WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 18. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Fünf Tore durch Heckmann

(bro) (fw) Mit 5:1 im Auswärtsspiel beim FC Blau-Weiß Neckargemünd konnte der SV Moosbrunn seinen vierten Sieg auf fremden Platz, auch in dieser Höhe verdient, einfahren. Den besseren Start jedoch hatten die Gastgeber, die die Begegnung in der ersten halben Stunde bestimmen konnten und durch Gerd Müller nach bereits acht Minuten in Führung gingen. Der SVM zeigte sich durch den frühen Rückstand wenig geschockt und kam vier Minuten im Anschluss schon zum Ausgleichstreffer. Nach Flanke von Björn Muth verlängerte Torsten Heckmann direkt zum 1:1 (12.). Wenig später erkämpfte sich Heckmann den Ball am gegnerischen Strafraum, versetzte zwei Neckargemünder, doch der Torwart konnte zur Ecke klären - die nichts einbrachte. Nach einer halben Stunde Eckball von Marcell Krickl, Schuss durch Emanuele Gagliardi, wieder war der Keeper der Gastgeber zur Stelle. Doch auch die Blau-Weißen, die anfangs ein hohes Tempo vorlegten, kamen bis dahin noch einige Male gefährlich vors Tor der Moosbrunner, in dem, bei seinem wohl "einmaligen" Comeback bedingt durch die Abwesenheit beider Stammtorhüter, Rolf Heckmann eine fehlerfreie Leistung zeigte. Marcell Krickl bereitete mit einem Solo-Lauf durchs Mittelfeld die Moosbrunner Führung vor, kurzes steiles Zuspiel auf Heckmann, der ohne Mühe zum 1:2 traf (32.). Von nun an waren die Gastgeber weitgehend abgemeldet, der SVM übernahm das Kommando in dieser Begegnung, auch wenn bei weitem nicht alles im Spiel der Moosbrunner zusammenpasste. Chancen aber waren in der nächsten Zeit eher die Ausnahme. Erst in der 57. Spielminute sahen die Zuschauer nach einer Flanke von Sebastian Herre und der Direktabnahme von Thomas Dispan übers Tor der Platzherren die nächste gute Möglichkeit. Dann die Riesenchance für die Einheimischen zum Ausgleich, Gerd Müller schoss den Ball aus guter Position freistehend in die Wolken. Im direkten Gegenzug war wieder der SVM an der Reihe, Flanke von Heckmann, Krickl scheiterte am herauskommenden Neckargemünder Torhüter. Schönes Zuspiel von Saican Aydogmus auf die Außenbahn zu Heckmann, dieser zog in den Strafraum setzte das Leder aber um wenige Zentimeter am Tor vorbei. Direkter Freistoß für Moosbrunn 25 Meter vor dem gegnerischen Kasten. Anstatt zu schießen, legte sich Torsten Heckmann den Ball selbst vor, lief noch wenige Schritte und zog ab – der Treffer zum 1:3 zählte (70.). Die Proteste auf Neckargemünder Seite brachten nichts ein, kamen aber zurecht. Im Regelwerk des DFB ist zu lesen: "Bei der Ausführung jedes Freistoßes (direkt oder indirekt) muss der Ball ruhig am Boden liegen, und der den Freistoß ausführende Spieler darf den Ball erst wieder spielen, nachdem ein anderer Spieler den Ball berührt hat." Eine Fehlentscheidung des ansonsten hervorragenden Schiedsrichters. In der Folgezeit zeigte der SV Moosbrunn noch einige schön vorgetragene Angriffe, eine klare Torchance sprang bis kurz vor Ende aber nicht mehr dabei heraus.
Der FC BW Neckargemünd blieb in der zweiten Halbzeit blass. Wenn man die gut stehende Moosbrunner Hintermannschaft mal überwinden konnte, dann vereitelte Keeper Rolf Heckmann durch Übersicht und Mitspiel eine mögliche Torgelegenheit der Gastgeber schon im Ansatz.
Als man sich schon auf den Schlusspfiff einstellte, schlug der SVM noch zweimal zu. Ein weiter Einwurf auf Torsten Heckmann, der stürmte über die Flügel kommend in den Strafraum und traf gefühlvoll mit einem Heber über den Torwart weg halbhoch ins lange Eck (90.). Und auch das fünfte Moosbrunner Tor ging auf Heckmanns Konto: Nur sechzig Sekunden später flankte Aydogmus hoch in den Strafraum hinein, Heckmann kam von hinten und krönte seine starke Leistung mit dem Treffer zum Endstand von 1:5.

Reserve: Neckargemünd – Moosbrunn 0:4



02.11.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

FSK

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL