WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

SV Moosbrunn tat sich schwer

(bro) (fw) Beim Tabellenvorletzten, dem FC Dossenheim 2, kam der SV Moosbrunn am gestrigen Mittwochabend zu einem mühevollen 1:0-Erfolg.
Auf dem ungeliebten und auch ungewohnten Kunstrasenplatz hatte der SVM große Probleme, ins Spiel zu finden. Der FC Dossenheim 2 hingegen, motiviert durch den ersten Saisonsieg am letzten Spieltag, dominierte anfangs die Begegnung. Dies machten die Moosbrunner den Platzherren auch ziemlich einfach. Hauptsächlich im Mittelfeld ließ man den Dossenheimern viel zu viel Platz, dadurch konnte der FC den Ball fast nach Belieben laufen lassen und sich eine Überzahl erspielen. Dazu kamen auf Moosbrunner Seite viele Ballverluste, zum einem wegen ungenauen Abspiels, zum anderen, weil man es zu oft mit langen hohen Bällen versuchte. Die Kugel wurde auf dem feuchten Kunstrasen für die Mitspieler zu schnell und ging ins Leere. So kam die Heimelf in den ersten 30 Spielminuten zu einigen guten Möglichkeiten durch Schüsse aus der zweiten Reihe und hatte sogar zwei Riesenchancen, als Moosbrunns Keeper Marcus Walter einen platzierten Schuss aus kurzer Distanz abwehren konnte und kurz darauf ein weiterer Versuch ans Außennetz ging. Zum ersten Mal richtig gefährlich für das Dossenheimer Tor wurde es nach etwa einer Viertelstunde. Ein platzierter Schuss von Torsten Heckmann, nach ausgeführtem Freistoß zwanzig Meter zentral vorm Gehäuse, ging denkbar knapp vorbei. Ansonsten war Moosbrunn in der ersten Halbzeit zu zaghaft. Nach dem Seitenwechsel wurde die Moosbrunner Vorstellung einen Tick besser, auch wenn die Gastgeber weiterhin leichte Feldvorteile hatten. Das Tor des Tages in der 51. Minute fiel nach einem schön anzusehenden Spielzug, eingeleitet von Aydogmus in der eigenen Hälfte, spielte dieser kurz auf Thomas Dispan, ein flacher Ball in die Spitze, Torsten Heckmann stürmte plötzlich allein aufs Dossenheimer Tor zu und schob die Kugel am herauseilenden Gastgeber-Torwart vorbei ins Netz. Der SVM hatte nun seine beste Phase. Zwei Minuten nach der Führung scheiterte Saican Aydogmus nach starkem Einsatz aus kurzer Distanz am Torhüter. Nach gut einer Stunde setzte Heckmann im gegnerischen Strafraum nach, erkämpfte sich den Ball, passte in die Mitte zu Thomas Dispan der direkt weiter gab an den fast daneben stehenden Aydogmus, doch dieser verzog übers Tor.
Auch der FC Dossenheim 2 hatte er in der zweiten Halbzeit noch manche gute Gelegenheit, schaffte es aber nicht, den Ball im Moosbrunner Kasten unterzubringen. Dagegen hatte Daniel Schuler in der letzten Spielminute noch die Möglichkeit, den knappen Vorsprung auszubauen, traf aber die Kugel nicht richtig, so dass sie weit übers Tor flog.
Auch solche Spiele, an Tagen an denen nicht viel geht, müssen erstmal gewonnen werden. Fazit: Über die drei Punkte freuen, Spiel abhaken.


02.10.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL