WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 18. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Schöner Auftaktsieg von Timo Wäsch

(bro) (ds) Am vergangenen Sonntag bestritt der Schachclub Eberbach sein erstes Verbandsrundenspiel der neuen Saison. Auftaktgegner der aus zehn Mannschaften bestehenden Bezirksklasse Heidelberg waren die SF Botvinnik Steinsfurt. Nach langem Kampf und nur einem Remis in acht Spielen setzten sich die Eberbacher knapp mit 4,5:3,5 durch. Der Spielverlauf deutete zunächst auf einen klaren Sieg für Eberbach hin. Nach einer frühen Punkteteilung durch Attila Draxler am achten Brett und zwei weiteren schönen Siegen von Timo Wäsch (Brett 6) und Matthias Heck (Brett 3) ging der SCE in Führung. Wenig später überspielte auch Bernhard Geier (Brett 4) seinen Gegner, so dass nur noch ein Punkt zum Gesamtsieg fehlte. Aber dieser Punkt ließ auf sich warten. Udo Lanz (Brett 2) erlangte mit den schwarzen Steinen zwar eine schöne Druckstellung, geriet aber nach einem taktischen Manöver seines Gegners plötzlich selbst in ein Mattnetz und gab auf. Auch Gerhard Fischer (Brett 7) stand lange Zeit nicht schlecht. Dennoch wurde sein Remisangebot von seinem Gegner abgelehnt, der nach und nach gute Angriffsmöglichkeiten auf dem Königsflügel bekam. Nach vier Stunden gewann der Steinsfurter und verkürzte damit das Ergebnis auf 2,5:3,5. Was dann am fünften Brett geschah, kam den Eberbachern sehr gelegen. Daniel Sauer setzte seinen Eröffnungsvorteil früh in einen Bauerngewinn um und hielt diesen bis ins Turmendspiel. Und in dieser für Weiß klar vorteilhaften, aber durchaus noch zu verteidigenden Stellung gab sein Gegner auf. Er war der Ansicht, dass Eberbach schon uneinholbar in Führung lag. Minuten später verlor Günter Wilm in einem unkonzentrierten Moment Material und darauf hin auch seine Partie. Hier erst war den Spielern auf beiden Seiten klar geworden, wie knapp es wirklich stand. Nach diesem glücklichen, aber letztlich verdienten Sieg sollten die Eberbacher für die kommenden Spiele gewappnet sein. Denn um ganz oben erfolgreich mitzuspielen, gilt es auch, in brenzligen Situationen die Übersicht zu behalten.

Die zweite Mannschaft unterlag dem SK Sandhausen IV mit 2:4. Gewonnen haben Lukas Falk- in seinem ersten Spiel für den Schachclub- und Timo Höfler. Ohne Punktgewinn blieb es bei Wolfang Sigmund, Patrick Nitsch, Kevin und Patrick Bohn.






20.10.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL