WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 23. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Neue Sprach- und Lernhilfe für Aussiedler- und Ausländerkinder


Schulleiterin Elisabeth Baumbusch (Hauptschule), Ewa Staszak-Göritz, Christian Jacobi, Schulleiter Norbert Hofstetter (Grundschule) (v.l.) (Foto:Claussen)

(jc) Das Förderwerk Eberbach e.V. konnte am heutigen Dienstag, 12.Dezember, in der Steige-Grundschule vom Vorsitzenden des DRK-Ortsverbands, Christian Jacobi, einen Scheck im Wert von 1.500 DM entgegennehmen. Mit diesem Betrag wird eine vor kurzem gestartete Maßnahme der außerschulischen Sprach- und Lernhilfe für Ausländer- und Aussiedlerkinder an der Steige-Grundschule bis zum Jahresende mitfinanziert. Den Restbetrag von rund 1.200 DM stellte das Sozialministerium zur Verfügung. Das Förderwerk hat für diese Maßnahme
Ewa Staszak-Göritz gewinnen können. Die gebürtige Polin aus Stettin lebt seit fünf Jahren mit Ihrer Tochter in Deutschland. Sie war in ihrer Heimat als Lehrerin an einem Gymnasium für die Fremdsprache Deutsch tätig und leistet nun acht Stunden pro Woche Hausaufgaben- und Lernhilfe für insgesamt fünfzehn Dritt- und Viertklässler in zwei Gruppen. Die Kinder kommen unter anderem aus Nigeria, Russland, Kosovo und aus der Türkei. Es ist geplant, diese Maßnahme mit vier Stunden pro Woche auf die fünften Klassen der Hauptschule auszuweiten. Stefan Frey vom Förderwerk betonte anlässlich der Scheckübergabe, dass in Eberbach, der Stadt mit dem zweithöchsten Ausländeranteil im Rhein-Neckar-Kreis, Sprachunterricht unverzichtbare Voraussetzung für die Integration von Aussiedlern und Ausländern sei. An der Steige-Grund- und Hauptschule betrage der Ausländeranteil rund 30 Prozent. Cristian Jacobi erläuterte seine Einschätzung als Vertreter des Deutschen Roten Kreuzes in Verbindung mit seiner persönlichen Erfahrung als Rechtsanwalt auch insofern, dass die Sprachförderung auch ein entscheidender Beitrag zur Kriminalprävention sein könne. Jacobi stellte in dieser Hinsicht in Aussicht, er könne sich vorstellen, dass sich das DRK im nächsten Jahr mit einem weit höheren Betrag an einem oder mehreren Projekten des Förderwerks beteiligen könnte.

13.12.00

[zurück zur Übersicht]

© 2000 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Gelita Cup

Autohaus Ebert

Pächtersuche