WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Metzgerei Zorn

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 10. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

SVG torlos gegen SV Hummetroth

(bro) (rj) Am letzten Spieltag der Vorrunde der A-Liga Odenwald schaffte der SV Gammelsbach zuhause ein torloses Remis gegen den Aufstiegsaspiranten aus Hummetroth.
In der ersten Viertelstunde tasteten sich die Mannschaften nur ab, und es war zu spüren, dass kein Team schon früh in Rückstand geraten wollte. Auch im weiteren Spielverlauf blieb es bei einem offenen Schlagabtausch, wobei das Tempo jetzt deutlich höher wurde. Das Spiel mauserte sich nun zu einer echten Spitzenbegegnung: die Zuschauer sahen rassige Zweikämpfe und schöne Spielzüge hüben wie drüben, lediglich vor den Toren kam es zu keiner zwingenden Chance. Als dann alle schon an die Pause dachten, rüttelte Hummetroths Jens Krinke jeden noch mal wach. Nach einem Missverständnis in der Heimabwehr hatte der SVH-Stürmer Tormann Jürgen Schmidt schon umspielt, schoss den Ball aber zum Glück für den SVG aus spitzem Winkel nur an den Pfosten. Nach dem Wiederanpfiff von SR Jaksz (FC Limbach) bekamen die Mannen aus der Unterzent leichtes Oberwasser. Bedingt wurde dies vor allem dadurch, dass auf Seiten der Freiensteiner gerade nach vorne viele Ballverluste vorkamen. Aber auch die Gastelf leistete sich in diesem Zeitraum einige Abspielfehler. Die Partie verlor jetzt etwas an Klasse. Die größte Möglichkeit für die Heimischen hatte Dominik Schmitt nach einem Konter, doch setzte er die Kugel knapp daneben (67.). Etwa nach 80 Minuten hatte dann der SVH dann eine weitere Großchance, doch Thomas Weigel verzog freistehend. Die Schlussphase gehörte dann wieder den Blau-Gelben. Kurzfristige Hektik gab es hier nochmals, als Volker Grab im Hummetrother Strafraum einen Schlag an die Wade bekam, und viele SVG-Fans einen Strafstoß forderten. Der Pfiff, der durchaus angebracht gewesen wäre, blieb jedoch aus. So trennte man sich mit 0:0, was für den SV Gammelsbach durchaus als kleiner Erfolg zu werten ist, zumal man über weite Strecken des Spiels absolut ebenbürtig war und in der ersten Hälfte sogar mehr Anteile hatte. Zu erwähnen ist noch die starke Leistung von SVG-Verteidiger Stefan Marofsky, der den Hummetrother Sturmtank Pierre Mepitnujen nie zur Entfaltung kommen ließ.

Reserven:
Nach sieben Spielen ohne Niederlage musste sich die SVG-Zweite mit 1:4 geschlagen geben. Gegen vor allem im Sturm starke Gegner war die Niederlage verdient, wenn auch um ein Tor zu hoch. Das Ehrentor erzielte Frank Müller, der damit gleich bei seinem Debüt traf.

Vorschau:
Am kommenden Sonntag beginnt die Rückrunde und dann ist der FC Höchst zu Gast in Gammelsbach. Anstoß ist um 14.30 Uhr, die Reserve hat Pause.

02.11.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Brands4Sport

Star Notenschreibpapiere

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL