WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 17. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

SVB dreht die Partie im Erbacher Sportpark

(bro) (ge) Dank eines 2:1-Auswärtssieges beim starken Aufsteiger SG Erbach verteidigte der SVB am vergangenen Sonntag die Tabellenführung in der A-Liga Odenwald. Im ersten Spielabschnitt sah es zunächst aber nicht nach einem Erfolg der Schwarz-Gelben aus. Gegen die couragiert aufspielenden Gastgeber fand die Oberzent-Elf zunächst nur schwer in die Partie. So gewannen die Kreisstädter in der ersten Halbzeit das Gros an Zweikämpfen und die routinierten Schaltzentralen Schwinn/Vasilevski zeigten eine starke Leistung und setzten ihre Mitspieler des Öfteren gekonnt in Szene. Auf Beerfelder Seite haperte es noch am zwingenden Spiel nach vorne und so blieben nennenswerte Strafraumszenen Mangelware. Auch die Erbacher konnten sich zwar nicht viele Chancen erarbeiten, kamen aber durch Christoph Breitwieser zur 1:0-Pausenführung, der mit einem sehenswerten Schuss ins Tordreieck SVB-Goalie Lars Meffert keine Abwehrchance ließ (18.).
In der Halbzeitpause schien Spielertrainer Roland Hartmann aber die richtigen Worte gefunden zu haben, denn wie ausgewechselt kamen die Beerfelder aus den Kabinen und stemmten sich nun mit aller Macht gegen die drohende Niederlage. Der SVB zeigte nun viel mehr Biss und drängte die Gastgeber zunehmend in die Defensive. Endlich lief der Ball besser in den eigenen Reihen, und so tauchte man mehrmals gefährlich im Erbacher Strafraum aus. Nach 68 Minuten war es dann soweit: Nachdem sich zunächst Dennis Hemberger im Mittelfeld den Ball erkämpft hatte, war es schließlich Roland Hartmann, der ein Zuspiel von Christoph Röchner mit einem satten Flachschuss aus etwa 20m im Netz versenkte – 1:1. Gegen die ob des Gegentores etwas konsterniert wirkenden Erbacher ließ man nicht locker und wollte nun natürlich noch mehr. Der SVB war in der Schlussphase jetzt hellwach und sollte für seine Mühen schließlich auch noch belohnt werden. Nach einem von Matthias Willenbücher getretenen Freistoß an der Strafraumgrenze stand Michael Hallstein im Fünf-Meter-Raum goldrichtig und köpfte zum viel umjubelten 1:2 (87.) ein. Damit war die Partie gedreht, und auch in den letzten Minuten ließ die von Libero Robin Hemberger gut organisierte Deckung keine brenzligen Situationen mehr zu. Nach dem Schlusspfiff durch SR Gramlich (Mosbach) war die Freude auf SVB-Seite natürlich dementsprechend groß. Der SVB spielte in folgender Aufstellung: Meffert – Hemberger Robin – Wohlgemuth Thorsten, Rebscher – Willenbücher, Hammann (64. Hartmann) , Hemberger Dennis, Röchner, Hallstein – Eckhard, Schäfer (70. Krämer).

Reserve:
Auch die zweite Mannschaft konnte ihr Spiel siegreich gestalten und gewann das Spitzenspiel beim ärgsten Verfolger mit 1:0 (1:0). Den goldenen Treffer erzielte Horst Weber mit einer direkt verwandelten Ecke (27.). In der zweiten Halbzeit parierte Torhüter Alexander Fink bereits seinen zweiten Strafstoß in dieser Saison und hielt so den wichtigen Dreier für die Reserve fest. Der SVB agierte in folgender Formation: Fink – Krakowka – Korn, Kabel – Bauer, Zipse, Lehr (60. Göbl), von der Au, Weber – Hartmann (55. Hofmann), Bechtold.

Vorschau:
Am letzten Spieltag der Vorrunde empfängt der SV Beerfelden am kommenden Sonntag, 2. November, in der Stried die Elf des VfL Michelstadt. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr – Ohne Reserven.


27.10.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL