WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 18. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

SG Rockenau kassierte in Wilhelmsfeld erste Saisonniederlage

(jc) (cum) Die Serie der SG Rockenau ist gerissen. Mit 3:2 bezwang die TSG Wilhelmsfeld den bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter der Kreisliga B Nord in einer kampfbetonten Partie. Dabei hatte es zwischenzeitlich danach ausgesehen, als könnte Rockenau drei Punkte von der Wilhelmsfelder Höhe entführen. Doch die aufgrund des Fehlens des etatmäßigen Liberos Stefan Mainzer neu formierte Abwehr erwies sich in den entscheidenden Spielsituationen als zu anfällig. So erzielte Christian Bühler nach einem Abstimmungsproblem bereits in der 10. Minute das 1:0 für die Heimmannschschaft. Rockenau zeigte sich wenig beeindruckt und blieb in der Folge über weite Strecken feldüberlegen, hätte aber in der 37. Minute beinahe noch das 2:0 durch einen Foulelfmeter hinnehmen müssen. Doch SG-Keeper Sascha Köhler wehrte den Schuss von Bühler mit einem großartigen Reflex per Fuß ab. Im Gegenzug erzielte Rockenau den Ausgleich: Eine angeschnittene Freistoßflanke von Murat Can konnte die TSG-Abwehr nicht klären und Mario Wäsch drückte den Ball aus dem Gewühl heraus zum 1:1-Halbzeitstand über die Linie (40.).Als in der 53. Minute ein am Boden liegender TSG-Verteidiger den Ball im Strafraum mit der Hand stoppte und Ismet Kastrati den Elfmeter sicher zum 1:2 verwandelte, sah Rockenau schon wie der sichere Sieger aus. Doch nach einer guten Stunde verlor die Wäsch-Elf plötzlich den Faden und Wilhelmsfeld bekam Oberwasser. Die logische Konsequenz war der Ausgleich durch Thomas Kirsch, der sich in der 74. Minute einen langen Ball erlief und ihn clever über den Torwart hob. Nur vier Minuten später erzielte erneut Bühler nach einem Abwehrfehler die 3:2-Führung. Als dann Schiedsrichter Szarpak in der 80. Minute Rockenaus Mittelfeldmotor Max Huber wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit vom Platz stellte, stemmte sich die SG zwar noch mit zehn Mann gegen die drohende Niederlage, konnte das Blatt jedoch nicht mehr wenden, zumal einem Treffer von Wäsch wegen eines vorangegangen Fouls die Anerkennung versagt blieb.
Reserve:
TSG Wilhelmsfeld II - SG Rockenau II 11:1
Tor für Rockenau: Gregor Menges

09.11.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL