WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 19. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

13 Tore und 6 Punkte gegen den FV Mümling-Grumbach

(bro) (rh) Fünf Siege in Folge standen für das Team um Spielertrainer Roland Hartmann zuletzt zu Buche – und diese Serie sollte auch gegen den Bezirksliga-Absteiger aus Mümling-Grumbach nicht reißen. Voll motiviert und konzentriert gingen die Schwarz-Gelben zu Werke, und es dauerte nur knapp vier Minuten, ehe dem späteren Matchwinner Jochen Schäfer die Führung gelang. Von Christoph Röchner gut in Szene gesetzt, tankte er sich auf der linken Seite durch und schlenzte das Leder mustergültig in den Giebel des von Harun Ismainoglu gehüteten Mümling-Grumbacher Gehäuses. Nur kurz danach war es erneut SVB-Sturmspitze Jochen Schäfer, der den Vorsprung auf 2:0 ausbauen konnte. Auf der rechten Seite hatte er sich den Ball erkämpft und schloss seinen Lauf kurz darauf eiskalt mit einem trockenen Linksschuss ab. Den lupenreinen Hattrick perfekt machte Schäfer dann nach 26 Minuten, als ihn Norbert Hammann mustergültig bediente, und der Beerfelder Goalgetter seinen 8. Saisontreffer aus kurzer Distanz besorgen konnte. Doch auch der 2. Beerfelder Angreifer ging nicht leer aus, Gerd Eckhard traf nach einer Kopfball-Verlängerung von Jochen Schäfer mit einem kernigen Rechtsschuss (38.). Mit diesem beruhigenden 4:0 Vorsprung im Rücken hätte man eigentlich vollkommen souverän und abgeklärt aufspielen können, doch kurz vorm Seitenwechsel gelang dem FV Mümling-Grumbach noch der Anschlusstreffer. Nachdem Steffen Lehr gegen Gerd Nepputh im Strafraum etwas ungestüm zu Werke gegangen war, entschied der umsichtige Mann in Schwarz auf Strafstoß. Den Elfmeter verwandelte Manuel Eisenherz souverän, und somit war auch Lars Meffert nach 311 Minuten erstmals wieder geschlagen. In der 2. Halbzeit entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel, bei dem eigentlich keines der beiden Teams durch spielerische Glanzlichter überzeugen konnte. Erwähnenswert noch der Anschlusstreffer zum 2:4 der Gäste, den Frank Geissler besorgte. Letztendlich brachte der SVB den Erfolg dann abgeklärt über die Zeit und steht somit mit drei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Türk Breuberg noch immer auf dem 2. Platz der Tabelle. Für die drei Punkte gegen Mümling-Grumbach sorgten: Meffert – Wohlgemuth, Thomas – Rebscher, Krämer (80. Wohlgemuth, Thorsten) – Hammann, Lehr (77. Hallstein), Röchner, Hemberger D., Willenbücher – Schäfer, Eckhard.

Auch die Reserve gab sich im Kerweheimspiel keine Blöße und spielte insbesondere in der ersten Hälfte stark auf. Bereits nach 45 Minuten stand es 6:0 für die spielstarken Beerfelder. In der zweiten Halbzeit konnte man das Ergebnis schließlich noch auf 9:1 schrauben, Wermutstropfen war sicherlich die Tatsache, dass Timo Bauer sein heiß ersehntes Kerwetor leider nicht gelang. Die Treffer teilten sich folgendermaßen auf: Tobias Bechtold (4), Michael Hallstein (2), Robin Hemberger, Thorsten Wohlgemuth, Bernhard Brauch.

Am kommenden Sonntag, 12. Oktober, steht dem SVB eine weitere schwere Prüfung ins Haus. Im Ittertal kommt es zum Duell mit dem starken Aufsteiger der ISV Kailbach. Spielbeginn ist um 15 Uhr, die Reserven beginnen wie gewohnt um 13.15 Uhr.


07.10.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL