WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 19. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Olav Schilla und Sebastian Weiss gewinnen Gesamtwertung


Insgesamt konnten die Nachwuchsbiker, Leander Hofherr, Jan-Philip Kaufmann, Moritz Hofherr, Viola Münch, Alessandro Sepp und Julia Sepp (v.l.n.r.), aus dem Hohen Odenwald mit drei ersten Plätzen und einem zweiten, einem dritten und einem vierten Platz beim MTB-Rennen in Lauffen in den Schülerklassen die Akzente setzen. (Fotos: Hofherr)

(jc) (hof) Zum Saisonfinale der Mountainbiker konnte die Radsportabteilung des VfR Waldkatzenbach eine große Mannschaft zum 10. Lauffener MTB-Rennen an den Start schicken. Im Gegensatz zum Vorjahr mussten die Biker in diesem Jahr allerdings kein Schlammbad absolvieren.
Früh am Morgen setzen insbesondere die Nachwuchsbiker die ersten Akzente. Auf einem Rundkurs von einem Kilometer Länge, der durch die Weinberge des Weinguts Eberbach-Schäfer führte, konnten die mitgereisten VfR-Fans in den Klassen U7 (Jg. 97 und jünger) und U9 (Jg. 95/96) mit Leander und Moritz Hofherr gleich zwei Sieger bejubeln. Dabei feierte Moritz Hofherr einen überragenden Start-Ziel-Sieg.
In der Klasse U11 (Jg. 93/94) männlich war Alessandro Sepp zum wiederholten Mal in dieser Saison von technischen Problemen gehandicapt. Dennoch konnte er einen hervorragender zweiten Platz belegen und erstmals in dieser Saison aufs Podium fahren.
In der Klasse U11 weiblich war einmal mehr Viola Münch das Maß der Dinge. Nach ihren Siegen in Waldkatzenbach und Neckarsulm gelang ihr der dritte Sieg in dieser Saison.
In der Kategorie Schüler U13 (Jg. 91/92) verfehlte mit Jan-Philipp Kaufmann ein weiterer Nachwuchs-Starter des VfR Waldkatzenbach das Treppchen nur knapp. Nach einem aufopferungsvollen Kampf belegte Kaufmann am Ende mit knappen Rückstand Platz 4.
Bei den Schülerinnen U15 (Jg. 89/90) musste die VfR-Starterin Julia Sepp, deren Teilnahme krankheitsbedingt bis kurz vor dem Start noch fraglich war, einen 3,7 Kilometer langen Rundkurs in Angriff nehmen, der insgesamt 90 Höhenmeter aufwies. Neben giftigen Anstiegen, die teilweise nur zu Fuß bewältigt werden konnten, zeichnete sich die Strecke durch technisch anspruchsvolle Abfahrten aus. Hier hatte das Team der Sportfreunde Lauffen um Berthold Probst wieder einen tollen Streckenverlauf durch die herbstlichen Weinberge gewählt. Julia Sepp konnte diese schwierige Strecke sehr gut bewältigen und am Ende Platz 3 belegen.
In den Rennen des Nachmittags gab es dann für die Biker vom Winterhauch nicht mehr so viele Erfolge wie beim Nachwuchs. Nur Sebastian Weiss bei den Junioren und Olav Schilla bei den Senioren I jeweils mit einem 2. Platz sowie Uli Körber mit einem 3. Platz bei den Senioren II konnten an die Erfolge der Schüler anknüpfen.
Sebastian Weiss sicherte sich mit diesem Platz auch den Sieg in der Gesamtwertung des Unterland-Odenwald-Cups. Darüber hinaus konnten Benjamin Zimmermann und Jens de Freese, die in Lauffen nicht am Start waren, Rang 3 bzw. 5 in der Gesamtwertung belegen. Olav Schilla stand bereits vor dem Rennen in Lauffen als Gesamtsieger des Unterland-Odenwald-Cups fest. Auch Uli Körber erreichte mit 744 Punkten und dem 3. Platz das Siegerpodest des Cups.
Bei der Jugend fehlte an diesem Tag ebenfalls ein Starter vom VfR Waldkatzenbach. Dennoch konnte Felix Starck nach hervorragenden Saisonleistungen den 4. Platz in der Cupwertung belegen. Dennis Müller aus Birkenfeld konnte den Pokal für den Gesamtsieg mit nach Hause nehmen.
Bei den Damen konnte Anna Bialecki die Saison mit einem sechsten Platz beenden. In der Gesamtwertung belegte die junge Starterin in ihrer ersten Rennsaison mit 740 Punkten Platz 4. Siegerin in Lauffen und in der Gesamtwertung wurde Kirsten Rösel (TV Miltenberg).
Bei den Herren war in Lauffen kein Starter des VfR am Start. Es siegte Harald Schestag vor Michael Bornträger und Jan Rösel (TV Miltenberg). Die Cupwertung ging mit 777 Punkten an Jan Rösel. Mit Tobias Rischer auf Platz 12 sowie Andrej Schulz auf Platz 16 gelang zwei VfR-Bikern der Sprung unter die TOP 20.
Traditionell stark vertreten war der VfR in den Seniorenklassen. Bei den Senioren I konnten sich, neben dem schon erwähnten Olav Schilla auf Rang 2, sieben weitere Fahrer im Klassement einreihen. Dies waren Marco Hufnagel (Lauffen 6./Cup Platz 3), Torsten Johmann (7./7.), Thomas Vogel (12./8.), Hans-Jürgen Wagner (19./10.), Bernhard Stockmann (24./27.), Frank Rieger (26./11.) und Andreas Michalske (37./19.). Darüber hinaus konnte sich mit Thomas Jeitner, der in Lauffen nicht am Start war, ein weiterer Fahrer vom Katzenbuckel mit Platz 9 in der Gesamtwertung behaupten.
In der Kategorie "Senioren II" konnten sich neben Uli Körber noch Karl Stumpf (Lauffen 12./Cup 11.), Radsportabteilungsleiter Peter Ihrig (15./12.), Kunibert Gramlich (17./13.) und Frank Redel (19./22.) platzieren. In der Gesamtwertung siegte Willi Binnig aus Schefflenz, der in Lauffen nicht mehr am Start war.
In Kooperation mit dem Bikerstammtisch um Stefan Lamminger konnte der VfR Waldkatzenbach auch beim Saisonabschluss in Lauffen den Pokal für die teilnehmerstärkste Mannschaft entgegen nehmen.

28.10.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Palestra Fitness

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL