rothenberg und Höchst wollten die Mannen um Spielertrainer Roland Hartmann gegen Günterfürst unbedingt nachlegen, um sich weiter in der Tabelle nach vorne zu arbeiten. Und wie schon in Höchst erwischte man einen Auftakt nach Maß: Es waren keine fünf Minuten gespielt, als Robin Hemberger die frühe Führung gelang. Nach einem Foul an Gerd Eckhard versenkte Hemberger, der nach seinem Muskelfaseriss sein Comeback im SVB-Mittelfeld feierte, das Leder mit einem überaus listig getretenen Freistoss im Günterfürster Gehäuse – 1:0. Das brachte nun natürlich weitere Sicherheit ins Beerfelder Spiel und so erarbeitete man sich im weiteren Verlauf gleich eine ganze Reihe von Torchancen, die man allerdings zunächst allesamt ungenutzt ließ. Die Gäste aus Günterfürst hatten dem Angriffswirbel des SVB in dieser Phase nichts entgegenzusetzen und gerieten immer stärker unter Druck. In der 30. Minute fiel das längst überfällige 2:0, als Jochen Schäfer in bester Torjäger-Manier nach einem Schuss von Christoph Röchner goldrichtig stand und aus 8 m erfolgreich war. Noch kurz vor dem Seitenwechsel besorgte Christoph Röchner auf Zuspiel von Jens Rebscher dann selbst die beruhigende 3:0-Pausenführung (44.). In der zweiten Halbzeit wollte man nahtlos an die ersten 45 Minuten anknüpfen, doch leider verflachte die Partie zusehends. Bei den Gästen aus Günterfürst war nun ein leichtes Aufbäumen festzustellen, das sich unter anderem auch in einer kleinen Serie von Eckbällen manifestierte – letztlich aber doch ohne zählbaren Erfolg. Erst in der Schlussviertelstunde spielte der SVB wieder entschlossener nach vorne und schraubte das Ergebnis noch auf 5:0. Zunächst bediente der eingewechselte Norbert Hammann Jochen Schäfer mit einem feinen Zuspiel und dieser hatte keine Mühe, mit seinem zweiten Treffer an diesem Tage das 4:0 zu erzielen (76.). Den Endstand stellte dann Gerd Eckhard her, der nach einem Schuss von Mathias Willenbücher, den der TSV-Torhüter nach vorne prallen ließ, per Abstauber erfolgreich war (81.). Alles in allem ein verdienter Sieg der Heimelf, die sich mit diesem Erfolg nun auf Platz 3 verbessern konnte. Der SVB agierte in folgender Aufstellung:
Meffert – Wohlgemuth Thomas – Rebscher, Krämer – Hemberger Dennis, Lehr, Willenbücher, Röchner, Hemberger Robin (75. Hammann) – Schäfer (80. Bechtold), Eckhard.
Die Reserve des SV Beerfelden behauptete den Platz an der Sonne und konnte auch ihr sechstes Spiel in dieser Saison erfolgreich gestalten. Am Ende gewann man nach leichten Anlaufschwierigkeiten klar mit 3:0 (1:0). Beim SVB feierte Neuzugang Stefano Ferrari sein Debüt, musste aber leider zur Pause verletzt ausscheiden. Zur 1:0-Pausenführung traf Bernhard Brauch auf Zuspiel von Oliver Zipse. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Oliver Rexroth zunächst per Elfmeter auf 2:0 (nach Foulspiel an Thomas Göbl), bevor Goalgetter Tobias Bechtold nach Vorarbeit von Oliver Rexroth den 3:0-Endstand markieren konnte. Erwähnenswert ist noch der spekakuläre Lattenknaller (79.) von Timo Bauer, dem so nur Zentimeter an seinem Premieren-Treffer für den SVB fehlten. Die Reserve spielte mit:
Fink – Krakowka – Krämer Christoph, Korn – Brauch, Kabel, Ferrari (46. Gimm), Rexroth, Hammann (46. Göbl) – Zipse, Bechtold (70. Bauer).

Vorschau:
Bereits am Donnerstag, den 25. September bestreitet der SVB ein weiteres Heimspiel in der Stried. Gegner ist die SG Sandbach. Am kommenden Sonntag, den 28. September gastiert man dann beim TV Fränkisch-Crumbach. Spielbeginn ist um 15 Uhr (Reserven 13.15 Uhr)


22.09.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Palestra Fitness

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL