WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 12. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Moosbrunn verabschiedet sich aus oberem Tabellendrittel

(bro) (fw) Die zweite Heimniederlage in Folge kassierte der SV Moosbrunn bei eisigem Wind gegen den TSV Meckesheim. In den ersten dreißig Minuten sah man zwei gleichwertige Mannschaften, deren Hinterreihen bis auf wenige Torschüsse keine verwertbaren Chancen ermöglichten. Das Geschehen spielte sich im Mittelfeld ab, Strafraumszenen waren die Ausnahme. Nach einer halben Stunde hatte Thomas Dispan auf Moosbrunner Seite die bis dahin beste Möglichkeit, statt den Ball einzuköpfen wählte er die schlechtere Variante und spielte das Leder mit dem Fuß, so dass der Gästekeeper keine große Mühe hatte abzuwehren. Wenig später ging Aydogmus Schussversuch aus guter Position neben das Tor. Besser klappte es in der 40. Minute. Nach einer Vorlage von Sven Verfüth war Thomas Dispan zur Stelle und erzielte die Führung der Heimelf. Doch schon im direkten Gegenzug kam der Ausgleich für den TSV Meckesheim. Moosbrunns Torwart allem Anschein nach zu weit vor seinem Kasten, Alexander Kriegers Schuss aus gut zwanzig Metern passte genau. 1:1, der Halbzeitstand.
In der zweiten Halbzeit nahm der SVM das Heft in die Hand und versuchte Meckesheim zunehmend unter Druck zu setzen. Mit schnellen Angriffen ließ man den Gästen bis zur 70. Minute kaum noch Luft zum Atmen. Zwar war für die Platzherren anfangs im Strafraum meist Schluss, aber man fing die Kugel im Mittelfeld sofort ab und startete einen neuen Versuch. Während Moosbrunn nun das Spiel machte und sich dann auch endlich gute Chancen erarbeitete, kamen die Gäste bis Mitte der zweiten Hälfte nur noch zu einem Torschuss, den Marcus Walter problemlos parieren konnte. Ein weiterer schneller Angriff über Torsten Heckmann, der fast an der Torauslinie einen hohen Ball auf Krickl an der Strafraumgrenze zurücklegte, ein scharfer halbhoher Schuss, knapp daneben (66.). Eine Minute später ein weiter Pass in die Spitze, wieder ein Schuss von Marcell Krickl, ein Gegenspieler fälschte den Ball noch ab, und die Kugel senkte sich in Höhe des Lattenkreuzes nur um wenige Zentimeter am Tor vorbei (67.). Wie aus dem Nichts die Gästeführung nach 72 Minuten. Konterspiel, das Moosbrunner Mittelfeld überbrückt, per Doppelpass die Moosbrunner Abwehr auflaufen lassen, Alexander Botscher traf ins lange Eck. Drei Minuten im Anschluss sorgte Dispan mit dem Kopf fast wieder für den Ausgleich der Heimelf. Aber im direkten Gegenzug ein Freistoß an der Strafraumgrenze für den TSV Meckesheim, den erneut Botscher zum 1:3 direkt verwandelte (75.). Der SVM machte weiter Dampf, um vielleicht zumindest noch einen Punkt herauszuholen. Zacharias durchspielte von rechts kommend die komplette Gästeabwehr, scheiterte dann aber durch schwachen Abschluss am Tormann. Wieder Zacharias, diesmal mit einem Flankenball in den Strafraum, Seitfallzieher von Christian Schätzle über das Tor. Freistoß für Moosbrunn an der linken Strafraumaußenlinie, Oliver Grocholl direkt aufs lange Eck – an den Pfosten. Die Chancen um das Spiel für sich zu entscheiden, waren mal wieder vorhanden, die Gäste aber machten aus vier Möglichkeiten drei Treffer und nutzten so ihre Gelegenheiten eiskalt aus. Der TSV Meckesheim spielte effektiver und war dadurch verdienter Sieger. Der SV Moosbrunn verabschiedet sich mit der vierten Saisonniederlage vorerst aus dem oberen Tabellendrittel.



16.10.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL